Kindersport im Fokus der Wissenschaft

19.10.2009

Kindersport im Fokus der Wissenschaft

24. Darmstädter Sportforum startet im November

marathon2
Studierende der TU beim Meet & Move 09.

Wie aktiv und fit sind Kinder und Jugendliche? Was bewirkt Kindersport für alle? Das sind nur zwei der Fragen, die renommierte Sportwissenschaftler aus ganz Deutschland beim 24. Darmstädter Sportforum im November 2009 erörtern werden. „Kindheit und Jugend im Fokus der Sportwissenschaften“ lautet der Titel der diesjährigen Veranstaltungsreihe an der TU Darmstadt.

„Die Vorträge werden auf Basis der beiden deutschen Kinder- und Jugendsportberichte ein umfassendes Bild über die sportlichen Aktivitäten von Kindern und Jugendlichen geben“, sagt der Veranstalter Prof. Dr. Franz Bockrath vom Institut für Sportwissenschaft der TU Darmstadt. „Alle Referenten beschäftigen sich seit längerer Zeit mit dem Thema und konnten einschlägige Veröffentlichungen beisteuern“, ergänzt der Sportwissenschaftler.

Den Anfang macht am 2. November 2009 Prof. Dr. Klaus Bös, Leiter des Instituts für Sport und Sportwissenschaft an der Universität Karlsruhe. Er stellt die Ergebnissen der deutschlandweiten Motorikstudie „MOMO“ vor, die die Aktivität und Fitness von Kindern und Jugendlichen untersucht hat. Eine Woche (9.11.2009) später lautet das Thema „Kindersport für alle: Analyse und Effekte“. Den Vortrag hält Prof. Dr. Werner Schmidt, Professor für Sportpädagogik und Sportdidaktik an der Universität Duisburg-Essen. Über „Nachhaltigkeit in der Sportförderung von Kindern und Jugendlichen“ spricht am 16. November der Leiter des Arbeitsbereichs Sportsoziologie an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken, Prof. Dr. Eike Emrich.

„Jugend ist anders!“ heißt es dann in der darauffolgenden Woche beim Referat von Prof. Dr. Edgar Beckers, Leiter des Institutes für Sportpädagogik und Sportdidaktik an der Ruhr-Universität Bochum. Im letzten Vortrag der Reihe am 30.11. widmet sich Prof. Dr. Swen Körner, Juniorprofessor für Sportpädagogik und Sportsoziologie an der Universität Hildesheim dem Thema „Die dicken Kinder der Gesellschaft und die Rolle der Sportwissenschaft“.

Die Vortragsreihe richtet sich an eine breite interessierte Öffentlichkeit. Geplant sind einstündige Vorträge mit anschließender halbstündiger Diskussion. Die Veranstaltungen finden jeweils ab 18 Uhr im Hörsaal S1/01 A01 statt. Die Vorträge werden aufgezeichnet und als

open learnware einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht.

zur Liste