Alumni-Fest 2013

Verbunden bleiben

Alumni-Fest 2013

Horst Amann fesselt seine Zuhörer, Bild: André Kind
Horst Amann fesselt seine Zuhörer, Bild: André Kind

Am 13.09.2013 veranstaltete die TU Darmstadt erneut ihr Alumni-Fest für ehemalige Studierende, WissenschaftlerInnen und Freunde der Universität. Neu war, dass TU und Vereinigung von Freunden der Technischen Universität zu Darmstadt e.V. gemeinsam und mit 170 Gästen feierten. Als Höhepunkt des Abends brillierte Horst Amann mit einem fesselnden Vortrag.

Bildergalerie

[Zum Starten der Bildergalerie auf Bild klicken]
[1/14]
[Zum Starten der Bildergalerie auf Bild klicken]

Am frühen Nachmittag fand die Mitgliederversammlung der Vereinigung von Freunden statt. Die Alumni nutzten derweil die Gelegenheit einer Campusführung über das stark veränderte TU Gelände. Nach einem gemeinsamen Sektempfang eröffnete Professor Dr.-Ing. Holger Hanselka als Vizepräsident für Wissens- und Technologietransfer das Alumni-Fest im Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus. Dabei gab er ein lebendiges Résumé seiner Zeit an der TU Darmstadt: 12 Jahre, die stark durch Autonomisierung und Schärfung des Forschungsprofils geprägt waren (siehe Präsentation links).

Das Auge isst schließlich mit: Schokobrunnen, Bild: André Kind
Das Auge isst schließlich mit: Schokobrunnen, Bild: André Kind

Im Anschluss sprach Horst Amann, Technikchef des Flughafens BER und Alumnus des Fachbereichs Bauingenieurwesen und Geodäsie an der TU Darmstadt. Er gab aus erster Hand Einblicke in die Herausforderungen der Großbaustelle für den neuen Berliner Flughafen. Sicherheitstüren und Sprinkleranlagen erwiesen sich für Laien wie auch für Bauexperten als hochspannende Themen. Mit seiner authentischen und anschaulichen Darstellung zog Amann das Publikum in seinen Bann, platzierte dabei geschickt zahlreiche Lacher und erhielt zuletzt begeisterten Applaus.

Danach wurde noch lang gefeiert, begleitet von Wein, Schokobrunnen und Gesang. Die beeindruckende Show eines feurigen Jongleurs, der übrigens derzeit an der TU Darmstadt studiert, rundete den Abend ab.