Neues aus der Forschung

Neues aus der Forschung

  • 2018/04/18

    IT-Sicherheit, Industrie 4.0 und grüne Kühltechnologie

    Campus der Hannover Messe 2017. Bild: Deutsche Messe

    TU Darmstadt vom 23. bis 27. April 2018 auf der Hannover Messe

    Fünf Projekte aus der TU Darmstadt präsentieren sich am Hessischen Gemeinschaftsstand (Halle 2, Stand B 25) auf der Hannover Messe. Die Forschungsprojekte bieten innovative Lösungen und Produkte: Argumentsuche in großen Datenmengen. Eine virtuelle Stadt macht zentrale Anwendungen der IT-Sicherheitsforschung erlebbar. Eine Schnittstelle, die die Wechselwirkung eines Bauteils mit seiner Umgebung darstellt. Ein neues Führungssystem, das Probleme im Produktionsprozess erkennt und löst sowie eine revolutionäre, „grüne“ Kühltechnologie.

  • 2018/04/18

    Kollege Roboter als Vorgesetzter?

    Roboter im Future Innovation Lab. Bild: Claus Völker

    TU unter den Wettbewerbs-Gewinnern im Wissenschaftsjahr 2018

    „Siri, wann haben wir das Mitarbeitergespräch?” – unter diesem Titel wird das Institut für Arbeitswissenschaft im Fachbereich Maschinenbau der TU Darmstadt die Akzeptanz von Robotern als Führungskräfte untersuchen. Das kommunikative Konzept überzeugte eine Jury im Rahmen des Hochschulwettbewerbs zum Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft „Zeigt eure Forschung!“.

  • 2018/04/17

    Intelligente Produktion standortübergreifend vernetzt

    Bei der Bescheidübergabe für ArePron (v.li.): Professor Joachim Metternich, PTW; Staatssekretär Mathias Samson, Darmstadts Oberbürgermeister Jochen Partsch, Professorin Liselotte Schebek, SuR und Professor Reiner Anderl, DiK. Bild: Sibylle Scheibner, PTW

    Förderbescheid für Transferprojekt „ArePron“ übergeben

    Wie lassen sich Ressourcen in der produzierenden Industrie durch intelligente, standortübergreifende Vernetzung von Produktionssystemen effizienter nutzen? Dieser Frage geht seit kurzem das interdisziplinäre Projekt „ArePron“ nach. Heute hat Staatssekretär Mathias Samson den Förderbescheid des Landes feierlich übergeben.

  • 2018/04/11

    Versteckte Energie-Potenziale nutzbar gemacht

    Gruppenfoto Abschlussveranstaltung Eta-Fabrik. Bild: Andreas Körner, Bildhübsche Fotografie, Stuttgart

    Projekt „ETA-Fabrik“ erfolgreich abgeschlossen

    Durch geschickte Vernetzung von Anlagen und Industriegebäude lassen sich in der industriellen Produktion bis zu 40 Prozent Energie sparen. Das zeigte das „ETA-Projekt“ an der TU Darmstadt, das heute mit einem Festakt offiziell endete. Weiter geht es dagegen mit der Energieforschung an der TU: Vielversprechende Anschlussprojekte in der ETA-Fabrik laufen bereits.

  • 2018/04/05

    Freezing the web

    Professor Michael Pradel (l.) und Cristian-Alexandru Staicu. Bild: Katrin Binner

    Vulnerabilities in JavaScript-based web servers uncovered

    Scientists at the Center for Research in Security and Privacy (CRISP) demonstrate that malicious intentions may cause not functioning, apparently “frozen” websites. The scientists discovered vulnerabilities in JavaScript software modules, which allow cyber criminals to freeze specific web sites, so that other users cannot access the web site anymore.

  • 2018/03/26

    Unterricht am Puls der Zeit

    Professor Ralf Tenberg. Bild: Katrin Binner

    Technik-Didaktiker der TU unterstützen Berufsschulen bei der Digitalisierung

    Die Digitalisierung verändert die Arbeitswelt grundlegend und stellt auch die Berufsschulen vor neue Herausforderungen. Technikdidaktiker der TU Darmstadt unterstützen sie auf dem Weg in die Zukunft.

  • 2018/03/22

    Hoffnung im Kampf gegen Volksleiden

    Kleine Moleküle ganz groß: Prof. Hausch inspiziert ein Modell für neue Wirkstoffe gegen Schmerz, Fettleibigkeit und Depression. Bild: Katrin Binner

    Biochemiker-Team an der TU Darmstadt entwickelt Wirkstoff gegen Fettleibigkeit

    Ein Team um den Biochemieprofessor Felix Hausch von der TU Darmstadt arbeitet an Wirkstoffen, die gegen drei weit verbreitete Krankheiten helfen sollen: Depressionen, chronische Schmerzen und Fettleibigkeit.

  • 2018/03/20

    Foams, gels, thin films

    Regine von Klitzing und ihr Mitarbeiter, Matthias Kühnhammer, wollen die Strukturen in makroskopischen Schäumen mit Hilfe von Neutronenstreuung untersuchen und entwickeln hierfür eine spezielle Probenumgebung. Bild: Katrin Binner

    Developing intelligent surfaces from soft matter

    Regine von Klitzing's research objects are neither clearly liquid nor clearly solid, but a mixture of the two. The physics professor and her team want to develop functional coatings and “switchable” foams from this “soft material”.

  • 2018/03/15

    Wissen, was im Untergrund passiert

    Prof. Schüth, Dr. Sakaguchi-Söder und Doktorand Abrha (v.l.) untersuchen toxische Stoffe im Wasser. Bild: Katrin Binner

    MAR-DSW untersucht Abbau von giftigen Produkten der Trinkwasser-Infiltration

    Meerwasserentsalzung ist unverzichtbar geworden im Kampf gegen Dürre. Speichern lässt sich das gewonnene Trinkwasser unter der Erde, doch dabei entstehen giftige Nebenprodukte. Die nimmt ein Team um Professor Christoph Schüth aus dem Fachbereich Material- und Geowissenschaften der TU Darmstadt mit einem innovativen Analyseverfahren in den Blick. Das Projekt MAR-DSW steht nun vor dem ersten Feldeinsatz.

  • 2018/03/08

    Forschungskooperation zur Mobilität der Zukunft

    Fahrzeugarchitektur bestehend aus Energiebordnetz, agilen Antriebseinheiten und Sensormodulen zur Umfelderfassung. Bild: RWTH Aachen

    TU Darmstadt ist Partner im Verbund UNICARagil

    Vor Kurzem startete das vom BMBF geförderte Projekt UNICARagil, in dem sich führende deutsche Hochschulen zusammengeschlossen haben, um das Automobil und seine Entwicklungsprozesse grundlegend neu zu entwickeln. Von der TU Darmstadt beteiligen sich die drei Fachgebiete Fahrzeugtechnik (FZD), Physikalische Geodäsie und Satellitengeodäsie (PSGD) sowie die Security Engineering Group (SecEng) an diesem Verbundprojekt.