Welcome Centre – Schulen

Schulen

Für Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren gilt in Deutschland die Schulpflicht. Die genauen Altersgrenzen und Einschulungszeiten sind von Bundesland zu Bundesland verschieden. Zudem variiert das Angebot an Schulformen und deren Bezeichnungen zwischen den Bundesländern.

Schulformen

Grundsätzlich beginnen alle Kinder mit der Grundschule (1. bis 4. Schuljahr). In Hessen bietet das Schulsystem in Anschluss an die Grundschule folgende Schultypen an:

Hauptschule

5. bis 9. bzw. 10. Schuljahr => schließt mit dem Hauptschulabschluss bzw. dem Realschulabschluss ab

Realschule

5. bis 10. Schuljahr => schließt mit dem Realschulabschluss ab

Mittelstufenschule

5. bis 9. bzw. 10. Schuljahr => schließt mit dem Hauptschulabschluss bzw. dem Realschulabschluss ab; Schwerpunkt liegt auf einem berufsbezogenen Unterricht

Gesamtschule

5. bis 12. bzw. 13. Schuljahr => kann mit unterschiedlichen Schulabschlüssen abgeschlossen werden

Gymnasium

5. bis 12. bzw. 13. Schuljahr => schließt mit dem Abitur (Allgemeine Hochschulreife) ab

Die Wahl des passenden Schultyps für ein Kind hängt stark von der schulischen Leistung ab. Aber auch die späteren beruflichen Ziele können in die Entscheidung einfließen. Während ein Haupt- bzw. Realschulabschluss eher für eine berufliche Ausbildung im Anschluss an die Schule qualifiziert, ermöglicht das Abitur den Zugang zu einem Studium an einer Universität.

Allgemeine Informationen

Der Besuch von staatlichen Schulen ist in Deutschland kostenlos. Bei Privatschulen, wie beispielsweise englischsprachigen Schulen, können jedoch Schulgebühren anfallen.

Informationen zu den Schulen, die für ihr Kind in Frage kommen, erhalten sie beim Familienservice der Universität oder beimSchulamt Darmstadt.

Bei der Grundschule gehen Kinder in der Regel in die Schule, die zu ihrem Viertel (Schulbezirk) gehört. Wenn eine andere Grundschule, beispielsweise eine englischsprachige Schule, besser für das Kind geeignet ist, kann ein Antrag auf Einschulung in einer anderen Schule gestellt werden. Weiterführende Schulen werden in der Regel nach einem persönlichen Besuch und einem Gespräch mit der Schulleitung ausgewählt. Hier gibt es keine örtliche Einschränkung.

Das neue Schuljahr startet nach den Sommerferien zwischen August und September, wobei die Ferienzeiten von Bundesland zu Bundesland variieren. Für alternative Betreuungsmöglichkeite der Kinder in den Schulferien gibt es ganz unterschiedliche Angebote. Informationen dazu finden sie auch auf den Seiten des Familienservices der TU.

Betreuungszeiten

In den letzten Jahren wurde das Angebot an Ganztagsschulen in Deutschland sukzessive ausgebaut. Mittlerweile bieten zahlreiche Schulen eine umfassende Betreuung, mit Mittagessen, Hausaufgabenbetreuung und Sportprogramm an. Die genauen Betreuungszeiten unterscheiden sich jedoch von Einrichtung zu Einrichtung.

Sollte eine Schule selbst keine Ganztagsbetreuung anbieten können, so können jüngere Kinder im Anschluss an die Schule einen Hort besuchen.

Für den Besuch einer Ganztagseinrichtung wird von den Schulen ein Beitrag von den Eltern erhoben, der sich nach dem Einkommen der Familie richtet. Zudem können Kosten für das Mittagessen anfallen.

Schuldorf Bergstraße – State International School

Im Schuldorf Bergstraße bietet die Internationale Schule englischsprachigen Unterricht vom Kindergarten bis zur 12. Klasse an. Die staatliche Schule ist grundsätzlich kostenlos, wobei jedoch Gebühren für eine Ganztagsbetreuung anfallen. Die Internationale Schule befindet sich in Seeheim-Jugenheim, nur wenige Kilometer von Darmstadt entfernt. Kinder von hochmobilen, internationalen Familien werden vorrangig aufgenommen. Weitere Informationen zur Schule finden sie hier.

Disclaimer

Die Informationen auf den Seiten des Welcome Office dienen lediglich der Orientierung und sollen einen allgemeinen Überblick bieten. Die hier getroffenen Aussagen sind nicht rechtlich bindend. Bitte informieren Sie sich bei den zuständigen Stellen nach den für Sie zutreffenden Regelungen.