Angewandte Mechanik

Bachelor of Science

Studiengangbeschreibung

Mechanik schlägt Brücken zwischen Physik, Mathematik und Ingenieurwissenschaften. Sie ist ein Gebiet, das in aktuellen Entwicklungen in den unterschiedlichsten naturwissenschaftlichen und technischen Bereichen eine wichtige Rolle spielt. Um einige Beispiele zu nennen: Crashverhalten von Kraftfahrzeugen, Fliegen von Flugzeugen, Raumfahrt, Ski fahren, Verhalten moderner Implantate im menschlichen Körper, Strömungsgeschehen (Autokarosserie, Wetter), Tragverhalten (Häuser, Brücken, Bauwerke…), unterschiedliche Fertigungsprozesse, unerwünschte Lärm- und Geräuschentwicklung, Nanotechnologie u.v.m.

Der Studiengang Bachelor of Science Angewandte Mechanik ist interdisziplinär aufgebaut und kombiniert Naturwissenschaften, Mathematik und Ingenieurwissenschaften.

Allgemeiner Hinweis: Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifzierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsplan / Ordnung des Studiengangs

Vorlesungsverzeichnis

Studienbereich Mechanik

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Bachelor of Science
Dauer 6 Semester
Sprache Deutsch; ggf. können Lehrveranstaltungen in Englisch angeboten werden
Praktikum -
Zulassung Allgemeine Hochschulreife, Fachhochschulreife, vergleichbare ausländische Zeugnisse; weitere Informationen
Verfahren zulassungsfrei
Bewerbungsfrist und Studienbeginn Bewerbungsfristen Bachelor-Studiengänge
Bewerbung Online-Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten Empfehlung: Machen Sie sich mit Mathematik, Physik und Chemie auf dem Abiturniveau vertraut.

Informieren, entscheiden, mitmachen:

hobit, TUDay, Heute Schülerin, morgen Studentin

Ein Studium der Angewandten Mechanik ist für all diejenigen geeignet, die Interesse und Begeisterung für Natur- und Ingenieurwissenschaften mitbringen, stehen doch Mechanik, Mathematik und die Ingenieurwissenschaften im Mittelpunkt des Studiums. Dabei ist es für die Studierenden vor allem in den ersten Semestern wichtig, auf eine solide schulische Wissensbasis in den Fächern Mathematik und Physik zuverlässig zurückgreifen zu können.

Voraussetzung für einen erfolgreichen Studienverlauf sind vertiefte Kenntnisse in den naturwissenschaftlichen Fächern der Mathematik, Physik und Chemie. Dabei ist es für die Studierenden vor allem in den ersten Semestern wichtig, auf eine solide schulische Wissensbasis in diesen Fächern zuverlässig zurückgreifen zu können.

Darüber hinaus ist ein Grundverständnis für komplexe logische und technische Fragestellungen hilfreich, ebenso wie die Fähigkeit zum analytischen Denken sowie räumliches Vorstellungsvermögen.

Einfach sTUdieren!

Das geht. Auf dieser Webseite finden Sie Orientierung und Information zu den ersten Schritten ins Studium, zu wichtigen Vorkursen und zur Orientierungswoche. Lernen Sie die Uni kennen, stellen Sie Ihre Fragen und finden Sie Unterstützungs- und Beratungsangebote.

Allgemeiner Hinweis: Mit dem Bachelor of Science erlangen die Studierenden einen ersten berufsqualifzierenden Abschluss. Allerdings gilt an der TU Darmstadt der Master of Science als Regelabschluss. Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Bitte beachten Sie, dass die Zulassung zu einem Master-Studiengang an zusätzliche inhaltliche Anforderungen geknüpft sein kann. Dies gilt insbesondere für nicht-konsekutive Studienverläufe (also mit Bachelor-Abschluss in einem anderen Fachgebiet oder einer anderen Studienrichtung als dem gewünschten Master) bzw. für Bewerber von anderen Hochschulen. Bitte wenden Sie sich bei Fragen an die Fachstudienberatung des gewünschten Fachbereiches.

Computational Engineering (M.Sc.)

Energy Science and Engineering (M.Sc.)

Mechanik (M.Sc.)

Das grundlegende, aber überwiegend theoretische Studium bereitet die Absolventen des B.Sc. Angewandte Mechanik auf die Arbeit in industriellen Entwicklungsabteilungen und Forschungseinrichtungen sowie als Wissenschaftler an Universitäten oder in Forschungseinrichtungen vor. Breite und vertiefte Fähigkeiten in vielen Bereichen der Mechanik, kombiniert mit vertieften mathematischen Kenntnissen, ermöglichen es den Absolventen, neue Fragestellungen schnell zu erfassen und bereits vorhandene Fähigkeiten weiterzuentwickeln.

Abhängig von ihrem jeweiligen Schwerpunkt und der auf ihrem Interessenschwerpunkt basierenden Spezialisierung können die Absolventen in bestimmten Bereichen des Bauwesens, des Maschinenbaus (insbesondere Automobilindustrie, Reifenindustrie), der Materialwissenschaft, der Luft- und Raumfahrtindustrie, der Umwelttechnik, der Biomechanik (Gelenke, Fließfähigkeit,…) usw. arbeiten.