Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Als Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen (PtU) der Technischen Universität Darmstadt im Fachbereich Maschinenbau beschäftigen wir uns mit der Grundlagenforschung auf dem Gebiet innovativer Umformverfahren und bieten darauf aufbauend im Rahmen unserer produktionstechnischen Forschungsaktivitäten Projektpartnern ein vielfältiges Portfolio an Dienstleistungen an.
Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir zum 15. Oktober 2017 eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

in einem zunächst auf 3 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis.

Gesucht wird eine/ein Bewerberin/Bewerber mit überdurchschnittlich abgeschlossenem Studium der Ingenieurwissenschaften, vorzugsweise Maschinenbau, an einer Technischen Universität. Im Rahmen Ihres Studiums und Ihrer bisherigen Tätigkeit haben Sie idealerweise Kenntnisse und Erfahrungen in folgenden Bereichen gesammelt:

  • Intensive Auseinandersetzung mit der Produktions- bzw. Umformtechnik, der Fertigungstechnk sowie numerischer Berechnungsverfahren
  • Intensive Kenntnisse auf dem Gebiet des Fügens durch plastische Deformation bzw. des Kollisionsfügens
  • Kenntnisse im Bereich der Materialwissenschaften, besondere Kenntnisse über die Analyse von Fügezonen bei Fügeprozessen durch plastische Deformation
  • Selbstständige Versuchsplanung, -durchführung und -auswertung
  • Kenntnisse in der statistischen Planung und Auswertung von Versuchsreihen
  • Erfahrungen im Umgang mit Fertigungsanlagen (z.B. Umformmaschinen, Laserbearbeitungsanlagen, additive Fertigungszentren) und Versuchsständen sind erforderlich
  • Erfahrungen in der Betreuung von Studierenden wären wünschenswert
  • Erfahrungen im Umgang mit ingenieurstypischen Softwareanwendungen wie CAD-Systemen (vorzugsweise Solid Works) und MATLAB
  • Interesse an und/oder Erfahrung in der selbständigen Bearbeitung von Industrieprojekten im universitären Umfeld
  • Der verhandlungssichere Umgang mit der deutschen und englischen Sprache ist essentiell, das Beherrschen weiterer Fremdsprachen ist vorteilhaft

Zum Aufgabengebiet gehören die Durchführung von Forschungsvorhaben im Bereich der Umformtechnik/Prozessketten, und insbesondere eine Verkettung der Prozesse Fließpressen und Gewindeformen zur gezielten Einstellung von Eigenspannungszuständen. Neben projektbezogenen theoretischen und experimentellen Untersuchungen in einem engagierten Team besteht die Möglichkeit zur Promotion. Im Rahmen der eigenen wissenschaftlichen Arbeit soll darüber hinaus die Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten erfolgen.

Detaillierte Informationen finden Sie im Internet unter http://www.ptu.tu-darmstadt.de

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung. Bitte senden Sie diese mit den üblichen Unterlagen und unter Angabe der Kenn-Nummer an Herrn Prof. Dr.-Ing. Dipl.-Wirtsch.-Ing. P. Groche, Institut für Produktionstechnik und Umformmaschinen, Otto-Berndt-Str. 2, 64287 Darmstadt

Kenn.-Nr. 345

Bewerbungsfrist: 24. August 2017