Kinder erobern den Campus

29.08.2008

Kinder erobern den Campus

TU Darmstadt kommt auf dem Weg zur familienfreundlichen Universität voran

Darmstadt, 29.8.2008. Kleiner Schritt, große Wirkung: Ein neuer Eltern-Kind-Raum ist in der Mensa auf dem Campus Lichtwiese der TU Darmstadt eröffnet worden. Der Raum steht allen Studierenden und Universitäts-Beschäftigten mit Kindern zur Verfügung – zum Stillen und Wickeln, zum Spielen und als Treffpunkt für Eltern. Einen ähnlich ausgestatteten, geschützten Ort gibt es seit Februar 2008 in der Mensa Stadtmitte.

„Mit diesem Zeichen der Unterstützung unterstreichen wir einmal mehr unseren Anspruch, familienfreundliche Hochschule zu sein“, sagte TU-Kanzler Manfred Efinger. „Dieses Zertifikat der Gemeinnützigen Hertie-Stiftung ist uns eine Verpflichtung.“ Die Geschäftsführerin des Studenten-werks Darmstadt, Ulrike Laux, sagte: „Der Eltern-Kind-Raum gehört zu einem flexiblen Betreuungskonzept, mit dem wir gemeinsam die Studierenden und Beschäftigten unterstützen, die ihren Beruf, ihre wissenschaftliche Qualifizierung oder ihr Studium mit Familienpflichten in Einklang bringen müssen.“

Der neue Raum bietet darüber hinaus einen besonderen Service: Wenn Väter oder Mütter kurzfristig eine externe qualifizierte Betreuung benötigen, kann dies eine Erzieherin stundenweise organisieren, sofern sie spätestens einen Tag vorher „gebucht“ wird. So können Probleme etwa aufgrund besonderer Termine im Studium oder Betreuungsengpässen bei Mitarbeitern der Universität in den Ferien auch einmal direkt am Campus bewältigt werden.

Die TU Darmstadt hat sich im Jahr 2005 dem so genannten Auditierungsverfahren „Familiengerechte Hochschule“ der Hertie-Stiftung unterzogen und sich zu etwa dazu verpflichtet, ausländische Wissenschaftler mit Familie während ihres Gastaufenthalts an der TU zu unterstützen, eine Anlauf-stelle für Beruf und Familie in der Personalabteilung einzurichten und Mitarbeiter-Vorgesetzten-Gespräche zur Planung von Freistellungsphasen und Wiedereinstiegs nach der Elternzeit einzuführen. Seit 2007 wird auch eine Kinderbetreuung während der Schulferien angeboten. Auch der Verwaltungsrat des Studentenwerks hatte 2006 beschlossen, das Engagement bei der Kinderbetreuung auszubauen. Gemeinsames Ziel ist die Entlastung der Eltern durch die Neuschaffung oder Weiterentwicklung von bereits bestehenden Raum- und Betreuungsangeboten wie Krabbelgruppen oder Waldkindergarten – in enger Kooperation mit dem Elternverein „Förderkreis Kinderbetreuung“.

In enger Abstimmung mit der Wissenschaftsstadt Darmstadt plant die TU auch den Neubau eines Kinderhauses auf dem Campus Lichtwiese für 40 Kinder im Alter zwischen sechs Monaten und drei Jahren.

Hintergrund:

Über die allgemeine Bedarfssituation informiert eine im März 2008 veröffentlichte bundesweite Untersuchung zur Lebens- und Studiensituation der Studierenden mit Kind des Deutschen Studentenwerks: Studentische Eltern studieren länger. Sie unterbrechen ihr Studium viermal häufiger als ihre kinderlosen Mitstudierenden – mehr als die Hälfte der studentischen Eltern ist nebenher erwerbstätig. In Darmstadt, so ist außerdem einer regionalen Sonderauswertung zu entnehmen, liegt zwar die Zahl der studierenden Eltern unter dem Bundes-Durchschnitt, dafür ist die allgemeine Erwerbstätigenquote unter Studierenden hier besonders hoch.

zur Liste