Gute Idee!

20.12.2010

Gute Idee!

Scheibenwischernachschneider gewinnt Ideenwettbewerb der TU Darmstadt

Günstig, umweltfreundlich und sicher - mit dem Scheibenwischernachschneider Wipeo haben Absolventen der TU Darmstadt den diesjährigen Ideenwetbewerb gewonnen.
Günstig, umweltfreundlich und sicher – mit dem Scheibenwischernachschneider Wipeo haben Absolventen der TU Darmstadt den diesjährigen Ideenwetbewerb gewonnen.

Mit ihrem Scheibenwischernachschneider „Wipeo“ haben vier TU-Absolventen den diesjährigen Ideenwettbewerb der TU Darmstadt gewonnen. Das praktische Gerät setzte sich gegen 26 weitere Geschäftsideen von Studierenden, Absolventen und Wissenschaftlern der TU Darmstadt durch. Nun suchen die Erfinder Kapitalgeber für die Markteinführung.

Wenn Scheibenwischer nur noch Schlieren statt freier Sicht produzieren, tauschte man sie bislang aus. Mit ihrem Scheibenwischernachschneider „Wipeo“ wollen die TU-Absolventen Dr. Harald Sieke, Martin Sieke, Jörg Portmann und Christian Heinisch nun die Lebensdauer von Scheibenwischer-Blättern vervielfachen. „Mit Wipeo können Autofahrer eigenständig alle gängigen Wischerblätter bis zu vier mal sauber nachschneiden – das ist günstig, umweltfreundlich und sicher“, sagt Harald Sieke. Das Patent ist bereits weltweit angemeldet und erteilt, zur Anschubfinanzierung suchen die Erfinder nun nach Kapitalgebern für die Markteinführung des Geräts, das um die 30 Euro kosten soll.

Mit ihrer Idee setzten sich Sieke und seine Kollegen beim diesjährigen Ideenwettbewerb der TU Darmstadt gegen 26 weitere Geschäftsideen durch. Für den Sieg erhielten sie ein Preisgeld von 3.000 Euro, das von der Hanauer umicore AG gestiftet wurde. Der zweite Platz (2.000 Euro/Stifter: Darmstädter Sparkasse und Isra Vision AG) ging an eine Wissensdatenbank für Softwareentwickler, den dritten Platz (1.000 Euro/Stifter: Merck KGaA) errang ein Gerät, das die Körperhaltung seines Trägers kontrolliert und auf Fehlhaltungen hinweist.

UniTechSpin, die Gründerberatung der TU Darmstadt, fordert Studierende, Absolventen und Wissenschaftler bereits seit 2007 jährlich auf, ihre Geschäftsideen beim Ideenwettbewerb einer Jury aus Experten vorzustellen. Entscheidend für den Wettbewerbserfolg ist vor allem das Potential der Ideen. „Aber auch wer es nicht unter die ersten Drei schafft, kann vom Wettbewerb profitieren“, sagt die Gründungsberaterin Gudrun Lantelme. „Alle Teilnehmer erhalten ein differenziertes Feedback der Jury und gewinnen für ihre Idee ‚Mitdenker’ und Kontakte. Unsere Erfahrung zeigt: Es ist für die erfolgreiche Umsetzung von Geschäftsideen enorm wichtig, Anregungen von außen zu erhalten.“

Zum Thema:

Pressemitteilung vom 20.12.2010

Wipeo

zur Liste