Welcome Centre – Begleitende Partner oder mitziehende Familie

Begleitende Partner oder mitziehende Familie

Wenn Sie gemeinsam mit Ihrem Partner beziehungsweise Ihrer Familie nach Deutschland kommen möchten, sollten Sie frühzeitig die rechtlichen Rahmenbedingungen abklären.

Sowohl ein längerer Aufenthalt als auch die Erwerbstätigkeit Ihres Partners bedürfen einer Genehmigung, sofern Sie aus einem Drittstaat nach Deutschland kommen.

Personen, die die Staatsbürgerschaft eines EU-Staats besitzen, genießen in den allermeisten Fällen das Recht auf Freizügigkeit und unterliegen daher keiner Genehmigungs- bzw. Visumspflicht.

Nachzug von Familienangehörigen aus Nicht-EU-Staaten

Für einen Antrag auf Nachzug der Familie müssen folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • der in Deutschland lebende Ausländer muss eine Aufenthalts- oder Niederlassungserlaubnis besitzen
  • der in Deutschland lebende Ausländer muss nachweisen, dass ausreichend finanzielle Mittel zur Verfügung stehen, sodass der Lebensunterhalt der Familie (inkl. Kosten für die Krankenversicherung) ohne öffentliche Mittel gesichert ist
  • es muss ausreichender Wohnraum zur Verfügung stehen (mind. 12m² pro Person)
  • es darf kein Ausweisgrund vorliegen

Der Familiennachzug muss in jedem Fall im Vorfeld bei den zuständigen Behörden beantragt werden.

Die Rahmenbedingungen für nachziehende Familienmitglieder richten sich nach den Visabestimmungen, die für das jeweilige Heimatland gelten.

Bitte nehmen Sie frühzeitig vor Ihrer Ausreise Kontakt mit der zuständigen deutschen Auslandsvertretung in Ihrem Heimatland auf.

Falls sich Ihre Familie noch in Ihrem Heimatland aufhält, Sie aber schon in Deutschland sind und den Familiennachzug von Deutschland aus organisieren möchten, kontaktieren Sie dazu bitte die für Sie zuständige Ausländerbehörde. Beide Einrichtungen geben Ihnen konkrete Informationen zu den notwendigen Unterlagen, rechtlichen Grundlagen und den Abläufen.

Welche Dokumente benötigt werden, ist von Land zu Land sehr unterschiedlich. Sie können dies auf den Internetseiten der Deutschen Auslandsvertretung Ihres Heimatlandes nachlesen. Beispielhaft finden Sie nachfolgend die Regelungen und benötigten Dokumente für Ägypten und China:

Arbeitsmöglichkeiten für Partner

Für Personen aus Drittstaaten gilt: um in Deutschland zu arbeiten, benötigt Ihr Partner eine Aufenthaltsgenehmigung, die ihn dazu berechtigt, eine Erwerbstätigkeit aufzunehmen. Um diese zu erhalten, muss bei der Ausländerbehörde ein konkretes Arbeitsplatzangebot vorgelegt werden.

Im nächsten Schritt prüft die Agentur für Arbeit, ob für das konkrete Arbeitsplatzangebot kein deutscher Staatsbürger bzw. EU-Staatsbürger in Betracht kommt. Erst wenn dies ausgeschlossen werden kann, wird eine Arbeitserlaubnis erteilt. Der gesamte Prozess kann einige Wochen oder Monate in Anspruch nehmen. Es empfiehlt sich, dass Sie schon bei der Beantragung des Visums darauf hinweisen, dass Ihr Partner eine Erwerbstätigkeit in Deutschland anstrebt.

Wichtiger Tipp: Wenn Sie sich mit dem Forschervisum (§20), der Blauen Karte EU (§19a) oder einer Niederlassungserlaubnis in Deutschland aufhalten, so erhält Ihr Partner mit Ausstellung der Aufenthaltserlaubnis die Berechtigung zur Ausübung einer Erwerbstätigkeit. Eine Prüfung durch die Agentur für Arbeit entfällt. Bitte kontaktieren Sie die Ausländerbehörde, damit dies im elektronischen Aufenthaltstitel Ihres Partners vermerkt werden kann.

Anerkennung von ausländischen beruflichen Qualifikationen

Um auf dem deutschen Arbeitsmarkt einer qualifizierten Tätigkeit nachgehen zu können, muss die berufliche Qualifikation Ihres Partners in Deutschland anerkannt werden. Ihr Partner kann den Antrag auf Anerkennung bereits vor der Abreise nach Deutschland vom Ausland aus stellen. Genaue Informationen zu den Abläufen und den benötigten Dokumenten erhalten Sie auf der Seite des Bundesministeriums für Migration und Flüchtlinge.

Stellensuche in Deutschland für Partner

Für die Stellensuche bieten sich diverse Möglichkeiten:

  • Internetportale
  • Wochenendausgaben von Zeitungen / überregionale, wöchentlich erscheinende Zeitungen
  • Firmeneigene Webseiten
  • Agentur für Arbeit – Jobbörse

Für Personen aus EU-Staaten, die Freizügigkeit genießen, bietet die EU ein spezielles Internetportal zur Stellensuche: EURES – The European Job Mobility Portal

Für Personen, die grundsätzlich in der Forschung arbeiten möchten, bietet sich zudem die Jobbörse EURAXESS – Researchers in Motion an.

Wenn Ihr Partner nach einer Beschäftigung an der TU Darmstadt sucht, finden Sie aktuelle Stellenangebote auf den Seiten des Dezernats für Personal- und Rechtsangelegenheit.

Disclaimer

Die Informationen auf den Seiten des Welcome Centre dienen lediglich der Orientierung und sollen einen allgemeinen Überblick bieten. Die hier getroffenen Aussagen sind nicht rechtlich bindend. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Stellen nach den für Sie zutreffenden Regelungen.