„Advanced Investigator Grant“ für TU-Forscher

17.10.2008

„Advanced Investigator Grant“ für TU-Forscher

Zwei Millionen Euro Förderung für Forschung zu Signalverarbeitungsverfahren

Prof. Alex Gershman

Prof. Dr. Alex Gershman, Leiter des Fachgebiets Nachrichtentechnische Systeme an der TU Darmstadt, wird in den nächsten fünf Jahren vom European Research Council (ERC) mit einem „Advanced Investigator Grant“ gefördert. Prof. Gershman erhält die mit zwei Millionen Euro dotierte Förderung über fünf Jahre verteilt für sein Projekt „Robust Sensor Array Processing“ (ROSE).

Der erstmals verliehene ERC Advanced Investigator Grant erlaubt es ausgezeichneten Wissenschaftlern insbesondere auch aus den Ingenieurwissenschaften grenzüberschreitenden Forschungsthemen ihrer Wahl nachzugehen und fördert damit außergewöhnliche fächerübergreifende und Bahn brechende Forschungsprojekte. Gershman gehört damit zu den acht deutschen Forschern, die in diesem Jahr den Grant im Bereich der Physik und der Ingenieurwissenschaften erhalten haben. Schwerpunkt seines Projekts sind sogenannte robuste Signalverarbeitungsverfahren für Mehrantennensysteme mit Anwendungen für zukünftige drahtlose Kommunikation sowie Radar und Sonar.

Die ERC wendet sich mit den Advanced Grants an herausragende Forscher aus allen Wissenschaftsdisziplinen, die in ihrem Gebiet zur internationalen Spitze zählen. Die Ausschreibung sieht kein Alterslimit vor, die Antragsteller müssen jedoch außergewöhnliche Forschungsleistungen aufweisen.

zur Liste