Distributed Software Systems

Master of Science

Studiengangbeschreibung

Inhalt des Studiengangs Master of Science Distributed Software Systems ist die Konzeption, Entwicklung und Anpassung von flexiblen, sicheren und zuverlässigen verteilten Anwendungen. Wichtige Aspekte sind dabei die zugrundeliegende Software-Infrastruktur sowie der Datenaustausch über öffentliche überregionale Netzwerke. Die Lehrinhalte decken ein weites Spektrum ab und umfassen unter anderem die Entwicklung von verteilter Unternehmenssoftware sowie von allgemeinen web-basierten Anwendungen. Weitere Themen sind die Entwicklung von Sozialen Netzwerken oder Virtuellen Realitäten.

Die Wahlbereiche Computer Networking and Systems Software, Distributed Systems und Formal Methods, Programming Languages and Software Engineering können als Vertiefung gewählt werden. Durch zahlreiche Wahlmöglichkeiten folgt das Studium ganz persönlichen Präferenzen der Studierenden.

Modulhandbuch

Studien- und Prüfungsplan

Ordnung des Studiengangs

Vorlesungsverzeichnis

Ordnungen zum Master of Science Distributed Software Systems

Studiengang M.Sc. Distributed Software Systems

Zum Vergrößern / Anzeigen des PDFs bitte auf das Bild klicken.
Abschluss Master of Science
Dauer 4 Semester
Sprache Englisch; einzelne Lehrveranstaltungen in Deutsch
Praktikum
Zulassung Immatrikulationsvoraussetzungen sind:

1. Abschluss als „Bachelor of Science“ in der Fachrichtung Informatik oder ein gleichwertiger Abschluss.

2. Englischkenntnisse auf dem Niveau C1 (GER), nachzuweisen durch Schulzeugnisse oder Äquivalente.

3. Weitere Zugangsvoraussetzungen siehe:
Eingangsprüfung
Ordnung des Studiengangs
Kompetenzbeschreibungen

4. Bitte beachten Sie auch die
allgemeinen Informationen zum Master-Studium sowie
Zulassung International für Studieninteressierte mit ausländischen Zeugnissen.
Verfahren Sofern die Zugangsvoraussetzungen (Eingangsprüfung) erfüllt sind, gibt es keine zahlenmäßige Zulassungsbeschränkung
Bewerbungsfrist und Studienbeginn siehe Bewerbungsfristen Master-Studiengänge
Bewerbung Online Bewerbung
Teilzeitstudium unter bestimmten Voraussetzungen möglich
Besonderheiten 1. Für diesen Studiengang ist eine Onlinehilfe zur Studienwahl verfügbar.
2. Es besteht die Möglichkeit eines Double-Degree-Programms an einer Partneruniversität der TU Darmstadt.

Während der Bachelor-Studiengang seinen Schwerpunkt in den Grundlagen des Faches hat, dient der darauf aufbauende Master-Studiengang der wissenschaftlichen Vertiefung und forschungsnahen Auseinandersetzung mit dem Fach. Stärker als der Bachelor-Studiengang ermöglicht und verlangt ein Master-Studiengang das Setzen eigener fachlicher Schwerpunkte.

Das Absolvieren eines Master-Studiengangs wird daher empfohlen.

Mit dem erfolgreichen Abschluss als Master of Science eröffnet sich für Sie die Möglichkeit eines Promotionsstudiums an der TU Darmstadt oder einer anderen nationalen wie internationalen Universität: Promotion an der TU Darmstadt.

Absolventen und Absolventinnen des Masterstudiengangs Distributed Software Systems sehen einem Arbeitsmarkt mit hohem Bedarf an Fachkräften entgegen – insbesondere auch in Deutschland, eine der führenden Nationen in der Entwicklung von Unternehmensanwendungen. Informatikerinnen und -informatiker in diesem Gebiet realisieren neue Software-Projekte für innovative Geschäftsideen, oder adaptieren vorhandene Systeme an neue Herausforderungen, in Form der technischen Abbildung von komplexen Unternehmensprozessen. Vielfältige Perspektiven eröffnen sich zudem außerhalb des klassischen Bereichs der Softwareentwicklung für Unternehmen, denn das Erlernte findet auch in der Entwicklung von allgemeiner, web-basierter Software ihre Anwendung, wie beispielsweise auf dem Gebiet der Sozialen Netzwerke oder der Virtuellen Realitäten.

Durch entsprechende Praktika wird es Studierenden ermöglicht, frühzeitig eigene praktische Erfahrungen zu sammeln und Kontakte zu knüpfen. Insbesondere durch die Ausrichtung als internationaler Studiengang bereitet der Studiengang auf die Anforderungen einer globalen Wirtschaft vor. Die Aussicht auf eine gute Stellung wird durch die Bereitschaft zu beruflicher Mobilität, auch ins Ausland, erhöht.