Startup & Innovation Day

Darmstädter Startup & Innovation Day 2019

Am 12. Dezember 2019 ist es wieder soweit: Der Darmstädter Startup & Innovation Day geht in die 4. Runde!

Auch dieses Mal erwarten Sie wieder einen ganzen Tag lang Startups aus der Gründerszene des Rhein-Main-Neckar-Gebiets, die ihren Erfindergeist und spannende Innovationen aus den unterschiedlichsten Bereichen und Entwicklungsstadien präsentieren. Seien Sie dabei, wenn Wirtschaft, Politik und Wissenschaft aufeinander treffen und die Entwicklungschancen für eine lebendige Startup-Szene in der Region aufzeigen.

Neben der Gründermesse findet auch in diesem Jahr traditionell wieder die Preisverleihung des TU-Ideenwettbewerbs statt (Bewerbungsfrist: 16. September), außerdem die Verleihung des Athene-Preises für Wissens- und Technologietransfer sowie die Top Speaker Frank Thelen von Freigeist (auch bekannt als Juror aus Die Höhe der Löwen), und André Schwämmlein, CEO von Flixbus; außerdem zu Gast die hessische Staatsministerin für digitale Strategie und Entwicklung Prof. Kristina Sinemus.

Hier geht es zur Anmeldung auf Eventbrite

 

Sponsoren und Förderer

Rückblick 2018

 

Aus den Kinderschuhen heraus gewachsen…

Viele der Teilnehmer des diesjährigen Startup & Innovation Day erinnern sich schmunzelnd: Wenn ich noch daran denke wie das damals war…

Im Februar 2016 begann das Format mit ca. 300 Teilnehmern, einer Keynote via Livestream, der Preisverleihung des TU-Ideenwettbewerb und einer Handvoll Aussteller. 2018 freuen wir uns am Vorabend des 22. Oktober über 1100 Anmeldungen und knapp 70 Aussteller auf der Gründermesse.

Das Kongresszentrum Darmstadtium wird zum Ort der Wahl. Um 14 Uhr startet an diesem Tag die Gründermesse, die sich langsam aber stetig füllt. Unter den Ausstellern die #machervonmorgen der TU Darmstadt, die den ein oder anderen Besucher über die Vielfalt der Ideen und Innovationen, die im Umfeld der TU Darmstadt wachsen und gedeihen, staunen lassen: „Das sind alles Startups der TU Darmstadt?“ – Ja, das sind sie. Von ersten Ideen, die es ins Finale des TU-Ideenwettbewerb geschafft haben, bis hin zu etablierten Gründungen wie ALCAN, die inzwischen schon Finanzierungsrunden von mehreren Millionen Euro hinter sich haben. Aber auch sie haben mal klein angefangen mit einem Sieg beim TU-Ideenwettbewerb 2011.

 

Gegen 17 Uhr lenkt das Plenum mit den Speakern Jan Schaffner (Head of ICN, SAP) und Amin Shokrollahi (Gründer und CEO Kandou Bus) seine Aufmerksamkeit auf sich (die Speaker im Interview). Doch nicht nur die beiden Keynotes stehen an diesem späten Nachmittag im Fokus, sondern in altbewährter Weise auch die Verleihung des Athene-Preises für Wissens- und Technologietransfer. Der Preis geht in diesem Jahr an Prof. Abele. Last but not least folgt die Siegerehrung des TU-Ideenwettbewerb. Die jeweils fünf Finalisten in den Kategorien WissenschaftlerInnen und Studierende haben eine Minute Zeit um Ihre Idee dem Publikum zu präsentieren, bevor die Sieger bekannt gegeben werden. Bei den Wissenschaftlern dürfen sich Magnotherm Solutions über den 1. Platz freuen. In der Kategorie Studierende sind es Soft Exosuit. Der Sonderpreis für kostenlose Räume geht an Floating Office. Außerdem in diesem Jahr: Der Publikumsliebling, der via Live- Abstimmung direkt gewählt wurde. Sensorpflaster und Rapid Compact dürfen sich freuen.

 

Nach viel Aufregung und Spannung für alle Teilnehmer des Plenums, ging es dann auf der Gründermesse zum Plaudern und Austauschen weiter bis die After-Show-Party zum gemütlichen Ausklang einlud.

Ein großer Dank an unsere Sponsoren, die diesen Tag unterstützt und möglich gemacht haben: Siemens und Deutsche Bank als Gold-/Preissponsoren, Merck als Silber-Sponsor, Technologieland Hessen als Bronze-Sponsor und Sparkasse Darmstadt, Isra Vision und Terhalle&Nagel als weitere Sponsoren.

 

Impressionen