Prof. Dr. Dominik Niopek

Kontakt

work +49 6151 16-20658

Work B2|05 9
Schnittspahnstr. 12
64287 Darmstadt

Ein zentrales Ziel der synthetischen Biologie ist es, lebende Systeme mit hoher Präzision von außen steuern und beeinflussen zu können. Um dieses Ziel zu erreichen, verwendet unser Labor eine Vielzahl modernster Methoden, nämlich Protein-Engineering, Optogenetik, CRISPR-Cas, RNAi und virale Vektortechnologien, um molekulare Werkzeuge zu generieren, die in definierter Weise auf externe oder endogene Signale in Säugetierzellen reagieren können. In der jüngeren Vergangenheit lag unser besonderer Fokus auf der Entwicklung schaltbarer Anti-CRISPR-Proteine oder Anti-CRISPR-basierter genetischer Schaltreise, die eine Licht- oder miRNA-gesteuerte Aktivierung von CRISPR-vermittelten Genomveränderungen ermöglichen. Mit Blick in die Zukunft planen wir, unsere Ansätze auf eine Vielzahl von Proteinklassen auszudehnen, die für die Grundlagenforschung oder Therapie relevant sind, und generalisierbare Strategien für die Entwicklung (schaltbarer) Proteine mit spezifischen Funktionen zu etablieren.