Fokus auf inhaltliche Auseinandersetzung

27.11.2008

Fokus auf inhaltliche Auseinandersetzung

Neues Architekturmagazin GENERALIST wird am 3. Dezember vorgestellt

Titelseite Architekturmagazin GENERALIST
Titel und Cover sprechen für sich: GENERALIST, das neue Architekturmagazin aus der TU Darmstadt

Am kommenden Mittwoch, den 3. Dezember 2008, präsentiert der Fachbereich Architektur der TU Darmstadt sein neues Magazin GENERALIST. Der Launch der neuen, halbjährlich erscheinenden Zeitschrift wird um 19.30 Uhr in der „Kuhle“ im Fachbereichsgebäude Architektur (El-Lissitzky-Str. 1) im Anschluss an den traditionellen Mittwochabend-Vortrag stattfinden.

GENERALIST wird – im Sinne der im Titel repräsentierten Haltung – mit jeder Ausgabe einen Themenschwerpunkt beleuchten. Das zweisprachige deutsch-englische Magazin mit architekturjournalistischem Anspruch möchte eine breite Zielgruppe ansprechen und damit zu Diskussionen zwischen Praxis und Theorie der Architektur, des Städtebaus und benachbarter Gestaltungsdisziplinen anregen. Fokus dabei ist stets die inhaltliche Auseinandersetzung mit architekturrelevanten Themen, nicht die bildliche Darstellung gebauter Umwelt.

Herausgeber ist der Fachbereich Architektur der TU Darmstadt, der die redaktionelle Verantwortung seinem wissenschaftlichen Nachwuchs in die Hände legt. So setzt sich die Redaktion aus wissenschaftlichen Mitarbeitern des Fachbereichs zusammen, die in ihrer Arbeit von einem themenspezifischen Fachbeirat begleitet werden.

In der ersten Ausgabe von GENERALIST wird das Thema „Vom Entwerfen / on Designing“ genauer untersucht. Besonders im aktuellen Kontext der Umstrukturierung deutscher Hochschulen scheint die Diskussion über diese Kerndisziplin der Architektur und der benachbarten Gestaltungsbereichen besonders angebracht. Bereits für die erste Ausgabe konnte ein so renommierter Architekt wie Meinhard von Gerkan, GMP Architekten, für ein Interview gewonnen werden.

Darüber hinaus werden folgende Beiträge von Künstlern, Architekten, Wissenschaftlern und Journalisten präsentieren zu können:

Photo Series “Lichtung” - Marcus Höhn erzählt in seinen Bildern von einer Schönheit der Dinge, die im Alltag und mit der Zeit hervortritt.

Blickpunkte Brain Accidents: Jörg Baumeister etabliert bewusste und gezielte Fehler als Kreativtechnik.

How to Start - Karolin Bräg, Karl-Heinz Einberger, Tina Haase und Ulrich Panick präsentieren ihre Sammlung von Statements zum ‚Anfangen‘ im künstlerischen Schaffensprozess.

Design: Magic, Play or Strategy? – Dagmar Jäger zeigt am Beispiel des Dichtens, wie das Entwerfen als Handlungsweise strukturiert werden kann.

Computers in the Design Phase – Reinhard König erklärt in zehn Thesen, warum Computer als Entwurfswerkzeug (noch) sehr unvollkommen sind.

On Realities of the Architectural Profession - Katharina Tielsch erläutert die Ergebnisse einer empirischen Studie, die aus der Perspektive des Berufsalltags die Wichtigkeit des Entwerfens einsortiert.

Thinking like a Designer - Verena von Beckerath berichtet vom Export der Handlungsstrategie Entwerfen in fachfremde Disziplinen.

Architecture schools in Europe - Ein Datascape als Übersicht einiger europäischer Hochschulen und ihrer Lehre.

Standpunkte: Architects, Stop Designing! - Oliver Elser und Andreas Hild erklären ihre Position zum Entwerfen anhand ihrer Lehre an der TU Graz

The Cottbus Experiment - Norbert Kling, Richard Knoll, Henri Praeger, Michael Tümmers und Julia Zillich skizzieren ein Curriculum für die Entwurfslehre in Cottbus.

Learning to Design – Günter Pfeifer fokussiert den emotionalen Aspekt im Entwurfsprozess.

Of Masters and Students - Arne Winkelmann erläutert die Haltung von Louis Sullivan gegenüber seinen Schülern und der Architekturlehre.

Interview - Marc Angélil und Dirk Hebel geben Antworten zum Entwurfskurs an der ETH Zürich

Master Student - Marieluise Jonas hat die japanische Lehrer-Schüler-Beziehung erlebt und berichtet davon.

Interview - Meinhard von Gerkan vertritt seine Lehrhaltung in der neu gegründeten Academy for Architectural Culture in Hamburg.

Sidestep: Observations in Venice GENERALIST berichtet von der 11. internationalen Architektur-Biennale in Venedig

Präsentationstermin:

Mittwoch, 3. Dezember 2008, 19.30 Uhr, Großer Hörsaal des Fachbereichs Architektur der TU Darmstadt, El-Lissitzky-Str. 1, 64287 Darmstadt

Rahmendaten und Bezug:

GENERALIST „vom Entwerfen / on Designing“, Nicolaische Verlagsbuchhandlung GmbH, Berlin, ISBN 978-3-89479-529-0, 126 Seiten, zweisprachig (dt./engl.), Einzelheft 19,90 EUR, www.nicolai-verlag.de

Ansprechpartner:

Dipl. Ing. Björn Hekmati, Dipl. Ing. Adeline Seidel, Fachbereich Architektur, Technische Universität Darmstadt,

Homepage:

www.generalist.in

zur Liste