Archiv frühere Jahrgänge Liste

Meldungen 2008 – 2010 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen 01. Januar 2008 und 31. Dezember 2010 veröffentlicht worden sind.

  • 13.04.2010

    Laserphysik auf den Kopf gestellt

    Forscher um Professor Wolfgang Elsäßer stellen mit neuen Erkenntnissen die Laserphysik auf den Kopf. Foto: Katrin Binner

    Neuer Effekt bei Quantenpunktlasern erlaubt maßgeschneiderte, wechselnde Wellenlängen

    Forscher der Technischen Universität Darmstadt haben einen neuen Weg gefunden, mittels Quantenpunktlasern maßgeschneiderte Wellenlängen zu erzeugen und darüber hinaus leichter zwischen zwei Wellenlängen hin- und herzuschalten. Mögliche Anwendungen ergeben sich in der Biomedizin und der Nanochirurgie.

  • 13.04.2010

    Berufsausbildung an der TU

    mechatronik

    Gute Lehre. Dafür sind die Studiengänge der Technischen Universität Darmstadt bekannt. Gute Lehre heißt an der TU Darmstadt jedoch auch hoch qualifizierte Ausbildung in IT-Berufen, im gewerblich-technischen Bereich oder in Verwaltungsberufen.

  • 14.04.2010

    Sieg auf europäischer Ebene

    timeswettbewerb

    Darmstädter Wirtschaftsingenieurstudenten bei europäischem Wettbewerb erfolgreich

    Vier Wirtschaftsingenieurstudenten der TU Darmstadt haben Ende März 2010 das Finale des T.I.M.E.S. Fallstudienwettbewerbs (Tournament in Management and Engineering Skills) gewonnen. In Ilmenau setzten sich Jan Cornelius, Christoph Herbert, Sebastian Schierenbeck und Moritz Wilke gegen Teams aus Helsinki, Linköping, Tampere, Kaiserslautern und Porto durch.

  • 20.04.2010

    Sauberes Wasser für Mega-Cities

    Der Ansatz SEMIZENTRAL wird auf der EXPO 2010 in Shanghai als vorbildlicher Umgang mit den Ressourcen Wasser und Energie vorgestellt. Foto: Cosalux/TU Darmstadt

    EXPO 2010 in Shanghai: Bauingenieure der TU Darmstadt zeigen neue Ver- und Entsorgungslösungen

    Die Technische Universität Darmstadt zeigt auf der EXPO 2010 in Shanghai ein neuartiges Infrastruktursystem für die Versorgung mit Wasser und Behandlung von Abwasser und Abfall, das sich flexibel an die schnell und oft unkontrolliert wachsenden Städte und Metropolen in Schwellen- und Entwicklungsländern anpasst. Die TU ist als einzige deutsche Universität mit einem eigenen Stand auf der Weltausstellung in Shanghai vertreten.

  • 26.04.2010

    Hessens Hochschulen verlieren massiv an Substanz

    proemel

    Die Präsidenten der Goethe-Universität Frankfurt und TU Darmstadt weisen Äußerungen des VhU-Geschäftsführers zurück und fordern Bekenntnis zur wissenschaftlichen Qualität

    In einer gemeinsamen Erklärung haben die beiden Präsidenten der Goethe-Universität (GU) und Technischen Universität Darmstadt (TU) am Montag Aussagen des Geschäftsführers der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände (VhU) zurückgewiesen, Hessen sei aufgrund einer angeblich ungerechten Verteilung von Lasten aus dem geplanten Hochschulpakt 2011-15 auf dem Weg in eine universitäre „Zwei-Klassen-Gesellschaft“.

  • 26.04.2010

    StartUpFactory zieht erfolgreiche Zwischenbilanz

    StartUpfactory

    Staatssekretär Saebisch begrüßt Gründeraktivitäten der TU

    Im Beisein des hessischen Wirtschafts-Staatssekretärs Steffen Saebisch hat die Gründerinitiative StartUpFactory an der TU Darmstadt am Montag (26. April 2010) eine erfolgreiche Zwischenbilanz gezogen. Dabei wurden sowohl die bisher geförderten Projekte als auch die Konzeption und bisherige Erfahrungen der StartUpFactory präsentiert und hinsichtlich einer zukünftigen Ausrichtung diskutiert.

  • 26.04.2010

    Tarifvertrag für die TU Darmstadt

    vertrag_2

    Gewerkschaften und Universitätsleitung einigen sich zügig

    Die autonome Technische Universität Darmstadt steht kurz vor der Einführung eines eigenen Tarifvertrags. Grundlage sind die tariflichen Regelungen der Goethe-Universität Frankfurt und des Landes Hessens. Damit gilt in der Regel eine Arbeitszeit von 40 Wochenstunden.

  • 28.04.2010

    „Heiner“ herzlich willkommen

    EMKurler

    TU Darmstadt öffnet karo 5 für das Heinerfest 2010

    Die Technische Universität Darmstadt wird ihr Angebot auf dem Heinerfest 2010 im Vergleich zu den vergangenen Jahren deutlich erweitern und öffnet am Sonntagnachmittag (4. Juli) das karo 5 auf dem Karolinenplatz für Besucher. Experimente und Einblicke in die praxisnahe Forschung und Lehre an der TU sollen vor allem junge Familien anlocken. Die Freunde der TU Darmstadt bieten zudem allen Ehemaligen ein attraktives Besuchsprogramm zum Heinerfest.

  • 29.04.2010

    Edgar Dörsam ist “Printed Electronics Champion 2010”

    Technologie mit Wachstumspotenzial: Gedruckte Elektronik. Foto: Katrin Binnner/TU Darmstadt.

    Darmstädter Professor für vorbildliche interdisziplinäre Forschung ausgezeichnet

    Professor Edgar Dörsam, Leiter des Instituts für Druckmaschinen und Druckverfahren an der TU Darmstadt, ist „Printed Electronics Champion 2010“. Das internationale Marktforschungs- und Beratungsunternehmen IDTechEx zeichnete Dörsam mit dem undotierten Preis für seine vorbildliche interdisziplinäre Forschung zur gedruckten Elektronik aus.

  • 30.04.2010

    Franklin Medaille für Gerhard Sessler

    gerhard_sessler

    Erfinder des Elektret-Mikrofons erhält hohe Auszeichnung

    Für seine Entwicklungen und Patente, darunter das bahnbrechende Elektret-Mikrofon, wurde Professor Dr. Gerhard M. Sessler mit der Benjamin Franklin Medaille für Elektrotechnik ausgezeichnet. Sessler, emeritierter Professor am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt, erhielt die Auszeichnung vom Franklin Institute in Philadelphia.

  • 03.05.2010

    Exzellente Forschung macht attraktiv

    Attraktive Forschung: Hochspannungsversuch am Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik. Foto: Kathrin Velte / TU Darmstadt.

    CHE-Ranking: Ingenieurwissenschaften behaupten Spitzenstellung

    Studierende und Professoren bescheinigen der TU Darmstadt Forschungsstärke: Beim neuen Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung (CHE) liegt die TU Darmstadt in den Kategorien „Forschungsreputation“ und „Forschungsgelder“ in nahezu allen untersuchten Fächern in der Spitzengruppe.

  • 04.05.2010

    Pilotprojekt: Lernen in der Mensa

    Neuer Lernort: Die Mensa auf dem Campus Lichtwiese wird bis Anfang Juli auch Lernzentrum genutzt. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt.

    TU testet Mensa auf der Lichtwiese als Lernzentrum

    Die Technische Universität Darmstadt macht ihre Mensa auf dem Campus Lichtwiese zum Lernzentrum. In einem Pilotprojekt wird die Mensa zunächst vom 10. Mai bis Anfang Juli jeweils von Montag bis Donnerstag zwischen 15 und 22 Uhr für die Studierenden geöffnet.

  • 11.05.2010

    TU radelt mit Rückenwind

    Die TU Darmstadt radelt mit Rückenwind: Der Kanzler der TU, Dr. Manfred Efinger (2. Radler v.l.) mit weiteren Projektbeteiligten bei der Übergabe der Pedelecs. Bild: Größer

    86 Elektro-Fahrräder machen mobil

    Die Technische Universität Darmstadt radelt ab sofort mit Rückenwind. Am Nachmittag übernahmen Verwaltung, Fachbereiche und Angehörige der TU insgesamt 86 Elektro-Fahrräder (Pedelecs). Die Anschaffung der Räder wird aus einem Programm der Bundesregierung zur Förderung der Elektromobilität finanziell unterstützt.

  • 11.05.2010

    Prömel als HRK-Vizepräsident wiedergewählt

    proemel_ueber_mittag

    Neue Amtszeit beginnt am 1. August

    TU-Präsident Professor Hans-Jürgen Prömel ist am Dienstagnachmittag als Vizepräsident der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) wiedergewählt worden. Prömel verantwortet das Ressort Organisation, Hochschulmanagement, Governance und Personalstrukturen. Dem HRK-Präsidium gehört Prömel seit November 2008 an. Die neue, zweijährige Amtszeit beginnt am 1. August.

  • 12.05.2010

    ‚Süße Medizin’ gegen schwere Infektionskrankheiten

    Erhält von der Bill & Melinda Gates Stiftung 100.000 Dollar für seine Forschung: Prof. Dr. Heribert Warzecha.

    Prof. Warzecha erhält einen mit 100.000 US-Dollar dotierten Grand Challenges Explorations Grant der Bill & Melinda Gates Foundation

    Der TU-Biologe Prof. Dr. Heribert Warzecha erhält einen Grand Challenges Explorations Grant der Bill & Melinda Gates Stiftung. Die mit 100.000 US-Dollar dotierte Forschungsförderung unterstützt Prof. Dr. Heribert Warzechas Forschungsprojet „Sweet medicine for vectors transmitting infectious diseases“ im Förderbereich „Create New Ways to Protect Against Infectious Desease“.