Studiengänge

Berufsbegleitende Studiengänge

Die im Rahmen des Projektes „Kontinuum – Wissenschaftliche Weiterbildung an der TU Darmstadt“ entwickelten interdisziplinären, berufsbegleitenden Masterstudiengänge richten sich an Berufstätige mit relevanten Berufserfahrungen, die sich weiterbilden möchten. Die Vermittlung der Inhalte durch kompakte Blended-Learning-Arrangements, einer Kombination aus Präsenz- und Onlineanteilen, erlaubt es den Teilnehmenden, ihre Qualifizierung mit Beruf und Familie zu vereinbaren. Dabei bietet der modulare Aufbau der Studiengänge Flexibilität. So haben die Teilnehmenden die Möglichkeit passende Module und Zertifikatskurse der TU Darmstadt auf ein späteres Masterstudienprogramm anrechnen zu lassen.

Inhaltlicher Anspruch für die im Rahmen des Projektes entwickelten berufsbegleitenden Masterstudiengänge ist die Kombination praxisrelevanter Inhalte mit neuesten Forschungsergebnissen, vermittelt durch Dozierende aus Wissenschaft und Wirtschaft.

Produktionsmanagement

Die Globalisierung und Digitalisierung der Produktion stellt die Mitarbeiter(innen) von heute vor neue Herausforderungen. Mit dem berufsbegleitenden Masterstudiengang „Produktionsmanagement“ sollen Berufstätige neueste Inhalte in den Bereichen Produktionssysteme, kontinuierliche Verbesserung, Entwicklung und Qualitätssicherung der Produktion vermittelt werden.

Baurecht und Bauwirtschaft

Die zunehmende Komplexität von Bauprojekten erfordert die stetige Weiterbildung der am Bau Beteiligten. Mit dem berufsbegleitenden, interdisziplinären Masterstudiengang „Baurecht und Bauwirtschaft“ tragen das Fachgebiet Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht sowie das Institut für Baubetrieb der Technischen Universität Darmstadt entscheidend zum Lebenslangen Lernen bei. Der Anspruch für diesen Masterstudiengang besteht in der Kombination anwendungsnaher und praxisrelevanter Vertiefungen mit neuesten Forschungsergebnissen. Die Schwerpunkte des Masterstudiengangs sind das Öffentliche und Private Baurecht, das Architekten- und Ingenieurrecht, Bauverträge im nationalen und internationalen Bereich, Streitbeilegungsmodelle sowie der Organisation, den rechtlich-ökonomischen und ökologischen Aspekten der Realisierung von Bauprojekten.

Bahnverkehr, Mobilität und Logistik

Der berufsbegleitende Masterstudiengang „Bahnverkehr, Mobilität und Logistik“ ermöglicht es Berufstätigen und Absolvent(inn)en eines ersten Studiengangs im Bereich Verkehr, Logistik, oder Wirtschaft, ihre Fach- und Führungskompetenzen um den Bereich des Eisenbahnsystemingenieurwesens zu erweitern. Dabei liegen die Schwerpunkte des Studienplans auf vertiefenden Inhalten der Themen Eisenbahnbetrieb, Fahrweg, Fahrzeug, Logistik- und Transportmanagement sowie der Mobilität. Die Teilnehmenden haben außerdem die Gelegenheit ihre erworbenen theoretischen Kenntnisse an der realitätsnahen Lernfabrik EBD (Eisenbahnbetriebsfeld Darmstadt) direkt anzuwenden.

Fächerübergreifende Bereich

Der fächerübergreifende Bereich ergänzt das Profil der Teilnehmenden der vier berufsbegleitenden Studiengänge. Absolvent(inn)en verlassen die Hochschulen zwar mit einem fundierten fachbezogenen Wissen mitunter fehlen ihnen jedoch entscheidende Schlüsselqualifikationen. Aus diesem Grund sollen ihnen mit den Modulen des fächerübergreifenden Bereichs weitere für das Berufsleben essentielle Werkzeuge an die Hand gegeben werden.

Die Teilnehmenden können im Rahmen des Wahlpflichtbereichs Module auswählen und ihr Profil auf diese Weise individuell ausbilden. Ziel des Modulangebots des fächerübergreifenden Bereichs ist die Schärfung der Methoden- sowie der Sozial- und der Selbstkompetenz der Teilnehmenden. Die Module des fächerübergreifenden Bereichs werden als gemeinsame Module der unterschiedlichen Studiengänge angeboten, sodass der gegenseitige Ideen-, Wissens- und Erfahrungsaustausch der Teilnehmenden von Anfang an aktiv gefördert wird.

zurück zur Seite der Wissenschaftlichen Weiterbildung