Archiv frühere Jahrgänge Liste

Meldungen 2008 – 2010 aus der TU Darmstadt

In der Liste finden Sie Meldungen, die zwischen 01. Januar 2008 und 31. Dezember 2010 veröffentlicht worden sind.

  • 23.06.2010

    Ingenieurin – auf jeden Fall

    Ingenieurin - na klar

    Erfolgreiche Podiumsveranstaltung über Frauen in technischen Berufen

    Kaum 10 Prozent Anteil an Studierenden in den Fächern Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Ingenieurswissenschaften (zusammen MINT-Fächer genannt), immer noch niedrigere Gehälter für Frauen, das sind die schlechten Nachrichten. Doch damit wollte sich niemand aufhalten bei der Podiumsdiskussion über Frauen in Ingenieurberufen, zu der der Arbeitskreis Frauenförderung des Fachbereichs Maschinenbau eingeladen hatte.

  • 24.06.2010

    Titel verteidigt

    Die Dribbling Dackels nach ihrem Finalsieg 2010.

    Bei den RoboCup-Weltmeisterschaften sind die Darmstadt Dribblers in der Humanoid-Liga (Kid-Size) erneut Weltmeister geworden.

  • 25.06.2010

    Vielversprechende Zukunftsinvestitionen

    Grünes Licht für drei neue LOEWE-Schwerpunkte, unter anderem zur Optimierung von Güter- und Informationsflüssen in Produktion, Logistik und Verkehr. Bild: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Hessisches Wissenschaftsministerium fördert drei neue LOEWE-Schwerpunkte der TU Darmstadt mit 13 Millionen Euro

    Das LOEWE-Rudel der Technischen Universität Darmstadt erhält Zuwachs: Wie das hessische Wissenschaftsministerium am Freitag (25. Juni) bekannt gab, werden im Rahmen des Forschungsförderungsprogramms „LOEWE“ (Landes-Offensive zur Entwicklung Wissenschaftlich-ökonomischer Exzellenz)“ drei weitere Schwerpunkte aus Chemie, Informationstechnik und Wirtschaftswissenschaften gefördert, die unter der Federführung der TU Darmstadt stehen.

  • 28.06.2010

    Ergebnisse der Hochschulwahl an der TU Darmstadt

    Vom 21. bis 24. Juni 2010 fanden an der TU Darmstadt Hochschulwahlen statt. Zur Wahl standen die studentischen Vertreter für die Universitätsversammlung, das Studierendenparlament (StuPa) sowie der Fachbereichs- und der Fachschaftsräte statt.

  • 29.06.2010

    Für den guten Ton

    Die Aufhängung ist brüchig, die Hämmer sind „ausgeschlagen“, die Steuerung hoffnungslos veraltet – das Glockenspiel im Turm des Darmstädter Schlosses muss dringend saniert werden. Foto: Theo Bender / TU Darmstadt

    Rotary Club ermöglicht Sanierung des Darmstädter Glockenspiels

    Die Technische Universität Darmstadt wird das Glockenspiel auf dem Turm des Residenzschlosses sanieren. Ermöglicht wird die Sanierung durch den Rotary Club Darmstadt und die Kurt und Lilo Werner RC Darmstadt Stiftung. Die Arbeiten sollen pünktlich zum Start des Darmstädter Weihnachtsmarktes Ende November abgeschlossen sein.

  • 30.06.2010

    Fünf für die Fahrsicherheit

    Augen auf im Straßenverkehr: Für mehr Sicherheit haben führende Fahrerassistenz-Experten den Verband Uni-DAS gegründet. Foto: Katrin Binner / TU Darmstadt

    Führende Fahrerassistenz-Experten gründen Forschungsverband Uni-DAS

    ABS und ESP kennt mittlerweile fast jeder, die Abstandsregelung oder der Nachtsicht-Assistent für das Head-Up-Display sind im Kommen – Fahrerassistenzsysteme lassen sich aus modernen Autos kaum noch wegdenken. Um das hohe Niveau der universitären Fahrerassistenz-Forschung in Deutschland langfristig zu sichern, haben führende Wissenschaftler den Forschungsverband Uni-DAS (DAS=Driver Assistance System) ins Leben gerufen.

  • 05.07.2010

    Stadionwelten

    Der Sammelband zur Ringvorlesung versammelt interdisziplinäre Beiträge zu dem sozialen und gebauten Raum "Fußballstadion". Foto: Routledge.

    Buch zur Ringvorlesung erschienen

    Zur Fußball-WM 2006 in Deutschland veranstalteten Silke Steets und Sybille Frank am Institut für Soziologie der TU Darmstadt eine Ringvorlesung zu dem Thema „Stadionwelten – Fußball als Tor zur Gesellschaft“. In der Ringvorlesung wurde der soziale und gebaute Raum „(Fußball)Stadion“ aus einer interdisziplinären Perspektive betrachtet und untersucht. Nun erscheint hochaktuell zur WM in Südafrika in der renommierten Architext-Reihe im Routledge-Verlag das Buch zur Vorlesungsreihe.

  • 12.07.2010

    Wasser unter der Wüste

    Geowissenschaftler Christoph Schüth sorgt sich um die Grundwasserreservoirs im Nahen Osten. Bild: Katrin Binner.

    Nachhaltiges Wassermanagement für Saudi-Arabien

    Unter dem Wüstenboden Saudi-Arabiens gibt es nicht nur Erdöl. In den Gesteinshohlräumen der einige tausend Meter mächtigen Sedimente findet sich auch Wasser, schätzungsweise rund fünfzig Mal so viel wie im Bodensee. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler am Institut für Angewandte Geowissenschaften der TU Darmstadt untersuchen unter der Leitung von Professor Chistoph Schüth den Grundwasservorrat in der Wüste.

  • 13.07.2010

    Star-Architekt und ehemaliger TU-Professor Behnisch gestorben

    Günter Behnisch, der Architekt des Münchner Olympiastadions und von 1967 bis 1987 Professor für Architektur an der TH Darmstadt, verstarb am 12. Juli 2010 im Alter von 88 Jahren. Bild: TU Darrmstadt.

    Ein Nachruf von Professor Werner Durth

    Der Architekt Günter Behnisch, geboren am 12. Juni 1922 in Lockwitz bei Dresden, gestorben am 12. Juli 2010 in Stuttgart, prägte durch seine Bauten wie das Münchner Olympiastadion, seine Publikationen und seine Lehre maßgeblich die Baukultur der Bundesrepublik. Behnisch war von 1967 bis zu seiner Emeritierung 1987 Professor für Entwerfen, Industriebau und Baugestaltung am Fachbereich Architektur der Technischen Hochschule Darmstadt.

  • 20.07.2010

    Topmanager entscheiden über Unternehmenserfolg

    Bild: Stephanie Hogschlaeger / pixelio.de

    Langzeitstudie der TU Darmstadt belegt maßgebliche Rolle von Vorstandsvorsitzenden

    Topmanager sind maßgeblich für den Erfolg oder Misserfolg der von ihnen geleiteten Unternehmen verantwortlich. Wie eine Studie von Wirtschaftswissenschaftlern der Technischen Universität Darmstadt belegt, ist der Einfluss der Vorstandsvorsitzenden (CEOs) auf den Unternehmenserfolg deutlich größer als makroökonomische Rahmenbedingungen oder Branchencharakteristika.

  • 26.07.2010

    Hoch dynamisch

    TU-Chemikerin Christina Thiele erhält ERC Starting Grant

    Dr. Christina Thiele (35), Emmy Noether-Nachwuchsgruppenleiterin am Clemens-Schöpf-Institut für Organische Chemie und Biochemie, erhält in der dritten Ausschreibungsrunde des European Research Council (ERC) einen „Starting Independent Researcher Grant“ in Höhe von 1,5 Millionen Euro.

  • 05.08.2010

    Physikhörsaalgebäude zum Denkmal erklärt

    Das Physik-Hörsaalgebäude von außen. Bild: Nikolaus Heiss.

    Im Zuge von Sanierungsplanungen der TU Darmstadt hat das Landesamt für Denkmalpflege den baugeschichtlichen, künstlerischen und technischen Wert des Physikhörsaalgebäudes in der Hochschulstraße neu bewertet. Das Ergebnis: Das Gebäude aus den Fünfziger Jahren wurde zum „Denkmal des Monats“ erklärt.

  • 11.08.2010

    Synagogen-Ausstellung der TU Darmstadt startet Tour durch USA

    Prof. Dr.-Ing. Manred Koob vor einer Projektion. Bild: Katrin Binner, TU Darmstadt.

    Auftakt im Holocaust Memorial Center in Farmington Hills bei Detroit am 29. August

    Die Ausstellung „Synagogues in Germany – A Virtual Reconstruction“ („Synagogen in Deutschland – Eine Virtuelle Rekonstruktion“) der TU Darmstadt und des Instituts für Auslandsbeziehungen ist ab Ende August in den USA zu sehen. Die erste Station ist das Holocaust Memorial Center in Farmington Hills bei Detroit, wo die Ausstellung am 29. August 2010 eröffnet wird.

  • 18.08.2010

    Friedensforscher erklären Risiken der Kernfusion

    Plasmakugel im Ausstellungsbereich Kernfusion. Bild: Ilja C. Hendel/Wissenschaft im Dialog

    „MS Wissenschaft“ macht Station in Frankfurt

    Die schwimmende Ausstellung der Initiative Wissenschaft im Dialog setzt sich in diesem Jahr mit dem Thema „Energie“ auseinander. Mit an Bord ist ein Exponat, das die Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung (HSFK) in Kooperation mit der TU Darmstadt und der Hochschule Darmstadt entwickelt hat. Damit regen die Friedensforscher an, die Zukunftstechnologie Kernfusion auch als weltpolitische Herausforderung zu betrachten.

  • 18.08.2010

    Bundeskanzlerin Merkel besucht TU Darmstadt

    Das Siegerhaus. (c) 2009 Stefano Paltera/Department of Energy Solar Decathlon

    Solar-Decathlon-Siegerhaus bildet Abschluss ihrer Energiereise

    Bundeskanzlerin Dr. Angela Merkel wird zum Abschluss ihrer Energiereise am 27.08.10 das Plus-Energie-Haus der TU Darmstadt besichtigen, das 2009 den internationalen Solar-Decathlon-Wettbewerb für sich entscheiden konnte. Im Anschluss an die Besichtigung wird die Kanzlerin, die in Begleitung von Bundeswirtschaftsminister Rainer Brüderle und Bundesumweltminister Dr. Norbert Röttgen reist, auf einer Pressekonferenz Bilanz ziehen.