International Cooperation in Urban Development

Master of Science

Studiengangsbeschreibung

Der internationale und interdisziplinäre Studiengang Master of Science International Cooperation in Urban Development setzt sich mit rapiden Urbanisierungsprozessen und den damit einhergehenden Herausforderungen auseinander.

Das international ausgerichtete Studium ist Teil des Masterprogramms Mundus Urbano, das gemeinschaftlich von vier europäischen Universitäten angeboten wird. Während in den ersten beiden Semestern Lehrveranstaltungen an der TU Darmstadt besucht werden, steht für die zweite Hälfte des Studiums eine Spezialisierung in einem stadtplanerischen Fachgebiet an einer der vier Programm-Universitäten auf dem Plan.

Weitere Informationen:

Webseite-Mundus Urbano

Studien- und Prüfungsplan

Vorlesungsverzeichnis

Fachbereich Architektur

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
Sprache Englisch, in einzelnen Veranstaltungen Deutsch (an der TU Darmstadt), Französisch (in Grenoble), Spanisch (in Barcelona) oder Italienisch (in Rom)
Praktikum Praktikum von mindestens 10 Wochen; weitere Informationen.
Zulassung
  • Voraussetzung für die Aufnahme in ein Master-Programm und somit Immatrikulationsvoraussetzung ist ein Abschluss als „Bachelor of Arts“ oder „Bachelor of Science“ im gleichen Studiengang oder ein gleichwertiger Abschluss. Die Zulassung zu einem Master-Studiengang kann an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein. Die studiengangspezifischen Zugangsvoraussetzungen finden Sie hier und in den Kompetenzbeschreibungen.
    Bei Fragen dazu sprechen Sie bitte die Fachstudienberatung an. Bitte klären Sie mit der Fachstudienberatung insbesondere auch die sprachlichen Zugangsvoraussetzungen.
  • Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 (GER), nachzuweisen durch Schulzeugnisse oder Äquivalente.
Bitte beachten Sie auch die allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie die Hinweise für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen: Zulassung International.
Verfahren 1. Die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) müssen erfüllt sein.
2. Pro Studienjahr können maximal 30 Studierende aufgenommen werden.
Bewerbungsfrist und Studienbeginn siehe Bewerbungsfristen Master-Studiengänge
Bewerbung 1. Bewerbung an der TU Darmstadt.
2. Zusätzliche Bewerbung beim Mundus Urbano Masterprogramm.
Teilzeitstudium Nein
Besonderheiten
  • Kostenpflichtiger Weiterbilgungsstudiengang
  • Es besteht die Möglichkeit eines Double-Degree-Programms an einer Partneruniversität der TU Darmstadt.

Während der Bachelor-Studiengang seinen Schwerpunkt in den Grundlagen des Faches hat, dient der darauf aufbauende Master-Studiengang der wissenschaftlichen Vertiefung und forschungsnahen Auseinandersetzung mit dem Fach. Stärker als der Bachelor-Studiengang ermöglicht und verlangt ein Master-Studiengang das Setzen eigener fachlicher Schwerpunkte.

Der Studiengang Master of Science International Cooperation in Urban Development bietet ein solides Ausbildungs- und Kompetenzprofil, das sowohl für weiterführende akademische Studien befähigt, als auch den Einstieg in attraktive Positionen im praxisorientierten Arbeitsmarkt erleichtert.

Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Der Master of Science International Cooperation in Urban Development ist ein Weiterbildungsstudiengang, bei dem Studiengebühren anfallen. Neben der Möglichkeit der Selbstfinanzierung können sich Studierende auf Stipendien bewerben. Mit der Bewerbung für das Mundus Urbano Masterprogramm ist gleichzeitig auch die Möglichkeit der Bewerbung um ein Erasmus+ Stipendium gegeben. Dieses deckt die Kosten für Studiengebühren und Krankenversicherung, sowie zusätzliche administrative Kosten. Informationen, auch über weitere Stipendiengeber, finden Sie hier.

Mit dem erfolgreichen Abschluss als Master of Science eröffnet sich für Sie die Möglichkeit eines Promotionsstudiums an der TU Darmstadt oder einer anderen nationalen wie internationalen Universität: Promotion an der TU Darmstadt.

Absolventen und Absolventinnen des Master of Science International Cooperation in Urban Development treffen auf ein weites Arbeitsfeld mit einer starken Nachfrage nach Fachkräften für internationale Projekte im Bereich der Stadtentwicklung. Mögliche Arbeitgeber sind Institutionen wie z.B. Organisationen der internationalen Zusammenarbeit, Stadtbauämter, Forschungsinstitute und Consultingfirmen die sich mit internationaler Finanzwirtschaft, Entwicklungshilfe, Siedlungen, Slumsanierung und Infrastrukturentwicklung befassen

Wichtig ist es, neben dem Studium frühzeitig in einschlägigen Einrichtungen eigene praktische Erfahrungen zu sammeln, seine allgemeine Praxistauglichkeit unter Beweis zu stellen und Kontakte zu knüpfen. Die Aussicht auf eine gute Stellung wird durch die Bereitschaft zu beruflicher Mobilität, auch ins Ausland, erhöht. Insbesondere bei einer internationalen Ausrichtung sind sichere englische Sprachkenntnisse eine unerlässliche Voraussetzung.

Ordnung des Studiengangs

Allgemeine Prüfungsbestimmungen der TU Darmstadt

Ältere Studienordnungen finden Sie in den Satzungsbeilagen der TU Darmstadt oder auf den Webseiten Ihres Studienbüros.