Fachtexte optimieren und ansprechend gestalten (6.3.2020)

192_AV0701

Freitag 9:00 – 17:00 Uhr

Schreiben ist der Schlüssel zur Kommunikation innerhalb der Forschungsgemeinschaft eines jeden Faches: In Ihrer Dissertation und in anderen wissenschaftlichen Texten kommt es darauf an, die theoretische Basis, die methodische Vorgehensweise und die Ergebnisse Ihrer Forschungsarbeit angemessen und präzise schriftlich darzustellen. Dabei sollen Struktur, Wortwahl und Stilistik den wissenschaftlichen Konventionen entsprechen und der Text soll für die jeweilige Zielgruppe gut lesbar sein. Um dies zu erreichen, sind nicht nur Korrekturschleifen, sondern auch inhaltliche und strukturelle Überarbeitungsschritte sinnvoll.

Die Fähigkeit zu präzisem schriftlichen Ausdruck ist darüber hinaus nicht nur für die Präsentation von wissenschaftlichen Ergebnissen von hohem Wert. Sie wird Ihnen auch für die weitere berufliche Laufbahn – innerhalb oder außerhalb der Wissenschaft – immer wieder nützlich sein, wenn es gilt, Konzepte zu schärfen und eigene Ideen überzeugend darzustellen.

Vermittelte Kompetenzen/Lernziele:

Anhand verschiedener Schreibaufgaben und -techniken lernen Sie Merkmale wissenschaftlicher Texte und Überarbeitungskriterien kennen. Sie lernen Überarbeitungsstrategien (z.B. kollegiales Textfeedback) kennen und erproben diese an eigenen Texten.

Inhalte:

  • Merkmale von Fachtexten und Dissertationen
  • Der ‚rote Faden’: Inhalte, Struktur und Feingliederung
  • Wissenschaftlicher Schreibstil
  • Überarbeitungsstrategien
  • Einholen von und Umgang mit Textfeedback

Methoden:

  • Impulsreferate
  • Gespräche
  • Einzel- und Gruppenarbeiten

Anmerkung: Im Workshop haben Sie die Gelegenheit, an Ihrem aktuellen Schreibprojekt zu arbeiten. Sie erhalten etwa eine Woche vorher genauere Informationen zur Arbeitsweise im Workshop und dazu, was Sie mitbringen sollten, um ein optimales (Über-)Arbeiten zu ermöglichen.

Bei Bedarf können Sie eine individuelle Schreibberatung jederzeit und unabhängig vom Workshop mit dem SchreibCenter vereinbaren.

Zielgruppe: Promovierende und Postdocs aller Fachrichtungen

Referentin: Ute Henning | SchreibCenter am Sprachenzentrum, TU Darmstadt

Termin/Zeit: Freitag, 6. März 2020 | 9:00 – 17:00 Uhr

Ort: S1|03 (Altes Hauptgebäude), Raum 212

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

--------

Wichtige Hinweise zur Anmeldung

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail. Alternativ können Sie Ihre Anmeldung auch per Hauspost schicken.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.