Fokus Dissertation – Individuelles und zentriertes Schreiben in den Geistes- und Sozialwissenschaften (20.7.2020) – Online Training

201_AV0201

Montag 9:00 – 17:00 Uhr

Als Promovierende in den Geistes- und Sozialwissenschaften sind Sie erfahrene und versierte Schreibende, da Sie die Produktion von Fließtexten relativ reibungslos und konstruktiv bewältigen. In diesem Workshop geht es vornehmlich um strategisch-strukturelle Aspekte beim Schreiben der Dissertation. Denn in den meisten geistes- und sozialwissenschaftlichen Disziplinen ist die Dissertation, also der zu publizierende Text, das Herzstück der Promotion. D.h. eine der größten Herausforderungen beim individuellen und autonomen Promovieren ist, die kontinuierliche Arbeit an diesem umfassenden Schreibprojekt im Fokus zu behalten.

Inhalte:

  • Arbeit an und mit eigenen Texten
  • individuelle Schreibstrategien und -kompetenzen
  • Schreibtechniken und -methoden
  • Schreib- / Arbeitsprozesse
  • Zeit- und Selbstmanagement
  • Dissertations-Gespräche mit betreuenden Professor*innen

Kompetenzen / Lernziele:

Sie reflektieren Ihre individuellen Schreibstrategien und -kompetenzen und erarbeiten, wie Sie diese möglichst zielorientiert und effizient einsetzen können. Sie lernen verschiedene Schreibtechniken und -methoden kennen, die Sie an eigenen Texten erproben und für künftige Schreibprojekte nutzbar machen können. Sie strukturieren ihren persönlichen Schreib- und Arbeitsprozess, um ihn in Ihre Arbeitsalltag sinnhaft integrieren zu können, ohne dabei den Fokus zu verlieren.

Darüber hinaus sind Dissertations-Gespräche mit den betreuenden Professor*innen ein zentrales Instrument, mit dem der Prozess des autonomen Promovierens strukturiert werden kann. Im Workshop lernen Sie mittels der genannten Strategien, Techniken und Methoden, diese Gespräche so vorzubereiten, dass der fachliche Austausch sowohl für Sie als auch für Ihre Betreuer*innen zielorientiert und fokussiert gestaltet werden kann.

Methoden

  • Impulse der Workshop-Leitung per Zoom oder Screencasts
  • Austausch in kurzen Zoom-Einheiten
  • Kleingruppenarbeitsphasen
  • individuelle Arbeit an eigenen Texten

Anmerkung: Während des Workshops haben Sie die Gelegenheit, an Ihrem aktuellen Schreibprojekt zu arbeiten.

Tagesablauf: Der Workshop beginnt und endet mit einem gemeinsamen Zoom-Meeting. Den Tag über wechseln Online- und Offline-Einheiten. Sie können online sowohl mit anderen Teilnehmenden Themen diskutieren und gemeinsam erarbeiten (voraussichtlich in Breakout-Sessions per Zoom) als auch Impulse der Workshop-Leitung bekommen, Fragen stellen und Ihre (Einzel)Arbeitsergebnisse reflektieren. Zum Ausprobieren von Schreibtechniken und zum Arbeiten an Textteile zu Ihrem Projekt dienen die Offline-Einheiten.

Sie sollten die Grundfunktionen von Zoom kennen, technische Details können wir zu Beginn des Workshops klären.

Bei Bedarf können Sie eine individuelle Schreibberatung für Promovierende jederzeit und unabhängig vom Workshop mit dem SchreibCenter vereinbaren.

Zielgruppe: Promovierende aus den Geistes-, Gesellschafts-, Sozial- und Humanwissenschaften

Referentin: Dr. Vanessa Geuen | SchreibCenter am Sprachenzentrum, TU Darmstadt

Termin/Zeit: Montag, 20. Juli 2020 | 9:00 – 17:00 Uhr

Ort:

  • Online via Zoom Pro
  • Sie erhalten den Link zur Einwahl in den virtuellen Raum per E-Mail von Ihrer Trainerin.

Bitte füllen Sie das Ingenium-Anmeldeformular aus und senden dieses unterschrieben per E-Mail an:

--------

Wichtige Hinweise zur Anmeldung

Für die Veranstaltungen ist eine Anmeldung notwendig.

Die Veranstaltungen sind für Nachwuchswissenschaftlerinnen und –wissenschaftler der TU Darmstadt gebührenfrei.

Bitte beachten Sie folgende Hinweise zur Anmeldung:

  • Durch das Einreichen eines Anmeldeformulars ist Ihre Anmeldung verbindlich.
  • Bitte füllen Sie für jede Veranstaltung ein separates Formular aus.
  • Bis spätestens zwei Wochen vor Veranstaltungsbeginn erhalten Sie von uns eine Information über den Status Ihrer Anmeldung.
  • Anmeldungen werden in der Reihenfolge des Eingangs berücksichtigt.
  • Eine Veranstaltung findet nur statt, wenn genügend Anmeldungen vorliegen.
  • Bei Verhinderung bitte umgehend absagen, damit Interessierte von der Warteliste nachrücken können.
  • Bei unentschuldigtem Fehlen behalten wir uns vor, Ihre zukünftigen Anmeldungen nachrangig zu behandeln.
  • Bei Ausschreibungen auf Deutsch ist die Sprache der Veranstaltung Deutsch, bei englischsprachigen Ausschreibungen wird die Veranstaltung in englischer Sprache durchgeführt.

Für Veranstaltungen im Rahmen des Qualifikationsprogramms gilt außerdem:

  • Die Anmeldung muss vom Vorgesetzten bzw. Ihrer Betreuungsperson unterschrieben werden.
  • Sie können sich für max. fünf Veranstaltungen pro Programmdurchlauf (Semester) anmelden.
  • Bitte senden Sie uns Ihre vollständig ausgefüllte Anmeldung eingescannt per E-Mail. Alternativ können Sie Ihre Anmeldung auch per Hauspost schicken.

--------

Kinderbetreuung bei Veranstaltungen

Möchten Sie eine Weiterbildung besuchen, aber Ihre Kinderbetreuung deckt die erforderlichen Zeiten nicht ab? Hier finden Sie mehr Informationen über die Angebote der TU zur Ad-hoc-Betreuung für Kinder.