FAQ Incoming Erasmus+

Häufig gestellte Fragen

Bewerbungsverfahren

Nach der erfolgreichen Nominierung durch die Heimatuniversität erfolgt die Bewerbung an der TU Darmstadt durch das Ausfüllen der Online Bewerbung. Hier finden Sie den Link zur Bewerbung.

Die Bewerbungsfristen, bis zu denen alle erforderlichen Unterlagen eingegangen sein müssen, sind der 30. April für eine Bewerbung zum Wintersemester und der 30. November für eine Bewerbung zum Sommersemester.

Nach dem Ablauf der Bewerbungsfrist werden alle eingegangenen Bewerbungen geprüft. Die Zulassungsbescheinigungen werden versendet, sobald die Prüfung der Unterlagen beendet ist, also ca. zwei Wochen nach der Bewerbungsfrist. Es ist genug Zeit, ein Visum bzw. eine Aufenthaltsgenehmigung zu beantragen.

Sprachanforderungen

Der Hauptteil der Vorlesungen wird auf Deutsch gehalten. Um einen erfolgreichen und förderlichen Studienaufenthalt sicherzustellen, erwarten wir von den ERASMUS Studierenden unserer Partneruniversitäten ein deutsches Sprachniveau von mindestens A2 (CEFR).

Hier finden Sie weitere Informationen.

Vor dem Semester findet ein vierwöchiger Deutschintensivsprachkurs statt. Zusätzlich werden während des Semesters vom Sprachenzentrum Deutschkurse für alle Niveaus der deutschen Sprache angeboten.

Lehrveranstaltungen an der TU Darmstadt

Eine komplette Liste aller Lehrveranstaltungen kann auf TUCAN eingesehen werden. Da das aktuelle Vorlesungsverzeichnis allerdings erst kurz vor Semesterbeginn verfügbar ist, kann beim Erstellen des Learning Agreements und der Planung des Aufenthalts auf das Verzeichnis vorausgegangener Semester zurückgegriffen werden. Hier ist das Vorlesungsverzeichnis zu finden.

Der Großteil der Veranstaltungen wird auf Deutsch gehalten. Hier findet sich eine Liste der verfügbaren Veranstaltungen auf Englisch.

Falls Interesse an einer Lehrveranstaltung eines anderen Fachbereichs besteht, so ist dies meist kein Problem. Allerdings sollte die Anerkennung zuvor mit den Verantwortlichen beider Fachbereiche abgeklärt werden, um den Erhalt der entsprechenden ECTS für den Kurs zu gewährleisten.

Die Kurse an der TU Darmstadt sind als Module aufgebaut, von denen jedes eines oder mehr Submodule hat. Ein Submodul kann z.B. eine Vorlesung, ein Seminar oder eine Übung sein. Leider sind im Vorlesungsverzeichnis nur die Submodule gelistet, die Informationen zu ECTS sind aber meist auf der Modulseite eingetragen. Die Modulseite ist allerdings nur für eingeschriebene Studierende der TU Darmstadt sichtbar. Um dieses Problem zu umgehen, gibt es zwei Möglichkeiten: Entweder kann man im Modulhandbuch des Fachbereichs nachschauen oder die bzw. den Auslandsbeauftragte_n des für den Kurs zuständigen Fachbereichs kontaktieren.

Gegen Ende des Aufenthalts, sobald alle Prüfungen geschrieben sind, sollte man das Studienbüro kontaktieren. Wenn noch nicht alle Noten in TUCaN eingetragen sind, kann man dem Studienbüro auch eine Adresse mitteilen, an die das Transcript verschickt werden soll, sobald alle Noten eingetragen sind.

Learning Agreement

Seit der Einführung von Erasmus+ muss das Learning Agreement in den meisten Fällen nur noch von der Heimatuniversität und vom Auslandsbeauftragte des jeweiligen Fachbereichs an der TU Darmstadt unterschrieben werden

Falls das Learning Agreement geändert werden muss, zum Beispiel weil ein Kurs nicht mehr angeboten wird oder nicht in den Stundenplan passt, sollte das dafür vorgesehene Feld im Formular benutzt werden. Die Änderungen müssen dann von der Heimatuniversität und dem Auslandsbeauftragte des Fachbereichs an der TU Darmstadt bestätigt werden.

Wohnen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, in Darmstadt nach einem Zimmer zu suchen.

Das Referat Willkommen und Wohnen im Dezernat Internationales bietet Austauschstudierenden Unterstützung bei der Wohnraumsuche an.

Hier finden Sie weitere Informationen.

Studienausweis und Semesterticket

Am Ende der Bewerbungsperiode bekommen alle Studierenden eine personalisierte Bezahlnummer, die sogenannte BW-Nummer. Der Semesterbeitrag kann dann unter Angabe dieser Nummer auf das Konto der TU Darmstadt überwiesen werden. Nach Geldeingang und wenn ein gültiger Krankenversicherungsnachweis vorgelegt wurde, wird der Studentenausweis gedruckt. Der Studentenausweis dient auch als Semesterticket.

Das Semesterticket gilt im Gebiet des RMV und in einigen Übergangsbereichen zu benachbarten Verkehrsver-bünden. Hier gibt es weitere Informationen.

Mit dem Semesterticket kann man Busse, Straßenbahnen, U-Bahnen, S-Bahnen und Regionalzüge im Gültig-keitsbereich benutzen. Bei Regionalzügen spielt es keine Rolle ob es ein Zug der Deutschen Bahn oder eines privaten Anbieters wie z.B. VIAS, vlexx oder der Hessischen Landesbahn ist. Achtung: Das Semesterticket gilt nicht in Fernzügen (IC, EC, ICE)!

Nach dem Aktivieren der TU-ID (der Code ird mit dem Studienausweis geliefert) kann man entweder selbst ein Bild hochladen oder an einer der Fotostationen des HRZ eines machen lassen. Sobald das Bild geprüft und akzeptiert wurde, wird die Karte hergestellt und man wird benachrichtigt, sobald man sie abholen kann. Hier gibt es weitere informationen.

Verlorene Karten können ersetzt werden. Ein neuer Studienausweis kann beim Studierendenservice im Karo5 beantragt werden, eine neue Athene-Karte beim HRZ-Service in Raum S103 – 020. Für beides ist eine Bearbeitungsgebühr fällig.

Ausnahme: Falls die Karten gestohlen wurden, sollte man es zuerst der Polizei melden. Die Polizei stellt dann eine Verlustmeldung aus. Wenn diese Verlustmeldung vorgelegt wird, entfällt die Bearbeitungsgebühr.

Krankenversicherung

Für die Immatrikulation ist die Europäische Versicherungskarte (EHIC)ausreichend. Hier gibt es weitere Informationen.

Wenn ein Arztbesuch notwendig wird, sollte zuerst ein Hausarzt konsultiert werden. Der Hausarzt entscheidet dann, ob Medikamente und/oder eine Überweisung zu einem Facharzt notwendig sind. In Notfällen sollte man die Notrufnummer 112 anrufen. Bitte bei Besuchen beim Arzt oder im Krankenhaus immer die Versichrungskarte mitnehmen.

Anreise nach Darmstadt

Der nächste Flughafen ist in Frankfurt am Main. Von dort gibt es weltweite Flugverbindungen. Ein weiterer Flughafen, Frankfurt-Hahn, liegt trotz seines Namens über 100 km von Frankfurt entfernt. Viele Billigflieger nutzen allerdings anstatt des Flughafens Frankfurt den Flughafen Frankfurt-Hahn. Es empfiehlt sich, zum Internationalen Flughafen Frankfurt am Main zu fliegen, weitere Informationen finden Sie hier.

Anreise vom Flughafen Frankfurt am Main nach Darmstadt: Am besten nehmen Sie den AirLiner (ein Shuttle-Bus), um vom Flughafen nach Darmstadt zu kommen. Der AirLiner fährt am Terminal 1 und 2 ab. Tagsüber fährt der Bus alle 30 Minuten. Eine einfache Fahrt kostet ca. 8 Euro; die Tickets werden vom Fahrer verkauft (nur Bargeld). Sie können sowohl am Hauptbahnhof in Darmstadt als auch am Luisenplatz (Stadtmitte) aussteigen. Den genauen Fahrplan und weitere Informationen über den AirLiner finden Sie hier.

Der Darmstädter Hauptbahnhof bietet vor allem Verbindungen in die Städte der Umgebung, aber auch einige Fernzüge. Auch wenn es IC- und ICE-Züge gibt, die in Darmstadt halten, muss meist in Frankfurt oder Mainz umgestiegen werden, um nach Darmstadt zu kommen. Hier kann man nach Zugverbindungen suchen.

In Darmstadt und Umgebung gibt es ein gut funktionierendes öffentliches Verkehrssystem, so dass es kein Problem sein sollte, selbstständig nach Darmstadt zu kommen.