And the winner is...

16.10.2017

And the winner is…

Abgedreht! Der Videowettbewerb der TU Darmstadt ist beendet

Im vergangenen Semester waren alle Studierenden der TU Darmstadt eingeladen, auf filmische Erkundungstour zu gehen und ihre Studiengänge mit Kurzfilmen kreativ, informativ, konstruktiv und unterhaltsam in Szene zu setzen. Die Ergebnisse des Videowettbewerbs wurden am 12. Oktober in einer durch Vizepräsident Ralph Bruder eröffneten Kurzfilmschau im Audimax uraufgeführt – und anschließend die Sieger gekürt.

Vorschaubild

1. Platz: „Computational Engineering- Noch nie gehört“. Marcel Geibel / Sebastian Schuchmann

Am Ende des Wettbewerbs standen zehn Filme von Studierenden, ganz unterschiedlich in ihrer Machart und dem Blick auf ein Studium an der TU Darmstadt. Die Ergebnisse reichten von filmischen Collagen, klassischem Kurzfilm, über Werbevideo bis hin zum Erklärstück. Zum Einsatz kamen Animationen, Interviews, Slow-Motion-Aufnahmen, Fischaugen-Objektiv und Ich-Perspektive sowie Musik-Video-Anleihen. Bemerkenswert ist, an wie vielen und ganz unterschiedlichen Orten an der TU und in Darmstadt gedreht wurde. So vermitteln die jungen Filmemacherinnen und Filmemacher ein sehr lebendiges und vielfältiges Bild vom Studium und Leben in der Wissenschaftsstadt.

Dass das alles auch mit einem Augenzwinkern zu sehen ist, zeigen die Sieger Marcel Geibel und Sebastian Schuchmann mit ihrem Beitrag „Computational Engineering – Noch nie gehört“. Der Film bietet den ein oder anderen überraschenden und erheiternden Moment und setzt an einer Stelle an, die vielen Studiereden bekannt vorkommen dürfte: Was soll ich bloß studieren? Nur ein erzählerisches Stilmittel wurde von gleich vier Filmen bemüht: Auch ein Tag an der Universität beginnt mit dem Klingeln des Weckers am Morgen.

Geldpreise im Gesamtwert von 2500 Euro

Preisverleihung beim Video-Wettbewerb "angedreht". Bild: Paul Glogowski
Vizepräsident Ralph Bruder (re.) mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern des Wettbewerbs. Bild: Paul Glogowski

Im Rahmen der Preisverleihung erhielten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer Urkunden mit den Platzierungen entsprechend der Jurybewertungen ihrer Beiträge. Außerdem wurden alle Videoclips mit Geldpreisen im Gesamtwert von 2500 Euro prämiert, ermöglicht durch ein exklusives Sponsoring des Wettbewerbs durch die TÜV Hessen GmbH.

Organisiert wurde der Wettbewerb durch das Entwicklungsteam des Online Self-Assessment (OSA), der Onlinehilfe zur Studienwahl der Zentralen Studienberatung und -orientierung (ZSB). Kernaufgabe dieses Projektes war es, allen Studieninteressierten bereits vor der Entscheidungsphase grundlegende Informationen, Selbsteinschätzungstests und realistische Eindrücke zu den Studiengängen an der Technischen Universität Darmstadt bereitzustellen. So war es auch das Ziel des Wettbewerbes, Einblicke in den Studienalltag aus studentischer Perspektive und damit „aus erster Hand“ zu gewinnen.

Alle eingereichten Beiträge sind durch eine autonome und fachunabhängige Jury externer und TU-interner Personen aus den Bereichen Wissenschaft, Kultur, Kommunikation und Medien nach verschiedenen inhaltlichen und gestalterischen Kriterien bewertet worden.

zur Liste