Baurecht und Bauwirtschaft (M.Sc.)

 

Baurecht und Bauwirtschaft (Master of Science)

 

Allgemeine Studiengangsinformationen

Abschluss: Master of Science
Dauer: 4 Semester (120 CP)
Sprache: Deutsch
Praktikum:
Zulassungsvoraussetzungen: Voraussetzung für die Aufnahme in den nicht-konsekutiven, kostenpflichtigen und berufsbegleitendenden Master-Studiengang Baurecht und Bauwirtschaft und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist
1. ein Studienabschluss in einer Ingenieurwissenschaft (B.Sc., B.Eng., Diplom), in Rechtswissenschaft aus dem Bereich des Baurechts und der Bauwirtschaft oder in inhaltlich verwandten Studiengängen wie Architektur, Betriebswirtschaft, Verwaltungswissenschaft, Wirtschaftsingenieurwesen mit dem Schwerpunkt Bau, der die Eingangskompetenzen vermittelt, oder ein anderer äquivalenter Abschluss, und
2. mindestens zweijährige einschlägige Berufserfahrung.
Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier und in den Kompetenzbeschreibungen. Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an. Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International.
Bewerbungsfrist und Studienbeginn: 02.11.2018. Aufnahme des Lehrangebots ab 2019.
Bewerbung: € 4.900 pro Semester. In den Teilnehmerentgelten sind die Studienunterlagen, Prüfungsunterlagen, Snacks und Getränke enthalten.
Kosten: € 4.900 pro Semester. In den Teilnehmerentgelten sind die Studienunterlagen, Prüfungsunterlagen, Snacks und Getränke enthalten.
Besonderheiten: Der Studiengang ist nicht-konsekutiv, kostenpflichtig und berufsbegleitend. Die Unterrichtsblöcke finden voraussichtlich von Donnerstag bis Samstag statt.
 
Studienplan (Druckversion)
Studienplan (Druckversion)

Beschreibung

Die zunehmende Komplexität von Bauprojekten erfordert die stetige Weiterbildung der am Bau Beteiligten. Mit dem berufsbegleitenden, interdisziplinären Masterstudiengang „Baurecht und Bauwirtschaft“ tragen das Fachgebiet Deutsches und Internationales Öffentliches und Privates Baurecht sowie das Institut für Baubetrieb der Technischen Universität Darmstadt entscheidend zum Lebenslangen Lernen bei. Der Anspruch für diesen Masterstudiengang besteht in der Kombination anwendungsnaher und praxisrelevanter Vertiefungen mit neuesten Forschungsergebnissen. Die Schwerpunkte des Masterstudiengangs sind das Öffentliche und Private Baurecht, das Architekten- und Ingenieurrecht, Bauverträge im nationalen und internationalen Bereich, Streitbeilegungsmodelle sowie die Organisation von rechtlich-ökonomischen und ökologischen Aspekten der Realisierung von Bauprojekten.

Die Modulgröße beträgt durchgängig 5 CP. Pflichtbereich (50 CP) und Wahlpflichtbereich (10 CP) bilden gemeinsam den Kernbereich. Ergänzend tritt der Optionalbereich hinzu bzw. die Anerkennung von Prior Learning im Umfang von 30 CP. Die Masterthesis im Umfang von 30 CP schließt den Studiengang ab.

Weitere Informationen:

Modulhandbuch (wird noch veröffentlicht)

Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften

Wissenschaftliche Weiterbildung