Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Das Fachgebiet Scientific Computing des Fachbereichs Informatik an der TU Darmstadt sucht ab sofort eine/einen

Wiss. Mitarbeiterin/Mitarbeiter

Das Arbeitsverhältnis ist zunächst bis zum 31.12.2020 befristet.

Aufgaben:
Sie unterstützen durch Ihre Tätigkeit im Hessischen Kompetenzzentrum für Hochleistungsrechnen die Entwicklung und Durchführung des wissenschaftlichen Hochleistungsrechnens in Hessen. Dafür arbeiten Sie hessenweit sowohl in der direkten Betreuung von wissenschaftlichen Nutzern der Hessischen Hochleistungsrechner als auch in der wissenschaftlichen Projektbetreuung und geben Ihr Wissen z.B. in Schulungen weiter. Im Zuge dessen entwickeln Sie auch neue Methoden und Werkzeuge des parallelen Rechnens mit dem Ziel einer Promotion. Ihre Ergebnisse aus der wissenschaftlichen Projektbetreuung fließen in Veröffentlichungen und Dokumentation ein.

Voraussetzungen:
Sie haben erfolgreich ein Studium an einer wissenschaftlichen Hochschule abgeschlossen und Erfahrung im parallelen Rechnen (z.B. mit MPI oder OpenMP), Programmiererfahrung mit mindestens einer höheren Programmiersprache (C, C++, Fortran) sowie Erfahrung mit dem Betriebssystem Linux.

Neben den notwendigen fachlichen Qualifikationen sind Sie in der Lage mit den Nutzerinnen und Nutzern auf Deutsch und in Englisch zu kommunizieren. Außerdem haben Sie Interesse am wissenschaftlichen Hochleistungsrechnen und an seiner Anwendung für technische und naturwissenschaftliche Aufgabenstellungen.

Weitere Fähigkeiten:
Von Vorteil ist es, wenn Sie Erfahrung in einem oder mehreren der folgenden Themengebiete aufweisen: Anwendung verschiedener Entwicklerwerkzeuge (z.B. Debugger, Profiler oder sonstige Analysetools z.B. zur Performance-Analyse) und Kenntnisse in der Programmierung von Akzeleratoren (beispielsweise mit CUDA, OpenCL oder OpenACC).

Im Kompetenzzentrum werden Sie auch direkt mit den Betreibern und Nutzer/innen der größten universitären hessischen Hochleistungsrechner zusammenarbeiten. Diese Aktivitäten sind mit den Forschungsaktivitäten des Fachgebietes Scientific Computing verzahnt und umfassen vielfältige Aspekte des parallelen Rechnens, von der parallelen Algorithmik und Programmierung bis hin zu Werkzeugen für die Analyse von parallelen Programmen.

Gelegenheit zur Vorbereitung einer Promotion wird gegeben. Das Erbringen der Dienstleistung dient zugleich der wissenschaftlichen Qualifizierung der Bewerberin/des Bewerbers.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Senden Sie Ihre Bewerbung bitte mit den üblichen Unterlagen unter Angabe der Kenn-Nummer an Prof. Dr. Christian Bischof (christian.bischof@tu-darmstadt.de), FG Scientific Computing, Alexanderstr. 2, 64283 Darmstadt. Weitere Informationen über das Kompetenzzentrum bzw. das FG Scientific Computing finden Sie unter www.hpc-hessen.de bzw. www.sc.tu-darmstadt.de .

Kenn.-Nr. 439

Bewerbungsfrist: 26. Oktober 2017