Pressebilder Gebäude

Bild: Alex Becker

Gebäude der TU Darmstadt

 

Universitäts- und Landesbibliothek

  • Der Lesehof der Universitäts- und Landesbibliothek der TU Darmstadt, die nach den Plänen des Nürnberger Büros Bär, Stadelmann, Stöcker Architekten BDA gebaut und im November 2012 eröffnet wurde. Eine große Freitreppe, die zum Verweilen einlädt, verbindet den oberen Campusplatz und den unteren Lesehof. Bild von Juni 2013.

Altes Hauptgebäude

  • Das 1895 erbaute Alte Hauptgebäude der TU Darmstadt in der Hochschulstraße umfasst Institute der Fachbereiche Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau, den Studienbereich Mechanik sowie einige universitäre Einrichtungen. Das Gebäude wurde ab 2012 umfangreich saniert. Bild von Oktober 2014.
  • Das 1895 erbaute Alte Hauptgebäude der TU Darmstadt in der Hochschulstraße. Es beherbergt die Institute der Fachbereiche Gesellschafts- und Geschichtswissenschaften, Rechts- und Wirtschaftswissenschaften, Maschinenbau, den Studienbereich Mechanik sowie einige universitäre Einrichtungen. Das Gebäude wurde ab 2012 umfangreich saniert. Bild von Oktober 2014.
  • Der Eingang des 1895 erbauten Alten Hauptgebäudes der TU Darmstadt in der Hochschulstraße. Das Gebäude wurde ab 2012 umfangreich saniert. Bild von Juni 2016.

Darmstädter Residenzschloss

  • Das Darmstädter Residenzschlosses wird u.a. von der TU Darmstadt genutzt und beherbergen den Fachbereich Gesellschaftswissenschaften und teilweise den Fachbereich Rechts- und Wirtschaftswissenschaften. Es wird seit 2012 umfangreich saniert. Bild von April 2017.
  • Der Schlossgraben war im 19. Jahrhundert der erste Botanische Garten Darmstadts bis er 1866 schließlich in einen Landschaftsgarten umgestaltet wurde. Er beherbergt das Institut der Philosophie im Wallhaus (S3|16) und wird aktuell etappenweise saniert. Bild von Juni 2014.

FB Elektrotechnik / Hans-Busch-Institut

  • Das unter Denkmalschutz stehende Hans-Busch-Institut wurde von den Architekten Ernst Neufert und Wolfgang Rösel für den FB Elektrotechnik entworfen und 1973 fertiggestellt. Der Komplex beherbergt Hörsäle, Seminar- und Büroräume und bietet Studierenden 2013 fertig sanierten Kittler-Student-Center 88 Lernplätze sowie eine kleine Präsenzbibliothek. Bild von [...]
  • In dem 2013 nach umfangreichen Sanierungsarbeiten neu eröffnetem Lernzentrum Kittler-Student-Center des Fachbereich Elektrotechnik können Studierende auf 88 Plätzen betreute Lernangebote, Beratungen und Trainingskurse wahrnehmen. Bild von Oktober 2013.

Uhrturmgebäude

  • Das von Friedrich Pützer zwischen 1901 und 1904 erbaute Uhrturmgebäude in der Hochschulstraße beherbergt das Institut für Physik, einen Hörsaal und die Physikerbibliothek. Bild von Oktober 2014.
  • Der bis Ende 2015 umfangreich sanierte Hörsaal des Uhrturmgebäudes ist Kernbestandteil des von Friedrich Pützer zwischen 1901 und 1904 erbauten Uhrturmgebäudes und wurde von Erasmus Kittler, dem weltweit ersten Professor für Elektrotechnik für seine Vorlesungen genutzt. Das Gebäude beherbergt neben dem Hörsaal noch das Institut für Physik und die [...]

ETA-Fabrik

  • Die im März 2016 eröffnete ETA-Fabrik. Im Rahmen des gleichnamigen Projekts wird unter Realbedingungen und Originalmaßstab erforscht, wie sich durch Vernetzung von Gebäude- und Produktionskomponenten Energie in der Industrie effizienter nutzen lässt. Bild von Februar 2016.
  • Halle der ETA-Fabrik auf dem Campus Lichtwiese. Im Rahmen des Projekts "ETA-Fabrik" wird unter Realbedingungen und Originalmaßstab erforscht, wie sich durch Vernetzung von Gebäude- und Produktionskomponenten Energie in der Industrie effizienter nutzen lässt. Bild von Februar 2016.
  • In der im März 2016 eröffneten ETA-Fabrik auf dem Campus Lichtwiese wird unter Realbedingungen und Originalmaßstab erforscht, wie sich durch Vernetzung von Gebäude- und Produktionskomponenten Energie in der Industrie effizienter nutzen lässt. Bild von Mai 2017.

FB Bauingenieurwesen

  • Das Bauingenieurwesen-Institutgebäude 2 (L5|06) des Fachbereichs Bauingenieurwesen und Geodäsie auf dem Campus Lichtwiese wurde von dem Büro Knoche Architekten Stuttgart entworfen und 2004 fertiggestellt. Bild von Mai 2015.

FB Chemie

  • Das Chemie-Institutsgebäude auf dem Campus Lichtwiese wurde zwischen 1969 und 1974 errichtet und bilden eines der größten zusammenhängenden Baukomplexe der TU Darmstadt. Seit 2010 wird das Gebäude einer umfassenden Sanierung in sechs Bauabschnitten unterzogen und ist aktuell nur beschränkt zugänglich. Der Komplex beherbergt neben den Instituten [...]

Hochschulstadion / Hochschulbad

  • Das Anfang der 1920er Jahre angelegte, unter Denkmalschutz stehende Hochschulstadion wird unter der Leitung des Unisport-Zentrums für die Ausbildung von Sportstudierenden, sowie das umfangreiche Sportangebot für Universitätsangehörige genutzt. Bild von Mai 2017.

Botanischer Garten

  • Der 1874 angelegte Botanische Garten beherbergt auf 5 Hektar Frei-, 1,5 Hektar Wald- und 1100 Quadratmeter Treibhausfläche heute über 9000 Pflanzenarten sowie mehrere Gewächshäuser die vom Fachbereich Biologie betrieben werden. Bild von Juli 2017.
  • Der 2013 fertiggestellte hochmoderne Neubau des ökologischen Versuchsgewächshauses Botanischer Garten (B1|03-07) wird vom Fachbereich Biologie für Forschung und Lehre genutzt und verfügt u. a. über ein „Grünes Klassenzimmer“, in dem Schulklassen unterrichtet werden. Bild von Juni 2017.
  • Der 2017 fertiggestellte Infopavillon im Botanischen Garten dient als Treffpunkt für Gartenführungen und Informationsstelle für Besucher. Das Gebäude ist mit Informationsbildschirmen, barrierefreien Toiletten und Wickelräumen ausgestattet. Der Entwurf wurde im Rahmen eines Wettbewerbs von Architekturstudent Zhengxiao Wang geliefert. Bild von Juni 2017.

Cafe Bios / Botanischer Garten

  • Das im April 2012 eröffnete Bistros Bios am Botanischen Garten wird vom Studierendenwerk betrieben. Bild von Juni 2013.