Studieren Weltweit

Studieren Weltweit

Raus in die Welt reisen und Erfahrungen sammeln…

Studierenden, Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern sowie Beschäftigten der TU Darmstadt stehen viele Türen zur Welt offen, denn die TU Darmstadt kooperiert mit mehr als 100 Partneruniversitäten weltweit.

Hier geht es direkt zum Online-Bewerbungsverfahren für Studienaustauschprogramme

 
 
 

Freemover

Wenn Sie Ihren Auslandsaufenthalt nicht zu einer unserer Partneruniversitäten planen, gehören Sie zu der Gruppe der Freemover. Sie organisieren sich somit ein Studiensemester, eine Semester- oder Abschlussarbeit im Ausland selbst.

  • Beurlaubung: Auch als Freemover können Sie sich für Ihren Auslandsaufenthalt unter bestimmten Umständen beurlauben lassen. Alle Informationen zum Thema Beurlaubung finden Sie hier.
  • Förderung: Auch wenn Sie sich als Freemover nicht um Fördermöglichkeiten der TU Darmstadt bewerben können, bieten einige Organisationen Förderung, durch die Ihr Auslandsaufenthalt gegebenfalls finanziell unterstützt werden kann. Hier finden Sie eine Übersicht über Förderungen.
  • Anerkennung: Die Anrechnung von Credits ist auch für selbstorganisierte Auslandsaufenthalte nach Absprache mit Ihrem Fachbereich möglich. Nehmen Sie dafür bitte Kontakt mit dem Auslandsbeauftragten ihres Fachbereichs auf.
 

News

  • 24.04.2017

    Go Out Kampagne 2017

    Studieren im Ausland

    Über die vielfältigen Möglichkeiten, das Studium an der TU Darmstadt mit einem Auslandsstudium an einer Partneruniversität zu kombinieren, informiert die Go Out Kampagne 2017. Veranstalter ist das Referat Internationale Beziehungen & Mobilität in Zusammenarbeit mit den Fachbereichen.

    Dienstag, 13. Juni 201711:00 – 17:00 Foyer Karo 5

    Go Out Ländermesse

  • 24.04.2017

    DAAD – Go East

    Sommerschulen 2017 in Mittel-, Südost- und Osteuropa

    Mit der Initiative „Go East“ möchte der DAAD mehr Studierende aus Deutschland für Studien- und Forschungsaufenthalte in den Ländern Mittel-, Südost- und Osteuropas sowie Südkaukasus und Zentralasien fördern. Um bereits beim akademischen Nachwuchs das Interesse zu wecken, fördert der DAAD deutsche Studierende, die an Sommerschulen im Go East Programm teilnehmen möchten. Diese Fortbildungsveranstaltungen werden jedes Jahr von Hochschulen der Region zu den verschiedensten Themen angeboten. Finanziert wird das Programm durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF).

mehr News…