Bundesverdienstkreuz für Carlo und Karin Giersch

09.12.2010

Bundesverdienstkreuz für Carlo und Karin Giersch

Karin und Carlo Giersch anlässlich der Verleihung des "Athene-Preises für Gute Lehre", der von der Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt im November zum ersten Mal verliehen wurde.Foto: Patrick Bal / TU Darmstadt.
Karin und Carlo Giersch anlässlich der Verleihung des „Athene-Preises für Gute Lehre“, der von der Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt im November zum ersten Mal verliehen wurde. Foto: Patrick Bal / TU Darmstadt.

Der hessische Ministerpräsident Volker Bouffier hat das Ehepaar Carlo und Karin Giersch mit dem Bundesverdienstkreuz ausgezeichnet. Die Ehrung der Bundesrepublik Deutschland erhielt das Ehepaar für sein langjähriges gemeinsames Engagement und seine mäzenatische Tätigkeit. Seit der Gründung der „Carlo und Karin Giersch Stiftung“ im Jahre 1990 unterstützen sie zahlreiche Institutionen mit Spenden und Zuwendungen und fördern den wissenschaftlichen und unternehmerischen Nachwuchs in vielen Bereichen.

Ein besonderer Schwerpunkt der Stiftung ist die Förderung von Projekten an der Technischen Universität Darmstadt. Bereits kurz nach der Gründung ermöglichte die Stiftung den Erwerb und Umbau des späteren „Chalet Giersch“ in den französischen Alpen, das jährlich von zahlreichen Gruppen der TU Darmstadt als Aufenthaltsort für wissenschaftliche Tagungen und internationale Begegnungen genutzt wird.

Auch vergibt die Stiftung drei Wissenschaftspreise an der TU Darmstadt; den E-Teaching-Award, den Athene-Preis für gute Lehre und den Gender Equality Preis für das Recruiting von Frauen in Forschung und Lehre. Im Juni 2007 erwarb das Ehepaar Giersch im Namen ihrer Stiftung ein mehrstöckiges Bürogebäude für die TU Darmstadt, in dem sich heute das Technologie- und Innovationszentrum der Innovationsgesellschaft Darmstadt mbH befindet. So wurde jungen Unternehmen aus der Region eine Möglichkeit geboten, Räume und Serviceleistungen zu günstigen Mietpreisen zu erhalten.

Im Jahr 1994 gründeten sie die „Giersch Stiftung“, die vor allem die Trägerschaft für das Museum Giersch am Frankfurter Museumsufer übernommen hat. Zur Förderung der Kinderheilkunde spendete die Stiftung Geld für einen Neubau am Clementine Kinderhospital in Frankfurt am Main. Für ihre hervorragende Arbeit wurden Carlo und Karin Giersch 2009 durch den heutigen Bundespräsidenten Christian Wulff mit dem Deutschen Stifterpreis ausgezeichnet.

Zum Thema:

Carlo und Karin Giersch Stiftung

zur Liste