Assistentin/Assistent im „EIT Manufacturing“

Die EU fördert den Aufbau eines EIT Manufacturing, an dem sich die TU Darmstadt bzw. das PTW des Fachbereichs Maschinenbau beteiligt. Das EIT Manufacturing wird offiziell am 01.01.2020 als eigene Gesellschaft gegründet. Bis zu diesem Zeitpunkt erfolgt der Aufbau, sodass zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Stelle als

Assistentin/Assistent im „EIT Manufacturing“ – 50%

zunächst befristet bis zum 31.12.2019 zubesetzen ist.

Innovationen „Made by Europe“

Die EIT`s Knowledge and Innovation Communities (KIC) sind dynamische und kreative Partnerschaften, die europäische Innovation und Unternehmertum nutzen, um Lösungen für große gesellschaftliche Herausforderungen in Gebieten mit hohem Innovationspotenzial zu finden und qualitativ hochwertige Arbeitsplätze und Wachstum zu schaffen. Die Innovationsgemeinschaften sind paneuropäische Partnerschaften, die Unternehmen, Forschungszentren und Universitäten zusammenbringen.

Das Ziel des KICs ist es, sektorspezifische und gesellschaftliche Herausforderungen anzugehen und das richtige Umfeld zu schaffen, damit Innovationen stattfinden können. Dies geschieht durch:

  • die Bereitstellung neuer Produkte, Dienstleistungen und Geschäftsmodelle
  • die Ausstattung von Studierenden und Arbeitskräfte mit den richtigen Fähigkeiten
  • die Gründung von Start-ups und die Beschleunigung der Skalierung von Unternehmen

Die Aufgaben sind vielfältig und die Möglichkeiten auch!

Ihre Aufgaben

  • Administrative Unterstützung des „Interims Management Directors“
  • Unterstützung bei der Organisation und Durchführung von Veranstaltungen sowie bei der Betreuung von Gästen
  • Führung der Korrespondenz innerhalb und außerhalb des EIT Manufacturing
  • Unterstützung bei der Erstellung des Finanzplans, Businessplans, Präsentationen, Reports und weiteren Dokumenten
  • Selbstständige Bearbeitung von Verwaltungsaufgaben

Ihre Qualifikation

Sie haben Ihre Ausbildung als Verwaltungsfachangestellte/r oder Bürokauffrau/-mann erfolgreich abgeschlossen und verfügen bereits über einschlägige Berufserfahrung, idealerweise in den oben genannten Aufgabengebieten. Fundierte Kenntnisse in den gängigen Microsoft Office Produkten (Word, Excel, PowerPoint, Outlook) sind Grundlage Ihrer täglichen Routinetätigkeiten. Da es sich beim EIT Manufacturing um ein Projekt mit ca. 50 Partnern in 17 EU-Ländern handelt, wird in erster Linie auf Englisch kommuniziert. Daher sind ausgezeichnete Englischkenntnisse eine wichtige Qualifikation, die wir von Ihnen erwarten. Weitere Sprachkenntnisse sind von Vorteil, aber nicht Voraussetzung.

Neben der fachlichen Eignung erwarten wir von einer erfolgreichen Bewerbung ein aufgeschlossenes und kommunikationsstarkes Auftreten sowie eine ausgeprägte Organisationsfähigkeit. Es bereitet Ihnen keinerlei Probleme, sich in fremde Sachverhalte einzuarbeiten. Die Ihnen übertragenen Aufgaben erfüllen Sie stets pflichtbewusst und termingerecht. Dies geht einher mit einer hohen Teamfähigkeit und Serviceorientierung.

Weitere Informationen zum EIT insgesamt sowie zum EIT Manufacturing finden Sie auf der Homepage des EIT (https://eit.europa.eu/eit-community/eit-manufacturing).

Die Technische Universität Darmstadt strebt eine Erhöhung des Anteils der Frauen am Personal an und fordert deshalb besonders Frauen auf, sich zu bewerben. Bewerberinnen oder Bewerber mit einem Grad der Behinderung von mindestens 50 oder diesen Gleichgestellte werden bei gleicher Eignung bevorzugt. Die Vergütung erfolgt nach dem Tarifvertrag für die Technische Universität Darmstadt (TV - TU Darmstadt).

Fühlen Sie sich angesprochen? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung (gerne auch per E-Mail). Für weitere Fragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung. Ihre Bewerbung richten Sie bitte an: Institut für Produktionsmanagement, Technologie und Werkzeugmaschinen, Otto Berndt-Str. 2, 64287 Darmstadt, Frau Eva Bosch, M. Sc., e.bosch@ptw.tu-darmstadt.de.

Kenn-Nr. 625

Bewerbungsfrist: 20. Januar 2019