Veranstaltungen des Centre for Synthetic Biology

Das Centre gestaltet Vorlesungen und Seminare zur Synthetische Biologie in der die Thematik allgemein verständlich für die Öffentlichkeit und für interessierte Studierende aus verschiedenen Studiengängen aufbereitet wird.

Anstehende Veranstaltungen

SynBio World Cafe 2022

Die Deutsche Gesellschaft für Synthetische Biologie (GASB e.V.) und das Centre for Synthetic Biology der TU Darmstadt richten in diesem Jahr am 8. Juni das dritte SynBio World Cafe in Darmstadt aus. Diese jährliche Veranstaltungsreihe bringt wichtige Akteure aus Wissenschaft und Industrie zusammen, um über den aktuellen Stand und die Zukunft der Synthetischen Biologie in Deutschland zu diskutieren.

Mehr erfahren

Webinar der Global Biofoundries Aliance

Johannes Kabisch organisiert gemeinsam mit Nicola Patron regelmäßig Webinare in denen sich die europäischen Arbeitsgruppen der Global Biofoundries Alliance präsentieren. Das Centre ist mit der zentral zugänglichen CompuGene Robotics Platform Teil der GBA.

Mehr erfahren

Vergangene Veranstaltungen

Retreat der GS Life Science Engineering

Das erste Retreat der Graduiertenschule Life Science Engineering fand im März 2022 im Darmstädter Haus im Kleinwalsertal statt. Das interdisziplinäre Team, bestehend aus Promovierenden, Betreuenden und Gastrednern, hatte eine tolle Zeit im Schnee mit Diskussionen über Wissenschaft.

Mehr erfahren

German Conference on Synthetic Biology

Vom 1. bis 3. September 2021 veranstaltete die Deutsche Gesellschaft für Synthetische Biologie (GASB) gemeinsam mit dem Centre for Synthetic Biology der TU Darmstadt die digitale German Conference on Synthetic Biology (GCSB). Das Konferenz-Booklet findet sich kostenlos unter https://www.gcsb.info.

Mehr erfahren

Beatrix Sueß ist Sprecherin auf der 1. Internationalen BioDesign-Forschungskonferenz

Die virtuelle Konferenz findet vom 1. bis 18. Dezember statt und präsentiert eine Auswahl von Spezialisten aus aller Welt, die auf dem Gebiet des Biosystemdesigns und der Synthetischen Biologie arbeiten, darunter 6 Nobelpreisträger. Die Konferenz wird von der Stanford University, der University of Warwick und BioDesign Research organisiert.

Mehr erfahren

Global Bioeconomy Summit 2020

Bioökonomie ist eines der Themen unseres Jahrhunderts. Eine der wichtigsten Fragen muss daher auch sein „Wie die Bildung zukünftig für eine nachhaltige Bioökonomie gestaltet werden kann.“ Antworten auf diese Fragen suchten das Centre for Synthetic Biology und GASB in ihrem Workshop im Rahmen des Global Bioeconomy Summits 2020.

Mehr erfahren

Bild: Thomas Ott

Auftaktveranstaltung des Centre for Synthetic Biology

Am 23.-24.4.2020 sollte an der TU Darmstadt die Auftaktveranstaltung des Centre for Synthetic Biology stattfinden. Dazu waren internationale Vortragende auf dem Gebiet der Synthetischen Biologie eingeladen. Leider musste die Veranstaltung aufgrund der COVID-19 Pandemie abgesagt werden.

Bild: Brigitte Held

SynBio World Cafe

Am 13. Mai 2019 diskutierten Interessenvertreter aus Wissenschaft und Industrie die zukünftigen Wege der Synthetischen Biologie. Die Deutsche Gesellschaft für Synthetische Biologie (GASB e.V.) und der LOEWE-Cluster CompuGene organisierten das „SynBio World Cafe“ im Georg-Christoph-Lichtenberg-Haus in Darmstadt.

Mehr erfahren

Bild: Brigitte Held

15. Internationale Konferenz über Computermethoden in der Systembiologie

Die 15. CMSB-Konferenz brachte erneut Informatiker, Biologen, Mathematiker, Ingenieure und Physiker zusammen, die an einem systematischen Verständnis biologischer Prozesse, ihrer Erforschung und Modellierung interessiert sind.

Mehr erfahren

Bild: Brigitte Held

Computergestützte Entwicklung synthetischer genetischer Schaltkreise

Der LOEWE Schwerpunkt CompuGene veranstaltete ein internationales Symposium zur computergetützen Entwicklung synthetischer Schaltkreise im Georg Christoph Lichtenberg-Haus.

Mehr erfahren

Bild: Mario El Khoury

iNAPO für Sensoren: Bildung, Charakterisierung und Modellierung

Der LOEWE-Schwerpunkt iNAPO – Ionenleitende Nanoporen – beschäftigt sich mit dem Bau von nanoskaligen Sensoren nach dem Vorbild der Natur. Der Workshop bot Forschern aus den Bereichen Materialwissenschaften, Chemie, Biologie, Physik und Elektrotechnik die Möglichkeit, die neuesten Forschungsergebnisse interdisziplinär zu präsentieren und zu diskutieren und neue Technologien und Richtungen der Nanoporenforschung zu beschreiben.

Mehr erfahren