Forschen, Erfindungen und der Nutzen für die Zukunft – eine interaktive Einführung (15.2.2023) – Online Training

222_KB0301

Wissenschaftliche Forschung, Erfindungen und Promotionen – darin steckt eine Menge Arbeit, Fleiß und Know-how. Doch was passiert mit den Ergebnissen? Welche Möglichkeiten gibt es NEBEN der Publikation? Im Workshop erhalten Sie wichtige Tipps, wie Sie Ihre wissenschaftlichen Ergebnisse schützen und nutzen können und warum es Sinn macht den Transfer möglicher Forschungsergebnisse von Anfang an mit zu denken. HIGHEST – das Innovations- und Gründungszentrum der Technischen Universität Darmstadt zeigt in einem interaktiven Workshop Ansätze um das Transferpotenzial Ihrer Forschung systematisch von der Forschungsfragestellung bis zur Verwertung zu nutzen.

Inhalte:

  • Wie erkenne ich das Anwendungspotenzial meiner Forschung?
  • Was ist der zusätzliche Nutzten eines Schutzrechtes für mich als Forscher?
  • Einfacher als gedacht – Melden einer Erfindung und alles Weitere.

Für das HIGHEST-Unterstützungsangebot können Sie unabhängig vom Workshop und jederzeit einen Termin zur Individualberatung vereinbaren. Wenden Sie sich dazu direkt an das HIGHEST-Team.

Zielgruppe: Fortgeschrittene Promovierende sowie Postdocs aller Fachrichtungen

Referentin: Simone Lühl | Dezernat Forschung und Transfer, HIGHEST, TU Darmstadt

Termin/Zeit: Mittwoch, 15. Februar 2023 | 9:00 – 12:30 Uhr

Ort: Online via Zoom Pro. Sie erhalten den Link zur Einwahl in den virtuellen Raum per E-Mail von Ihrer Trainerin.

Kurssprache: Deutsch

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular (wird in neuem Tab geöffnet) aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

Simone Lühl studierte Biologie und Informations- und Wissensmanagement und schloss ein Fernstudium zur Patentreferentin ab. Innovationen haben sie schon immer begeistert. Sehr früh entschied sie sich dazu ihre Erfahrungen und ihr Wissen fremden Innovationen zur Verfügung zu stellen und den Menschen dahinter zu helfen. Simone Lühl arbeitete lange als Innovationsmanagerin für die Universitäten von Rheinland-Pfalz und hat sieben Jahre in Namibia verbracht. Sie führte dort die Innovationsprojekte eines großen lokalen Milchkonzerns und leitete den größten Bio-Markt in der Hauptstadt Windhoek. Heute ist sie StartUp-Coach an der TU Darmstadt im Team von HIGHEST.

Ihr Motto: Unsere Gedanken und die richtige innere Haltung ermöglichen uns, unser Leben nach unseren Wünschen zu gestalten.

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.