Die aktuelle hoch³

Publikationen der TU Darmstadt und Publikationen, die die TU im Inhalt haben

Liebe Leserinnen und Leser,


hoch³ 3/2008
hoch³ 3/2008

Logistik macht es möglich: Gewürze aus Indien, Kleidung aus Fernost, Produktion von Flugzeugen in europaweit verteilten Werken. Logistik ist ein Wegbereiter der Globalisierung und ein wachsender Markt, in dem schon heute 2,6 Millionen Menschen in Deutschland beschäftigt sind.

Die Region Rhein-Main gehört international zu den wichtigsten Logistik-Metropolen. Über 194 000 Erwerbstätige, ein Umsatzvolumen von über 30 Milliarden Euro, einer der größten Flughäfen im Personen- und Gütertransport weltweit und einer der meistfrequentierten Bahnhöfe sprechen für sich.

Dennoch wird in der Öffentlichkeit die Bedeutung der Logistik sowohl als Teil des eigenen Lebens – pro Bundesbürger werden im Jahr etwa 42 Tonnen Fracht transportiert und gelagert – und auch als Teil von Wirtschaft und Wissenschaft nur begrenzt wahrgenommen. Deshalb hatte die Bundesvereinigung für Logistik den 17. April 2008 zum diesjährigen „Tag der Logistik“ erklärt.

Die Technische Universität Darmstadt ist mit über 20 Professoren, die im Bereich Logistik aktiv sind und von mehr als 240 Mitarbeitern unterstützt werden, eines der international bedeutsamen Forschungs- und Bildungszentren für Logistik. Entscheidend ist ein fächerübergreifender Ansatz: Wirtschafts- und ingenieurwissenschaftlich sowie interdisziplinär orientierte Bereiche sind zur Betrachtung logistischer Fragestellungen aufgebaut worden.

Mit den Professoren Hans Christian Pfohl und Wolfgang Domschke sind zwei renommierte Wissenschaftler in den Bereichen Logistikmanagement und Operations Research an der TU Darmstadt tätig. Mit der 2007 errichteten Prozesslernfabrik unter Leitung des Maschinenbau-Professors Eberhard Abele können Störungen in der Produktion nachvollzogen werden.

Windkanal, Bahnprüfstand, der Forschungsschwerpunkt Integrierte Verkehrssysteme, der Arbeitskreis Luftverkehr oder auch die Forschung in der Informationstechnik sind weitere Beispiele für die vielfältige Betrachtung der Logistik an der TU Darmstadt. Diese fachübergreifende Struktur der Logistik bildet auch die Basis für eine Ausbildung mit besten beruflichen Chancen beispielsweise im Master-Studiengang „Traffic and Transport“.

In dieser Ausgabe erfahren Sie Aktuelles über studentische Erfolge in der Logistik, stoßen auf eine Schwerpunktseite zu neuen Kooperationsfeldern mit der Deutschen Bahn und lesen viel über Verkehrsforschungsaktivitäten auf dem 100 Jahre alten und inzwischen zur Universität gehörenden August-Euler- Flugplatz. Lassen Sie sich von den vielen bewegenden Themen anregen.

Jörg Feuck