Grundlagen der Wissenschaftskommunikation in Theorie und Praxis: Tipps und Trick, um Wissenschaft erfolgreicher zu kommunizieren (26.-27.9.2022)

221_PD_KP02

Wie kann ich als Wissenschaftler*in die Methoden und Ergebnisse meiner Forschungsarbeit so vermitteln, dass es spannend und verständlich ist auch für Nicht-Wissenschaftler*innen und Wissenschaftler*innen anderer Disziplinen? Bis zu welchem Grad können Inhalte vereinfacht und doch noch korrekt dargestellt werden? Was macht einen Text oder ein Video grundsätzlich interessant für Leser*innen und Zuschauer*innen? Was lässt sich hierbei aus den Grundlagen der journalistischen Praxis und der Nachrichtenwerttheorie lernen? Das sind die wichtigsten Fragen, die wir in dem zweitägigen Workshop besprechen werden. Dabei werden wir auch ganz praktisch ans Produzieren von Inhalten gehen. Ob Sie am Ende in der Wissenschaft bleiben oder nicht: Eine Kommunikation, die sich an Empfänger*innen ausrichtet, ist in jedem künftigen Arbeitsfeld hilfreich.

Inhalte:

  • Was ist Wissenschaftskommunikation?
  • Wissenschaftskommunikation zwischen Massenmedien, sozialen Medien und Bürgerwissenschaften
  • Wissenschaftskommunikation und Wissenschaftsjournalismus
  • Nachrichtenwerttheorie/Nachrichtenfaktoren, und was die Wissenschaftskommunikation sich vom Journalismus abgucken kann

Methoden:

  • Impulsvorträge und Diskussionsmöglichkeiten
  • Gruppen- und Einzelarbeit
  • Individuelles Feedback des Trainers

Zielgruppe: Postdocs und fortgeschrittene Promovierende aller Fachrichtungen

Referent: Dr. Jan-Martin Wiarda | Journalist für Bildung und Wissenschaft, Moderator und Autor

Termine/Zeit:

  • Montag, 26. September 2022 | 9:30 – 16:30 Uhr
  • Dienstag, 27. September 2022 | 9:30 – 16:30 Uhr

Ort: S1 | 21 Ingenium Haus (Magdalenenstr. 25) Raum A105

Kurssprache: Deutsch

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular (wird in neuem Tab geöffnet) aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

Jan-Martin Wiarda ist freier Journalist und Blogger für Bildung und Wissenschaft. Er studierte Politologie, Volkswirtschaft und Soziologie in München, besuchte dort die Deutsche Journalistenschule und wechselte dann an die University of North Carolina at Chapel Hill, USA, wo er sein Journalismusstudium fortsetzte. 2016 promovierte er an der HU Berlin.

Nach dem Studium arbeitete Jan-Martin als Autor für die Süddeutsche Zeitung, Brand Eins, die Financial Times Deutschland, Tagesspiegel und andere. Er war acht Jahre Redakteur in Hamburg bei der ZEIT im Bildungsressort "Chancen“, anschließend wechselte er für drei Jahre die Seiten und arbeitete als Kommunikationschef der Helmholtz-Gemeinschaft in Berlin. Seit 2015 ist er freier Journalist, Autor und Moderator.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.