Nachbericht

Dem Regen abgetrotzt

Beim Soccer-Turnier. Bild (auch Bildergalerie): Patrick Bal
Beim Soccer-Turnier. Bild (auch Bildergalerie): Patrick Bal

Morgens um halb zehn in Darmstadt schüttete es noch wie aus Kübeln, aber pünktlich zum Start des Campusfestes TU meet & move klarte das Wetter auf und rund 3000 Angehörige fanden ihren Weg ins Hochschulstadion, um Sportwettkämpfe, Internationale Stände und ein kulturelles Programm zu erleben.

Bereits kurz nach Beginn zog sich eine Warteschlange durchs ganze Stadion – alle wollten eine Portion der Pasta, die es wie in den Jahren zuvor umsonst gab. 500 Kilo Nudeln und 350 Liter Soße wurden zu 1500 Portionen bereitet und ausgeteilt.

Ebenfalls wie im Vorjahr trat das Präsidium der TU an, sich im Wettstreit zu messen. Diesmal ging es mit einem Eimer Wasser über den mit einem Helmgerüst verbundenen Köpfen zu einem Hürdenlauf. Doch anders als in den Vorjahren, als man im Fußball gegen die Dekane und im Riesenkicker gegen den Personalrat gewann, waren die diesjährigen Gegner aus den Reihen der Studierenden zu stark. In zwei Läufen unterlag das Präsidium, wenn auch nur knapp.

Ein besonderes Highlight war der Rekordversuch der TU, einen zwei Meter großen Erdball über das gesamte Fest in der Luft zu halten. 250 begeisterte Helfer aus 47 Nationen halfen dabei, gelangt hat es für knapp sechs Stunden – immerhin. Auch das Sportangebot erfreute sich großer Beliebtheit, 1200 Teilnehmer hatten sich bereits vorab für die verschiedenen Wettkämpfe und Sportarten angemeldet, einige Disziplinen waren überbucht. Dafür konnte man sich bei den internationalen Ständen mit Leckereien versorgen und traditionelle Spiele lernen, oder eines der vielen Schnupperangebote ausprobieren, die über das gesamte Stadion verteilt waren.

Nass wurde es dann am Schluss doch noch: Mit dem traditionellen Fischerstechen wurde das Hochschulbad nach zwei Jahren Bauzeit erstmals wieder genutzt. Ab dem nächsten Tag steht das Hochschulbad dann der Allgemeinheit wieder zur Verfügung.

tb

  • Pasta-Party.
  • Präsidium gegen Studierende beim Hürdenlauf.
  • Ausgelassener Tanz vor den internationalen Ständen.
  • Bungee-Running
  • Johannes Große schnitzt eine Athene – mit der Kettensäge.
  • Die Athene bei der Übergabe.
  • Das traditionelle Fischerstechen.
  • Der Erdball in den Händen internationaler Studierender.
  • Improvisationstheater des Schauspielstudios.
  • JazzConference.
  • Die T-Shirts fanden großen Absatz.
  • Beim Ultra-Marathon waren viele Gruppen vertreten.
  • Bei der Siegerehrung: thight and long gewannen den Ultramarathon.
  • Breakdance bei der Hochschulsportschau.
  • Neue Choreografie beim Tanz.
  • Große Abschlussfeuershow.