Lichtwiesel beziehen neuen Bau

29.10.2008

Lichtwiesel beziehen neuen Bau

Waldkindergartengruppe auf der Lichtwiese erweitert ihr Angebot

Kinder der Waldkindergartengruppe "Lichtwiesel"
Die Kinder der Waldkindergartengruppe „Lichtwiesel“ haben jetzt auch ein Haus

Am Freitag, den 31. Oktober 2008, bezieht die Waldkindergartengruppe „Lichtwiesel“ des uniKITA Darmstadt ihren neuen „Lichtwiesel-Bau“ an der Lichtwiese. Durch die neuen Räume kann der uniKITA die Betreuungszeit bei den Lichtwieseln nachmittags auf 16 Uhr verlängern.

Die geräumigen Kindergarten-Modulcontainer sind dem Verein von der TU Darmstadt zur Verfügung gestellt worden. Ab 12.30 Uhr soll die Betreuung in den neuen Räumen stattfinden. Dabei wird den Kindern auch ein Mittagessen angeboten. Der Vormittag wird wie bisher bei Wind und Wetter im Wald und auf den Wiesen rund um die Lichtwiese verbracht.

Die neuen Räume ermöglichen erstmals in Darmstadt, das Konzept eines Waldkindergartens, das aus pädagogischen Gründen normalerweise auf den Vormittag begrenzt ist, mit längeren Betreuungszeiten zu vereinen. Dabei werden die Themen des Vormittags auch am Nachmittag weitergeführt und das im Wald Erlebte mit Büchern, Spielen und Experimenten aufbereitet. Das zugehörige Außengelände wird naturnah gestaltet und trägt zum Gesamtkonzept bei, in dem die Naturpädagogik klar im Vordergrund steht.

Der Waldkindergarten bietet Betreuung für Kinder von drei bis sechs Jahren. Die Kinder sind jeden Tag und bei jedem Wetter draußen unterwegs. Bei extremer Wetterlage dienen zwei Bauwagen als Schutzunterkünfte. Der Waldkindergarten bietet besondere Förderungsmöglichkeiten und natürlich viel Bewegung an der frischen Luft.

Die Motorik wird gefördert und alle Sinne werden geschult, der spielzeugfreie Wald regt in hohem Maße die Phantasie und Kreativität der Kinder an und fördert das soziale Miteinander. Begleitet von zwei ErzieherInnen und einer zusätzlichen Kraft erleben die 20 Kinder die Natur unmittelbar, sie lernen ökologische Zusammenhänge kennen und die Natur zu schätzen.

Plätze in den Krabbelstuben und im Waldkindergarten werden in der Regel zum Schuljahreswechsel frei. Die Anmeldung für Kinder von Darmstädter Studenten und Hochschulangehörigen ist jederzeit möglich. uniKITA, früher „Förderkreis Kinderbetreuung an TUD und FHD e.V.“, bietet seit 1986 als unabhängiger Elternverein, der ehrenamtlich von Eltern organisiert wird, Betreuung für Kinder von Studierenden und Hochschulmitarbeitern aus Darmstadt an. Für die kindgerechte Ausstattung der neuen Räume ist der Verein auf Spenden angewiesen und sucht noch Unterstützung durch Sach- und Geldspenden.

Für Kinder von ein bis drei Jahren betreibt der Verein vier Krabbelgruppen mit je zehn Kindern, betreut durch zwei ErzieherInnen und einer zusätzlichen Kraft. Zwei Gruppen befinden sich auf der Lichtwiese, zwei weitere in der Innenstadt. Zum pädagogischen Selbstverständnis gehört es, die Bedürfnisse der Kinder in den Vordergrund zu stellen und eine vertrauensvolle Atmosphäre zu schaffen, in der sich die Kinder wohl fühlen und sich in sprachlichen, sozialen, motorischen und musischen Bereichen entwickeln und entfalten können. Der tägliche Spaziergang an der frischen Luft ist selbstverständlich.

Weitere Infos und Kontakt:

www.unikita-darmstadt.de oder bei Bettina Scholz, Tel. 06151/16-6109.

Presse- und Fototermin:

Einweihung des neuen Lichtwieselbaus, Freitag, 31.10., ab 15 Uhr, neben dem Gebäudes des Fachbereichs Architektur (El-Lissitzky-Straße 1, Zugang über den Lichtwiesenweg)

he

zur Liste