hoch³ Einzelansicht

Publikationen der TU Darmstadt und Publikationen, die die TU im Inhalt haben

Liebe Leserinnen und Leser,


hoch³ 5/2008
hoch³ 5/2008

vieles neu, alles anders? Für die zahlreichen Studienanfänger, die in diesen Tagen die TU Darmstadt Stück für Stück kennenlernen und sich die Quartiere Darmstadts erschließen, ist diese Frage selbstverständlich. Aber auch die erfahrenen Studierenden müssen sich auf dem Campus Innenstadt erst einmal neu orientieren: Vielleicht nehmen sie etwas neidisch zur Kenntnis, dass das Präsidium zum Start des Wintersemesters die Neuen nicht nur wie bisher im kleineren Kreis in den Fachbereichen begrüßt, sondern sie diesmal zum ersten Mal gemeinsam mit dem Studierendenausschuss und dem Oberbürgermeister der Wissenschaftsstadt Darmstadt zu einer zentralen Willkommensveranstaltung einlädt.

Neu ist auch hier und da eine etwas untypische Lernatmosphäre, weil in den nächsten Wochen ungewohnte Vorlesungs-„Locations“ auf dem Stundenplan stehen: Wegen der erst in ein paar Wochen abgeschlossenen Sanierung des Audimax-Hörsaalgebäudes werden große Lehrveranstaltungen in zwei Darmstädter Kinos und auf der Lichtwiese in einem Zelt stattfinden müssen.

Aber Besserung ist in Sicht: zum Beispiel mit der Eröffnung des neuen zentralen Eingangsgebäudes der Technischen Universität Darmstadt am Karolinenplatz. Hier werden die Studierenden gebündelt Serviceleistungen und Raum für angenehmes Arbeiten und Verweilen finden. Und hier zieht demnächst auch der neue Shop der TU Darmstadt mit einem attraktiven Sortiment ein. Übrigens: Für die gute Adresse und Architektur wird noch ein guter Name gesucht. Die Uni hat einen Namenswettbewerb für das Gebäude ausgeschrieben: Der beste Vorschlag (E-Mail an: namensauslobung@tu-darmstadt.de) wird mit einem Gutschein für einen viertägigen Aufenthalt für vier Personen im Chalet Giersch der Carlo und Karin Giersch-Stiftung belohnt.

Viel Inspiration, viel Erfolg und natürlich viel Freude bei der Lektüre dieser Ausgabe.

Jörg Feuck, Chefredakteur

zur Liste