Suchtprävention-Programm für Ausbilder:innen und Auszubildende

16.07.2021

Ausbilder:innen, am 28.10.2021, 9:00-15:00 Uhr. Auszubildende, am 11. und 18. 11 2021, 9:00-13:00 Uhr

Mit dem Beginn einer Ausbildung fängt für Jugendliche ein neuer Lebensabschnitt an. Finden einer eigenen Identität, Ablösung von der Familie und Übernahme von mehr Verantwortung in der Gesellschaft sind neue Herausforderungen. Besonders in dieser Lebensphase testen Jugendliche durch riskante Verhaltensweisen wie Rauschtrinken, Tabak-, Cannabiskonsum sowie bei sportlichen Aktivitäten häufig ihre Grenzen aus. Für Auszubildende ist es wichtig, gerade in dieser Zeit ein Klima vor zu finden, in dem sie sich verstanden und aufgehoben fühlen, damit diese Entwicklungsaufgaben gut bewältigt werden können.

Die Inhalte für Ausbilder:innen am 28.10.2021 sind:

  • Basisinformationen über Alkohol, Medikamente (Schmerz-, Schlaf- und Aufputschmittel) und illegale Substanzen (Cannabis, Ecstasy, Neue psychoaktive Substanzen/NPS)
  • Grundlagenwissen zu Suchtmittelmissbrauch und Suchtentstehung
  • Merkmale problematischen Konsums
  • Rechtliche Regelungen
  • Betriebliche Regelungen der TU Darmstadt zum Suchtmittelkonsum und möglichen
  • Konsequenzen
  • Eigene Haltung zum Konsum
  • Hilfeangebote intern (Sozial- und Konfliktberatung, Betriebsarzt) und extern (Suchtberatungsstellen)
  • Erarbeiten sinnvoller Interventionen für betroffene Auszubildende
  • Konstruktive Ansprache problematischen Verhaltens und Tipps zur Gesprächsführung

Die Inhalte für Auszubildende am 11. und 18. 11 2021 sind:

  • Basisinformationen über Alkohol, Medikamente (Schmerz-, Schlaf- und Aufputschmittel) und illegale Substanzen (Cannabis, Ecstasy, Neue psychoaktive Substanzen/NPS)
  • Grundlagenwissen zu Missbrauch und Sucht
  • Betriebliche Regelungen der TU Darmstadt zum Suchtmittelkonsum und möglichen Konsequenzen
  • Eigene Haltung zum Konsum und alternative
  • Verhaltensoptionen zum Konsum
  • Hilfeangebote intern (Sozial- und Konfliktberatung, Betriebsarzt) und extern (Suchtberatungsstellen)
  • Interaktive Übungen (z.B. Rauschbrille) und bewegte Mittagspause

Referentin: Johanna Pogodda

Anmeldung: Internes Weiterbildungsprogramm
Aktuelles Programm der Internen Weiterbildung