Forschen, arbeiten und lehren weltweit

Forschen, arbeiten & lehren weltweit

Im Mittelpunkt des neuen EU-Programms Erasmus+ stehen die Förderung der Mobilität zu Lernzwecken und der transnationalen Zusammenarbeit. Im Hochschulbereich fördert Erasmus+ die nachhaltige Entwicklung des Hochschulwesens in Partnerländern und insbesondere die Mobilität zu Lehr-, Fort- und Weiterbildungszwecken für Hochschulmitarbeiter_innen.

Der Oberbegriff „Personalmobilität" gliedert sich in

Eine ERASMUS+-Förderung ist möglich, wenn die entsendende und aufnehmende Hochschule im Besitz einer gültigen Erasmus-Charta für die Hochschulbildung sind.

Es muss ein gültiger bilateraler Erasmus+-Vertrag (Inter-Institutional Agreement) mit der Vereinbarung zur Personalmobilität mit der aufnehmenden Hochschule vorliegen. Bei Dozentenmobilität muss ein solcher Vertrag für den jeweiligen Fachbereich vorhanden sein.

Ausserhofer_Himsel/DAAD
Ausserhofer_Himsel/DAAD
Ausserhofer_Himsel/DAAD
Ausserhofer_Himsel/DAAD

News

  • 27.04.2018

    50 Jahre Partnerschaft École Centrale de Lyon und TU Darmstadt

    Konferenz und Festakt am 4. Juni 2018 in Darmstadt

    Mit einer öffentlichen Konferenz zum Thema „The Future of European Engineering Education Cooperation“ und einem Festakt wird das 50-jährige Partnerschaftsjubiläum in Darmstadt gefeiert. Die Keynote beim Festakt hält Frau Prof. Dr. Margret Wintermantel, Präsidentin des DAAD.

    Programm und Anmeldung:

    European Engineering Conference

  • 29.09.2017

    Europaweites Zentrum zur Integration Geflüchteter

    Campusführung für studieninteressierte Geflüchtete. Bild: Aaron Szcerzba

    Koordinierungsstelle für Flüchtlingsintegration mit Projektidee erfolgreich

    Das Dezernat VIII und seine zentrale Koordinierungsstelle für Flüchtlingsintegration waren in der Förderlinie „Erasmus+ Strategische Partnerschaften im Hochschulbereich“ mit einer Projektidee erfolgreich. Beantragt wurde ein europaweites, virtuelles Kompetenzzentrum zur Integration Geflüchteter an Universitäten mit technisch-naturwissenschaftlichem Fächerprofil: „European Centre for Refugee Integration in Higher Education“ (EUCRITE).