Sauvage

SAUVAGE

Emmanuelle Rapin und Angelika Krinzinger

04.11.2018 bis 24.02.2019

Vernissage

03.11.2018, 18 Uhr im Kunstforum der TU Darmstadt, anschließend im MUSEUM Jagdschloss Kranichstein

Emmanuelle Rapin, The sleeping beauty, 2010, Copyright: Künstlerin
Emmanuelle Rapin, The sleeping beauty, 2010, Copyright: Künstlerin

In Kooperation mit dem MUSEUM Jagdschloss Kranichstein

Vom 4. November 2018 bis 24. Februar 2019 zeigen das Kunstforum der TU Darmstadt und das MUSEUM Jagdschloss Kranichstein die Ausstellung „SAUVAGE – Emmanuelle Rapin und Angelika Krinzinger“. Im künstlerischen Universum von Emmanuelle Rapin (*1974 in Épinal, Berlin) geht es um archaische Kulturtechniken wie die Jagd, sie nutzt Ihre hochvirtuos gefertigten Objekte aus ungewöhnlichen, fragilen Materialien jedoch, um sie narrativ aufzuladen. Auch die Fotoserie „An Hand“ von Angelika Krinzinger (*1969 in Innsbruck, Wien) ist assoziationsgeladen: Krinzinger hat die historischen Porträtgalerie der Habsburger in Schloss Ambras bei Innsbruck fotografiert, sich jedoch ausschließlich auf die Hände fokussiert. Durch die serielle Reihung dieser verschiedenen „Hand-Porträts“ mit ihrer unterschiedlichen Gestik entsteht eine Semiotik der Gesten, eine Art Geheimsprache.

Angelika Krinzinger, ambras # 19, aus der Serie an hand, 2014, Bildrechte Künstlerin
Angelika Krinzinger, ambras # 19, aus der Serie an hand, 2014, Bildrechte Künstlerin