Pilotprojekt: Lernen in der Mensa

04.05.2010

Pilotprojekt: Lernen in der Mensa

TU testet Mensa auf der Lichtwiese als Lernzentrum

Neuer Lernort: Die Mensa auf dem Campus Lichtwiese wird bis Anfang Juli auch Lernzentrum genutzt. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt.
Neuer Lernort: Die Mensa auf dem Campus Lichtwiese wird bis Anfang Juli auch Lernzentrum genutzt. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt.

Die Technische Universität Darmstadt macht ihre Mensa auf dem Campus Lichtwiese zum Lernzentrum. In einem Pilotprojekt wird die Mensa zunächst vom 10. Mai bis Anfang Juli jeweils von Montag bis Donnerstag zwischen 15 und 22 Uhr für die Studierenden geöffnet.

Bis zur Eröffnung des neuen Hörsaal- und Medienzentrums im Jahr 2012 sind Studien- und Arbeitsplätze auf der Lichtwiese ein knappes Gut. Um bereits jetzt dem gestiegenen Bedarf an Lernmöglichkeiten zu begegnen, werden die TU Darmstadt und das Studentenwerk die Mensa auf der Lichtwiese probeweise als Lernzentrum anbieten. Dazu wurden auf dem so genannten „Zwischendeck“ der Mensa zusätzliche Stromanschlüsse gelegt; den Zugang zum Internet gewährleistet das auf dem gesamten Campus verfügbare WLAN. Während der Pilotphase soll zunächst die grundsätzliche Akzeptanz sowie die Auslastung des neuen Lernorts untersucht werden.

Der Campus Lichtwiese der TU Darmstadt bietet zur Zeit Raum für mehr als 8.000 Studierende der Fachbereiche Architektur, Bauingenieurwesen, Chemie, Maschinenbau, Materialwissenschaften/Geowissenschaften sowie zahlreiche Forschungsbereiche wie zum Beispiel das Exzellenzcluster Smart Interfaces. Bis Oktober 2012 entsteht auf der Lichtwiese ein neues Hörsaal- und Medienzentrum mit rund 7.500 qm Nutzfläche. Das neue Zentrum wird über vier große Hörsäle, zwei Multifunktionsräume und 20 Lern- und Seminarräume unterschiedlicher Größe verfügen. Die neue Bibliothek im Hörsaal- und Medienzentrum wird alle bisher dezentral zugänglichen Medienbestände der Fachbibliotheken des Campus Lichtwiese zusammenführen.

Zum Thema:

Pressemeldung vom 04.05.2010

zur Liste