Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter im Bereich "Parallelisierung von Mehrkörpersystemen"

Im Fachbereich Maschinenbau ist am Institut für Angewandte Dynamik die Stelle für eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter
im Bereich "Parallelisierung von Mehrkörpersystemen"

in einem zunächst auf 2 Jahre befristeten Arbeitsverhältnis zu besetzen.

Aufgaben:
Ziel der Tätigkeit ist die effiziente Implementierung großer Mehrkörpersysteme. Es sollen Methoden aus dem Bereich der Co-Simulation verwendet werden, um einen möglichst hohen Grad an Parallelisierung zu erreichen. Einerseits sollen etablierte Algorithmen aus dem Bereich der Solverkopplung zu diesem Zweck angewandt werden. Andererseits sollen neue Verfahren entwickelt werden. Im Speziellen sollen variable Kommunikationsgitter eingesetzt werden, wozu geeignete Fehlerschätzer zu entwickeln sind.

Numerische Vergleichstests sind durchzuführen, um verschiedene Methoden hinsichtlich Rechenzeit, Stabilität und Genauigkeit zu vergleichen. Ferner sind Co-Simulationsroutinen für kommerzielle Simulationsprogramme zu implementieren.

Qualifikation:
Sie haben ein abgeschlossenes wissenschaftliches Hochschulstudium und Sie können eine mehrjährige Berufs- oder Forschungstätigkeit auf dem Gebiet der Technischen Mechanik und der Numerischen Mechanik vorweisen. Voraussetzung sind sehr gute Kenntnisse im Bereich der Mehrkörperdynamik. Sie sollen ferner über sehr gute Kenntnisse im Bereich der Numerischen Mathematik verfügen. Außerdem werden gute Programmierkenntnisse erwartet und Erfahrung im Umgang mit kommerzieller Berechnungssoftware (Erfahrung im Umgang mit ADAMS, SIMPACK, etc.). Erfahrung auf dem Gebiet der gekoppelten Simulation (Solver-Kupplung und Co-Simulation) sind Voraussetzung. Ihre Mitarbeit in der Lehre erfordert hervorragende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift.

Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Bewerbungen sind mit den üblichen Unterlagen an Herrn Prof. Dr.-Ing. B. Schweizer, Fachbereich Maschinenbau, Otto-Berndt-Str. 2, 64287 Darmstadt, office@ad.tu-darmstadt.de zu senden.

Kenn.-Nr. 426

Bewerbungsfrist: 22. Oktober 2017