Ingenieurin/Ingenieur Data / Voice (UC)

Das Hochschulrechenzentrum (HRZ) ist eine zentrale Einrichtung der TU Darmstadt. Es plant, implementiert und betreibt die zentralen IT-Dienste der Universität für Forschung, Lehre und Studium und stellt sein Know-how als Kompetenzzentrum auf dem Gebiet der Informations- und Medientechnik allen Angehörigen und Mitgliedern der Universität zur Verfügung. Die Gruppe Kommunikationssysteme der Abteilung Infrastruktur des HRZ ist zuständig für Planung, Aufbau und die Unterstützung des Betriebs des integrierten Kommunikationsnetzes der TU Darmstadt und angeschlossener Institutionen.

Neue Services im Datennetz (z.B. ein flächendeckender Firewall-Service oder rollenbasierte WLAN-Authentisierung) müssen konzipiert, geplant, eingeführt und an den Betrieb übergeben werden. Im Zuge der Einführung einer neuen IP-basierenden Kommunikationslösung (UC-Unified Communications) wird die klassische Telefonanlage durch eine Lösung auf Basis von VoIP (Voice over IP) ausgetauscht. In diesem Kontext sucht das Hochschulrechenzentrum zum nächstmöglichen Zeitpunkt für die Abteilung Infrastruktur eine/einen:

Ingenieurin/Ingenieur Data / Voice (UC)

Die Stelle ist auf 4 Jahre befristet.

Ihre Tätigkeitsschwerpunkte

  • Sie verantworten im Rahmen von Projekten im Bereich Enterprise LAN/Datennetz als Teilprojektleiter die planmäßige Erledigung definierter Arbeitspakete.
  • Sie verantworten in Teilen die Weiterentwicklung der LAN-Netzarchitektur. Darunter fallen die Konzeption der Lösung, deren Implementierung sowie die Installation, das Troubleshooting und die Wartung der notwendigen Systemkomponenten wie Switches, Firewalls, virtuelle und physikalische Server im Voice und Data Umfeld.
  • Die Integration der entwickelten Lösungen in die bestehenden Überwachungssysteme sowie die Performanceanalyse gehört ebenfalls zu Ihren Aufgaben.
  • Weiterhin unterstützen Sie bei der Konzeption, Planung und Einführung neuer Services im integrierten Kommunikationsnetz (Daten- und UC-Umfeld). Hierfür konfektionieren und erweitern Sie im Team die technischen Möglichkeiten des integrierten Kommunikationsnetzes entsprechend den Kundenanforderungen und machen diese in Service Level Agreements vertraglich fassbar. Dies schließt auch die Abrechnung kostenpflichtiger Services mit ein.
  • Sie verantworten die Weiterentwicklung und den Betrieb von Teilbereichen der Windows- und Linux-Serverumgebung der Abteilung.
  • In einem komplexen Kommunikationsnetz kommt eine Vielzahl von Server-Systemen zum Einsatz, die nahtlos ineinandergreifen müssen. Sie unterstützen und übernehmen Teilaufgaben bei der Konzeption und dem Aufsetzen der Umgebung.
  • Bei der Inbetriebnahme neuer Services im Enterprise LAN der TU ist es Ihre Aufgabe, den Serviceverantwortlichen bei der Erstellung der notwendigen Unterlagen (z.B. den Projektsteckbrief, ein Betriebshandbuch, den Entwurf einer Dienstvereinbarung, die Vorabkontrolle oder das Verfahrensverzeichnis) zu unterstützen.

Das bringen Sie mit

  • Abgeschlossenes Universitätsstudium der Elektrotechnik oder Informatik mit Schwerpunkt in der Kommunikations-, Informations- oder Nachrichtentechnik oder einer vergleichbaren Fachrichtung,
  • Fundierte Kenntnisse im Bereich LAN-Netzwerke und VoIP/UC,
  • Sie sind in der Lage aktuelle technische Lösungen auf Grund von Nutzeranforderungen zu entwerfen und umzusetzen.
  • Vertiefte Kenntnisse in mindestens einem der folgenden Gebiete und die Bereitschaft, die vorhandenen Grundkenntnisse in den anderen Gebieten auszubauen:
    • Architektur und Überwachung von Datennetzen
    • Fundierte Kenntnisse in der Konzeption und Planung von Netzen mit IPv4, IPv6, MPLS, Firewalls (ASA), VoIP, QoS sowie der Integration neuer Services in das bestehende LAN-Umfeld
    • Ein aktuelles Produktwissen innerhalb des Unified Communications Umfelds und den zugehörigen Applikationen wie Voice Recording, FAX-Gateways wäre wünschenswert
  • Idealerweise verfügen Sie über praktische Erfahrungen, ggf. auch Zertifizierungen in einem oder mehreren dieser Bereiche
  • Gute Kenntnisse der in Daten- und Sprachnetzen verwendeten Konzepte und Protokolle wie z.B. OSPF, SIP, MPLS, VxLAN usw.,
  • Gute Kenntnisse im Bereich Netzwerksicherheit und Datenschutz,
  • Einschlägige Berufserfahrung sowie insbesondere Erfahrung in der Projektierung und Leitung von IT-Projekten im Enterprise-LAN-Umfeld sind von Vorteil,
  • Mindestens grundlegende Kenntnis in der Administration von Linux oder Windows-Servern
  • Gute Deutsch- (Level B1) und Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Führerschein Klasse B,
  • Organisatorisches Geschick, Zielorientierung, Team- und Kommunikationsfähigkeit runden Ihr Profil ab.

Das bieten wir

  • Gute Einarbeitung und ein angenehmes Betriebsklima,
  • Selbständiges Arbeiten mit aktuellen Technologien in einem engagierten Team,
  • Ansprechendes Arbeitsumfeld,
  • Weiterbildungsmöglichkeiten.

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt). Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen und Nachweise richten Sie bitte unter der genannten Kenn-Nummer an den Stab Personal/IT-Ausbildung, Karolinenplatz 5, 64289 Darmstadt, bevorzugt per E-Mail an: personalmanagement@hrz.tu-darmstadt.de.

Inhaltliche Rückfragen richten Sie bitte ebenfalls an die genannte E-Mailadresse.

Kenn.-Nr. 47

Bewerbungsfrist: 15. März 2018