Leidenschaft auf der Tanzfläche

13.03.2017

Leidenschaft auf der Tanzfläche

Hochschulsport im Fokus: Die Salsagruppe der TU Darmstadt

Es scheint, als würden ihre rhythmischen Bewegungen mit den Klängen der lateinamerikanischen Musik verschmelzen. Jede Tanzbewegung der Studierenden sitzt, die Choreografie mit dem fließenden Partnerwechsel ist stimmig. SalsaTUDe heißt die Salsagruppe der TU Darmstadt, die sich für den Tanzsport begeistert.

Salsa bezeichnet neben einer lateinamerikanischen Tanzrichtung auch eine Musikkategorie. Ursprünglich stammt Salsa aus Mittel- und Südamerika. Salsa steht für sinnliche Hüftbewegungen, Heiterkeit und ein besonderes Lebensgefühl. „Salsa wird in manchen Ländern von den Menschen auf den Straßen getanzt. Es lebt von Offenheit, Freude sowie Leidenschaft für das Tanzen und Leben“, sagt Mahmoud Morsy, ein Trainer von SalsaTUDe.

Vielfältiges Kursangebot

Seit 2008 gibt es ein Salsa-Tanzangebot an der TU Darmstadt; 2014 wurde es um das Angebot Rueda de Casino erweitert. Das Team besteht aus über 40 ehrenamtlichen Helfenden und Lehrenden. Die Begeisterung für den Tanzsport lässt sich an der Zahl der Neuanmeldungen ablesen: Pro Semester schreiben sich bei SalsaTUDe etwa 400 Studierende ein. SalsaTUDe ist sehr international aufgestellt. Tanzende stammen unter anderem aus Peru, Brasilien, Bolivien, Frankreich, Kuba, Polen, Spanien, Bulgarien, Russland, China sowie Deutschland. „Unsere Teilnehmer haben oftmals Wurzeln in den unterschiedlichsten Ländern. Dieser internationale Aspekt bereichert unsere Salsagruppe“, sagt Trainer Christoph Loytved.

So vielseitig wie die Studienrichtungen sind auch die Tanzfiguren. Prinzipiell sind zwei Salsa-Hauptstile zu unterscheiden: Salsa im Kreis sowie Salsa auf einer Linie. „Für SalsaTUDe ist der Spaßfaktor zentral. Wenn eine Figur nicht sofort perfekt sitzt, amüsieren wir uns trotzdem“, meint Loytved. Es gibt Kurse für Anfänger, die Mittelstufe sowie Fortgeschrittene. „Wir freuen uns immer über neue und motivierte Tänzerinnen und Tänzer“, lautet Loytveds Einladung an Studierende.

Sowohl Gruppen als auch Paare tanzen den progressiven Gesellschaftstanz. „Bei SalsaTUDe trainieren wir unterschiedliche Stilrichtungen. Von Salsa en Linea, Bachata, Kizomba über Salsa Cubana bis hin zu Rueda de Casino ist alles vertreten“, sagt Freddy Aguilar, der seit zwei Jahren aktives Mitglied ist. „Durch das Tanzen haben sich schon viele Freundschaften entwickelt“, so Aguilar weiter. Und er verweist auf die Effekte des Tanzens: geistiges und körperliches Training und, ganz wichtig, Entspannung. „Für mich symbolisiert Salsa eine andere Mentalität. Tanzen ist eine Möglichkeit, nach einem langen Arbeitstag abzuschalten“, merkt Morsy an.

Salsa en Linea

Salsa en Linea (spanisch: Salsa auf einer Linie) umfasst das Tanzen auf einer Linie. Entsprechende Kurse sind seit 2008 im Programm. Dieser Unterricht findet jede Woche montags statt, auch während der Semesterferien und meistens sogar an Feiertagen. Studierende können jede Woche ihre Tanzleidenschaft in den Kursen für Neueinsteiger, Anfänger, die Mittelstufe sowie Fortgeschrittene ausleben. Sogenannte Spezial-Kurse ergänzen das Angebot. „Hier werden die Salsa-Kenntnisse unter anderem durch Techniktrainings erweitert. Zusätzlich bieten wir auch immer wieder noch andere Tänze wie zum Beispiel Bachata, Kizomba, Zouk und West Coast Swing an“, berichtet Christian Fritz, langjähriger Trainer von SalsaTUDe.

Salsa Cubana und Rueda de Casino

SalsaTUDe erweiterte 2014 das Kursangebot um die Stilrichtung Salsa Cubana und bietet jeden Mittwoch Rueda de Casino-Kurse an. Rueda de Casino wird im Kreis getanzt und zeichnet sich durch synchrone Tanzschritte aus. Der Trainer, auch Cantante (spanisch: Sänger), ruft Figuren aus, welche von allen Tanzenden synchron im Takt umgesetzt werden. „Da der Cantante verschiedene Figuren auswählt, entsteht ein lebhafter und spaßiger Tanz. Die Gruppendynamik entfaltet sich immer mehr und dadurch ist Spaß garantiert“, meint Aguilar. Tanzevents im Herrngarten, gemeinsame Besuche von Salsa-Partys sowie regelmäßige Rueda-Flashmobs werden im Rahmen des Rueda-Kurses gemeinsam durchgeführt.

Showgruppe Agua beim Eurocup

Aus dem Rueda-Kurs entwickelte sich 2015 die Showgruppe Agua, welche komplexe Tanzfiguren beherrscht und unterschiedliche Tanzstile einfließen lässt. Diverse Auftritte, Rueda-Workshops und die neue Salsa-Partyreihe „Salsa Sunday“ im Schlosskeller gehören zu den Aktivitäten von Agua. Um den Teamgeist zu stärken, besuchen die Studierenden Salsa-Festivals in ganz Deutschland.

„Wenn wir solche Veranstaltungen durchführen oder besuchen, können wir unsere Leidenschaft für das Tanzen ausleben und uns als Tänzer weiterentwickeln. Wir erfreuen uns auch daran, dass wir viele Zuschauer erreichen“, meint Andres Fraga Trespalacios, ein Lehrer von SalsaTUDe und Mitgründer von Agua. Agua tritt jedes Jahr bei vielen Veranstaltungen auf. 2016 glänzte Agua bei insgesamt 18 Auftritten und holte sogar den Titel bei der Europameisterschaft im Rueda de Casino in Stuttgart. Jetzt arbeitet Agua auf die Europameisterschaft 2017 im Rueda de Casino in Stuttgart hin.

zur Liste