Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Preis des Deutschen Akademischen Austauschdienstes

Mit dem DAAD-Preis werden jährlich an deutschen Hochschulen ausländische Studierende honoriert, die sich durch hervorragende Leistungen und besonderes Engagement ausgezeichnet haben.

 

Preisträger 2015

Masterarbeit von Herrn Daniel Ohl de Mello
(Fachbereich Physik)

 

Ausschreibung des Harald Rose-Preises 2017

 

Über Harald Rose

Der gestiftet Harald Rose-Preis soll an das wissenschaftliche Werk von Harald Rose erinnern. Dem Darmstädter Physiker gelang Ende der 1980er Jahre der Geniestreich, Atome für Elektronenmikroskopie sichtbar zu machen. Bis dahin waren die unvorstellbar winzigen Bausteine der Materie unsichtbar geblieben. Rose entwarf eine Art Brille für das Elektronenmikroskop, die jene fehlgeleiteten Elektronenstrahlen auf die richtige Bahn lenkten, die das Bild unscharf machten. Mit seinen Kollegen Maximilian Haider und Knut Urban verwirklichte Rose sein Konzept. Die drei bekamen 2011 dafür den Wolf-Preis, der unter Physikern so angesehen ist wie der Nobelpreis.

 

Liste der Preisträger/innen