FAQs

Frequently Asked Questions

Die FAQs sollen dazu dienen die meist gestellten Fragen schon im Vorfeld zu klären.

Bewerbungsverfahren

  • Fristgerechter Eingang und Vollständigkeit der Bewerbungsunterlagen
  • Studienverlauf (u.a. offene Prüfungsversuche, Noten)
  • Motivation (Warum? und Wo?)
  • Hochschulinternes und -externes Engagement
  • Sprachkenntnisse

→ Die genauen Details zum Auswahlverfahren erfragen Sie bitte bei den Auslandsbeauftragten Ihres FBs!

  • Hierbei handelst es sich um einen vorläufigen (nicht verbindlichen) Entwurf des Learning Agreements
  • Inhalt: Vorlesung, Seminare etc., welche Sie im Ausland belegen möchten
  • Hinweis: Informieren Sie sich auf den Websites der Partneruniversitäten bzgl. eines Kurskatalogs (Achtung: Nicht immer finden Sie einen aktuellen Kurskatalog – nutzen Sie zur Orientierung auch Kurskataloge der Vorjahre)
  • Das Bewerbungsformular ist für alle Länderbereiche gültig. Sie können in einer Bewerbung sowohl Aufenthaltswünsche in Asien, als auch in Europa oder Amerika angeben.
    Online-Bewerbung
  • Ja, Bewerbungen sind sowohl für Wintersemester + Sommersemester als auch nur für Wintersemester oder nur für Sommersemester möglich.
  • Bewerbungsfrist ist jeweils der 30.11. des Vorjahres. Für SoSe und WiSe!
  • Ja, Sie können sich in der Online-Bewerbung auf fachbereichsfremde Plätze bewerben. Bitte beachten Sie allerdings, dass Ihre Chancen auf einen Platz eines anderen Fachbereichs gering sind, da aufgrund fachlicher Qualifikationen zuerst die Studierenden des entsprechenden Fachbereichs berücksichtigt werden. Bitte sprechen Sie in diesem Fall ihr Vorgehen mit Frau Schmitt bzw. Herrn Tischer ab. In jedem Fall muss die Bewerbung an der TU bei der Fachbereichskoordinatorin bzw. dem Fachbereichskoordinator Ihres Fachbereichs abgegeben werden.
  • Leider gibt es für Überseeplätze keine „Restplatzbörse“.
  • Die Auswahl für ein Auslandsstudium erfolgt durch Ihren Fachbereich anhand der eingegangen Bewerbungen.
  • Der Fachbereich übermittelt eine Liste mit den ausgewählten Studierenden am 15. Januar an das Büro.
  • Im Februar erhalten ausgewählte Studierende vom Büro ein offizielles Schreiben über Ihre Auswahl. Diesem Schreiben liegt eine Annahmeerklärung bei

Vor der Mobilität, Bewerbung an der Partneruniversität

Unser Büro wird Ihnen rechtzeitig alle wichtigen Informationen zu den Bewerbungsmodalitäten zusenden. Auf den Seiten der Partneruniversität können Sie sich vorab ein Bild von den Modalitäten machen (bindend sind allerdings die Informationen von uns). Links zu den Partneruniversitäten erhalten Sie auf unserer Website.

Für eine erfolgreiche Bewerbung müssen alle Unterlagen vollständig und fristgerecht bei uns zu der angegebenen Deadline eingereicht werden. Eine Verlängerung der Bewerbungsfristen/Deadlines ist nicht möglich!

Es ist wichtig, dass alle Unterlagen vollständig vorliegen, da diese ansonsten nicht von der Partneruniversität bearbeitet werden können.

Viele Gastuniversitäten verlangen ein Empfehlungsschreiben von einer Professorin oder einem Professor, in dem begründet wird, warum Sie für den Auslandsaufenthalt geeignet sind.

Bitte beachten Sie, dass das Empfehlungsschreiben in den meisten Fällen auf Englisch angefertigt werden muss.

Motivationsschreiben: Selbstverfasster Text über die Motivation für den Austausch.

Empfehlungsschreiben: Ein Schreiben einer Professorin oder eines Professors, in dem die Eignung der oder des Studierenden für den spezifischen Austausch geschildert wird.

Bei einem Studienplan sollen die Absichten an der Partneruniversität aufgezeigt werden. Welche Kurse möchten Sie belegen? Aus welchem Grund?

Es handelt sich um den Leistungsspiegel. Sie erhalten es im Studienbüro Ihres Fachbereichs.

Sprache

  • Bitte informieren Sie sich auf den Websites der Partneruniversitäten über Sprachanforderungen
    • Die Sprachanforderungen unterscheiden sich von Universität zu Universität
  • Hinweis: bei einigen Partneruniversitäten sind die angegebene Sprachanforderungen Empfehlungen, bei anderen Partneruniversitäten ist das Einreichen von Sprachzertifikaten vor Ihrem Auslandsaufenthalt verpflichtend
  • I.d.R. ist ein Zertifikat des Sprachenzentrums der TU Darmstadt ausreichend
    • Stellen Sie sicher, dass Sie früh genug einen Termin im Spz vereinbaren, da es in den Hochzeiten zu längeren Wartelisten kommen kann
  • Sollten Sie bereits im Besitz eines Sprachzertifikats sein: Achten Sie darauf, dass es sich dabei um ein aktuelles Zertifikat handelt (nicht älter als zwei Jahre)
  • Achtung: Ihr Abiturzeugnis dient nicht als Sprachnachweis!
  • Wenn Sie einen TOEFL-Sprachtest ablegen müssen, geben Sie bei der Online-Anmeldung bitte den „institutional code“ der TU Darmstadt „B459“ an.
  • Ja, Sie können Ihre Sprachkenntnisse beim Sprachenzentrum der TU Darmstadt testen und bescheinigen lassen.
  • Test (Hörverstehen, Leseverstehen, mündlicher und schriftlicher Ausdruck) und Bescheinigung: für Studierende der TU Darmstadt 20,00 Euro (ab März 2015)

Versicherung im Ausland

→ Allgemein gilt: Bitte informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung über Ihren Schutz im Ausland! Im Regelfall müssen Sie eine private Krankenversicherung für Ihren Auslandsaufenthalt abschließen. Der DAAD bietet eine kostengünstige private Auslandskrankenversicherung (Gruppenversicherung) für Studienaufenthalte im Ausland an.

  • Bitte kontaktieren Sie Ihre Krankenkasse/Versicherungsanbieter. Hier erhalten Sie die notwendigen Informationen für die Abwicklung der Behandlungskosten
  • Sollten Sie in Folge einer Verletzung/Krankheit nicht mehr in der Lage sein, an Klausuren/Prüfungen teilzunehmen, informieren Sie bitte Ihren zuständigen Ansprechpartner an der Partneruniversität (i.d.R. International Office). Denken Sie daran, ein ärztliches Attest vorzulegen
  • Zudem bitten wir Sie, auch unser Büro an der TU Darmstadt zu informieren (per E-Mail: oder ).

Im Ausland/An der Partneruniversität

  • Nein, mit einem Austauschplatz ist Ihnen an der Partneruniversität kein Wohnheimplatz garantiert.
  • Eine Vielzahl an Partneruniversitäten bietet bei der Bewerbung für den Studienplatz auch eine Bewerbung für einen Wohnheimplatz an.
  • Informieren Sie sich diesbzgl. auf den Webseiten der Partneruniversitäten.
  • Tipp: Informieren Sie sich in den Erfahrungsberichten früherer Austauschstudierender über die Wohnsituation im Gastland.
  • Ein vorzeitiger Abbruch Ihres Auslandsstudiums aus gesundheitlichen oder aus persönlichen Gründen (schwere Krankheit oder gar Todesfall innerhalb der Familie) ist möglich.
  • Bitte informieren Sie umgehend unser Büro an der TU Darmstadt und Ihren Ansprechpartner (i.d.R. International Office) an der Partnerhochschule.

Finanzierung

  • Stipendien von Stiftungen, Unternehmen etc.
  • private Stipendien
  • Hinweis: Bitte beachten Sie die Stipendienrichtlinien (Vereinbarkeit von mehreren Stipendien)!

Ja, es gibt verschiedene Stipendien für einen Auslandsaufenthalt (z.B. Promos). Weitere Informationen zu Fördermöglichkeiten finden Sie hier.

In der Regel müssen keine Studiengebühren gezahlt werden. Ausnahmen sind allerdings bei manchen Partneruniversitäten vorhanden, USA etc.). Einige Universitäten verlangen sogenannte Administrationsgebühren, welche dem Verwaltungskostenbeitrag unserer Universitäten gleichzusetzen sind.

Lesen Sie hierfür bitte die Erfahrungsberichte ehemaliger Austauschstudierender auf der Bewerbungsplattform.

Sonstiges

Die geforderten Bewerbungsunterlagen für die Bewerbung an der Partneruniversität. Diese erhalten Sie zeitnah nach der Bewerbung im Rahmen eines Bewerbungsmodalitätenblatts via E-Mail.

  • Bitte wenden Sie sich mit Ihrem Transcript of Records (Original) an Ihr Studienbüro
  • Bei Fragen zur Anerkennung wenden Sie sich bitte an die Auslandsbeauftragten in Ihrem Fachbereich
  • Hinweis: Eine Beurlaubung aufgrund eines studienbedingten Auslandsaufenthalts schließt den Erwerb von Studienleistungen und Prüfungen nicht aus
  • Die Anfertigung einer Abschlussarbeit im Ausland ist prinzipiell möglich. Bitte sprechen Sie Ihr Vorhaben mit den Auslandsbeauftragten in Ihrem FB ab
  • Zudem verlangen einige Partneruniversitäten, dass Sie bei der Bewerbung bereits einen Betreuer an der Partneruniversität vorweisen können. Informieren Sie sich hier bitte auf den Websites der Partneruniversität

Referat Internationale Beziehungen und Mobilität: Organisation Ihres Auslandsaufenthaltes, Kontakt mit Partneruniversitäten. Auslandsbeauftragte in Ihrem Fachbereich: fachliche Fragen (Learning Agreement), Anerkennung