Social Media (Selbst-)Marketing für Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler (6.12.2019)

192_KP1901

Freitag 9:00 – 17:00 Uhr

Social Media bieten die Chance, Sie als Wissenschaftlerin oder Wissenschaftler und Ihre Forschungsergebnisse ins Gespräch zu bringen – ob in der Twitter-Kommunikation mit der Wissenschaftscommunity oder im allgemein verständlich geschriebenen Blog für die interessierte Öffentlichkeit. Nach einer Einführung in das Social Media Marketing, entwickeln Sie im Workshop eine persönliche Social-Media Strategie, die Ihnen hilft, potenzielle Arbeitgeber oder Drittmittelgeber für sich zu interessieren und den Dialog zu Ihrer Forschung in Schwung zu bringen. Außerdem lernen wir, wie Sie mit der passenden „Schreibe“ und relevantem Zusatzmaterial den Erfolg Ihrer Postings weiter erhöhen. Tipps und Tricks zu kostenlosen Tools, die Diskussion zu rechtlichen Fragen und das Monitoring von Erfolgen runden den Workshop ab.

Kompetenzziele

Teilnehmende können Ihre Forschungsergebnisse strategisch für die Social Media Kommunikation nutzen und für verschiedene Kanäle aufbereiten. Dabei wissen sie, wie sie gute Postings formulieren und mit Zusatzmaterial anreichern.

Inhalt

  • Einführung in Social Media Marketing
  • Social Media und Wissenschaftskommunikation
  • Schreiben für Social Media
  • Medienauswahl (Fotos, Videos, Grafiken)
  • Rechte
  • Entwickeln einer eigenen Social Media Strategie
  • Monitoring und Analyse

Methoden

  • Präsentation
  • Lernen von Best-Practice-Beispielen
  • Schreibaufgaben
  • Praktische Übungen und Konzepte in Gruppenarbeit
  • Präsentation von Ergebnissen

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen

Referentin: Vera Klopprogge | Leibniz-Institut Hessische Stiftung Friedens- und Konfliktforschung

Termin/Zeit: Freitag, 6. Dezember 2019 | 9:00 – 17:00 Uhr

Ort: S1|03 (Altes Hauptgebäude), Raum 212

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

--------

Wichtige Hinweise zur Anmeldung

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail. Alternativ können Sie Ihre Anmeldung auch per Hauspost schicken.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.