Arne Wahrburg erhält Liebig-Preis 2010

08.11.2010

Arne Wahrburg erhält Liebig-Preis 2010

Arne Wahrburg erhält für seine Diplomarbeit den Liebig-Preis 2010. Bild: Roland Steck
Arne Wahrburg erhält für seine Diplomarbeit den Liebig-Preis 2010. Bild: Roland Steck

Arne Wahrburg wurde am 4. November 2010 mit dem Heinrich und Margarete Liebig-Preis 2010 ausgezeichnet. Wahrburg erhielt die mit 2.000 Euro dotierte Auszeichnung für seine im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik entstandene Diplomarbeit „Strukturbeschränkte Regelungen nichtlinearer eingangsaffiner Systeme“.

Wahrburgs Diplomarbeit beschäftigt sich mit der mathematischen Beschreibung so genannter Multi-Agenten-Systeme, die sich aus einer Vielzahl von Individuen zusammensetzen. Mögliche Anwendungen der entwickelten Algorithmen finden sich unter anderem in Parallelrechnern zur Aufteilung der Berechnung komplexer Modelle (Wetter, Klima, etc.), in vernetzten Fahrzeug- und Logistiksystemen sowie in Koordinaten von Roboterteams. Wahrburg ist mittlerweile wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt. Dort beschäftigt er sich im Bereich der Regelungstheorie mit robusten Zustandsbeobachtern.

Der Liebig-Preis wurde in diesem Jahr zum ersten Mal vergeben. Die Stiftungssumme in Höhe von 100.000 Euro wurde von der Unternehmensgruppe Simpson Strong Tie in Erinnerung an die Firmengründer Heinrich und Margarete Liebig zur Verfügung gestellt. Ausgezeichnet werden jährlich hervorragende Master- bzw. Diplom-Arbeiten auf den Gebieten des Bauingenieurwesens, der Elektrotechnik sowie des Maschinenbaus.

zur Liste