Serviceangebot der Drittmitteladministration

Drittmitteladministration

Die Drittmitteladministration der TU Darmstadt unterstützt Sie in sämtlichen Belangen der Verwaltung Ihrer eingeworbenen Drittmittelvorhaben. Zu den Services der Drittmitteladministration zählen:

  • Erfassung von bewilligten Drittmittelprojekten sowie Landessondermitteln im SAP-System, Vergabe der Projektnummer
  • Beratung zur finanztechnischen und administrativen Abwicklung von Drittmittelprojekten sowie zu den Verwendungsrichtlinien
  • Prüfung und Bestätigung von Verwendungsnachweisen
  • Erstellung von Drittmittelstatistiken sowie Betreuung von SAP-Anwendungen für Drittmittel
  • Übereignung von DFG-Leihgaben
  • Beratung zum Transfer von Drittmitteln beim Wechsel von/an eine(r) andere(n) Universität
 

Merkblätter und Formulare

Merkblätter und Formulare zur Administration von Drittmitteln.

mehr erfahren

Vertretungsregel

Neu: Die aktuelle Vertretungsregel im Sachgebiet Drittmittel.

mehr erfahren

Projektstruktur und Zuständigkeiten

Eine detaillierte Darstellung der Zuständigkeiten sowie der durch die Drittmittelverwaltung betreuten Projekt-Nummernkreise.

mehr erfahren

Budgetierung

Budgetierung von Drittmittelprojekten in SAP.

mehr erfahren

 

Kontakt

Name Arbeitsgebiet(e) Raum Tel. E-Mail
Andrea AscherlIndustrie, DFG Sachbeihilfen FB 13-20, Schwerpunktprogramme, ForschergruppenS4|25 305-57232
Korinna BaasDFG (SFB, GRK)S4|25 305-57202
Sabine DörrBund für FB 11 bis 20, LOEWE 3. Linie, Beratung für BMBF / BMWIS4|25 303-57252
Ingo HolmBeratung für BMBF/BMWi und AiF-ZIM Anträge, Administration der AiF-ZIM Projekte S4|25 301-57213
Annette SilerBund für FB 1 bis 10, AiF, AiF-ZIMS4|25 303-57216
Margit RanzenbergerDrittmittelregistraturS4|25 305-57208

 

Drittmittel FAQ

Fragen und Antworten Allgemein

Der Newsletter des Dezernat Forschung und Transfer ist unter folgendem Link auf der rechten Bildschirmseite zu finden. Wenn Sie keinen Newsletter erhalten, können Sie auch gerne eine eMail an Herrn Holm senden. ()

Profi Online ist das Abrufverfahren des Bundes (BMBF oder BMWi Projekte). Mit dem Verfahren profi-Online wird Zuwendungsempfängern und Auftragnehmern die Möglichkeit zur elektronisch unterstützten Abwicklung von Zuwendungen bzw. Aufträgen des Bundes gegeben. Als Voraussetzung für die Nutzung dieses Dienstes ist mindestens ein laufendes (Förder-) Vorhaben erforderlich. Die vorhabenbezogene Freischaltung erfolgt auf schriftlichen Antrag. Das Sheet zur Beantragung kann nur vom Kanzler oder seinem Vertreter unterzeichnet werden.

Das sind Rückzahlungen der Zusatzversorgungskasse (ZVK) über die Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder (VBL). Wenn Sie spezifische Fragen dazu haben, können Sie sich gerne an den jeweiligen Sachbearbeiter der Projekte wenden.

Infos zur Förderung des Bundes

Wir brauchen 4 Exemplare. 1x Original, 1x FIBU mit Kontierungsstempel, 1x Zentraler Anteil mit Kontierungsstempel und 1x Kopie für die Akten.

Infos zur Fördung der AIF (IGF)

Das Original geht direkt an die Forschungseinrichtung, eine Kopie direkt an die FIBU zum einbuchen und eine Kopie an die Drittmittelverwaltung.

Wir brauchen 4 Exemplare. 1x Original, 1x FIBU mit Kontierungsstempel, 1x Zentraler Anteil mit Kontierungsstempel und 1x Kopie für die Akten.

Infos zur Förderung der DFG

Innerhalb einer Ausgabeart ist es möglich 30% umzuwidmen. Bei den Excellence Förderung und bei SFBs ist dies nicht möglich!

Die interne Frist für den Zwischennachweis ist der 01. März eines Jahres. Die Nachweise werden nach Eingangsstempel in Reihenfolge bearbeitet. Abgabetermin beim Geldgeber ist der 30.04.

 

Glossar