Informationen für alle Hochschulmitglieder und Gäste

Auf dieser Seite finden alle Hochschulmitglieder und Gäste der TU Darmstadt die wichtigsten Regelungen und Hinweise.

Informationen für alle Hochschulmitglieder und Gäste

Die TU Darmstadt bietet im Wintersemester 2021/22 mehr Präsenzveranstaltungen für die Studierenden an. Alle Studierenden sollen die Möglichkeit bekommen, an Präsenzveranstaltungen teilzunehmen. Diese Veranstaltungen müssen natürlich den Rahmen der dann geltenden Corona-Regelungen berücksichtigen.

Die Präsenzlehre erfolgt auf Grundlage der aktuell geltenden Hygienevorschriften (1,50 Meter Abstand zwischen den markierten Sitzplätzen, medizinische Maske verpflichtend, Registrierung der Teilnehmenden durch TU Check-in).

Studierenden, die an Präsenzveranstaltungen nicht persönlich teilnehmen können (z.B. weil sie zu Risikogruppen zählen oder internationalen Einreise-Einschränkungen unterliegen) wird ein gleichwertiges digitales Alternativangebot garantiert, das unter Umständen zeitversetzt oder didaktisch anders ausgestaltet abläuft.

Mehr Infos auf den Webseiten von Dezernat II

Das Präsidium der TU Darmstadt appelliert an alle Mitglieder der Universität, die bestehenden Impfangebote wahrzunehmen.

An der TU Darmstadt gilt eine differenzierte Teststrategie gegen die Corona-Pandemie.

Das Konzept, das fortlaufend aktualisiert wird (neuer Stand: Version 1.9., 07.09.2021), sowie weitere Informationen finden Sie auf den Seiten des Dezernats Immobilienmanagement.

Hier finden Sie kompakt zusammengefasst (Aktualisierung vom 21. April 2021), wie Sie verantwortungsvoll und effizient handeln.

Beachten Sie hierzu die Informationen im Hygiene- und Infektionsschutzkonzept der TU Darmstadt (07.09.2021) in Abschnitt 2.1.

Die Regelung betrifft alle Situationen auf dem Campus, in denen Menschen sich begegnen – zum Beispiel dienstliche Besprechungen in Präsenz, Aufenthalt in Lehrveranstaltungsräumen, Lernzentren und der Universitätsbibliothek. Von der Pflicht sind laut Verordnung des Landes Hessen nur Personen ausgenommen, die aufgrund einer gesundheitlichen Beeinträchtigung oder Behinderung keinen Mund-Nasen-Schutz tragen können.

Auch in Klausuren müssen Studierende und die Aufsicht führende Personen während der gesamten Dauer eine medizinische Maske tragen.

Mit diesen Regelungen möchte die TU Darmstadt dazu beitragen, dass unter Wahrung des Gesundheitsschutzes sowohl das Studium als auch Forschungs- und Verwaltungsaufgaben fortgesetzt werden können. Nach wie vor gilt aber: Mobiles Arbeiten ist zu bevorzugen. Dies und der Einsatz von Distanzlehre gewährleisten den besten Schutz.

Beschäftigte erhalten bei Bedarf OP-Masken über die Dekanate der Fachbereiche sowie die Leitungen der Dezernate, Stabsstellen und zentralen Einrichtungen.

Das Tragen von FFP2-Masken an der TU Darmstadt ist freiwillig möglich, aber nicht generell erforderlich. Diese Masken werden nur an solchen Arbeitsplätzen eingesetzt, an denen ein besonderer Arbeitsschutz erforderlich ist.

Auch die Beschäftigten von Firmen, die im Auftrag der TU Darmstadt sich in Gebäuden der TU Darmstadt aufhalten, sind verpflichtet, auf allen Verkehrsflächen in Gebäuden der Universität medizinische Masken (mindestens „OP-Masken“) zu tragen. Dies gilt auch überall dort auf dem gesamten Campus, wo sich Menschen begegnen und die derzeit allgemein geltenden Hygienebedingungen (z.B. Abstand halten, regelmäßiges Lüften) nicht eingehalten werden können.

Die externen Firmen können in eigener Zuständigkeit geeignete Hygienemaßnahmen für einen sicheren Infektionsschutz festlegen und die Einhaltung in eigener Verantwortung überwachen, sofern ihre Beschäftigten ausschließlich in abgeschlossenen Bereichen, z.B. in Baustelleneinrichtungen, tätig sind und sicherstellen können, dass sie dort nicht in Kontakt mit Dritten (z.B. TU-Angehörigen) kommen.

Die TU Darmstadt weist darauf hin, dass es in der Verantwortung der Firmen liegt, auf eigene Kosten ihrem Personal medizinische Masken zur Verfügung zu stellen. Die Universität erwartet, dass die Firmen im Rahmen ihrer pandemischen und arbeitssicherheitstechnischen Fürsorgepflicht für einen adäquaten Gesundheitsschutz ihrer Mitarbeitenden sorgen.

Bei Fragen oder Klärungsbedarf wenden sich die Organisationseinheiten der TU bitte an das Support-Team ().

Empfehlung an unsere internationalen Wissenschaftlerinnen, Wissenschaftler und Gäste: Bei Fragen zur Beantragung oder Verlängerung eines Aufenthaltstitels unterstützt Sie das . Allgemeine Informationen zum Aufenthalt an der TU Darmstadt finden Sie auch der Webseite des Welcome Centre.

Aktuell sind uns vier Mitglieder der TU Darmstadt bekannt, welche mit dem Corona-Virus infiziert sind. 149 Mitglieder sind wieder genesen. Ein Mitglied der TU Darmstadt ist in Folge der Infektion verstorben (Stand 31.08.2021).

Der durch das Unisport-Zentrum (USZ) organisierte normale Sportbetrieb ist weiterhin eingestellt. Bis 15.10.21 und im Wintersemester 21/22 werden diverse Outdoorsportarten und Indoor-Kurse in Präsenz angeboten. Unisport und Unifit haben für TU-Mitglieder und das UniGym hat für Beschäftigte der TU unter Hygienebedingungen wieder geöffnet. Weitere Informationen auf der USZ-Webseite.

Das Angebot findet ausschließlich digital statt.

Die Kurse des Zweiten Semesters finden ab 01.09.2021 (Start des Wintersemesters 2021/22) in Präsenz statt. Weitere Informationen auf den Webseiten des Studienkollegs.

Die aktuellen Öffnungszeiten und Services der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) sowie die Anzahl an verfügbaren Arbeitsplätzen finden Sie auf der Webseite der ULB.

Präsenzveranstaltungen mit deutlichem Bezug zu Forschung oder Lehre – zum Beispiel Doktorand:innentreffen, Klausurtagungen, kleine Konferenzen, Projekttreffen oder Workshops – können stattfinden. Ebenso TU-intern organisierte Veranstaltungen sind möglich.

Bitte füllen Sie dazu das Antragsformular aus und senden dieses für allgemeine Raumanfragen an (), für Anfragen das Lichtenberg-Haus betreffend an ().

Präsenz-Veranstaltungen in diesen Formaten können außerdem auch an externen Veranstaltungsorten durchgeführt werden. Dort sind die Hygieneschutzregeln der TU Darmstadt einzuhalten, ebenfalls ist das Antragsformular auszufüllen.


Alle durch die TU Darmstadt organisierten Fort- und Weiterbildungsangebote sowie notwendige Schulungen im Bereich der Arbeitssicherheit können in Präsenz stattfinden. Die Einhaltung der AHA+L-Regeln werden vorausgesetzt. Bitte legen Sie ein entsprechendes Hygienekonzept für Ihre Präsenzveranstaltung dem Support-Team Gesundheit () zur Genehmigung vor.

Die Personal- und Organisationsentwicklung (POE) bietet Beschäftigten virtuelle Formate zur Fort- und Weiterbildung an. Das Online-Angebot wird auf dem Webauftritt der POE stetig erweitert und bekannt gemacht. Für Führungskräfte bietet die POE individuelle Beratung rund um die Themen (virtuelle) Führung und Zusammenarbeit auch hinsichtlich entstehender Herausforderungen in der aktuellen Situation.


Für Promovierende und Postdocs an der TU bietet „Ingenium – Young Researchers at TU“ über- und außerfachliche Fortbildung sowie Informations- und Vernetzungsveranstaltungen in Online-Formaten an.

Die Gebäude der Universität sind seit 01.09.21 für Studierende und Beschäftigte wieder geöffnet.


Firmen, die im Auftrag der TU Darmstadt tätig sind, melden sich bitte vorab bei den ihnen bekannten Ansprechpersonen an der Universität.


Einige Lernzentren sind geöffnet. Für diese gibt es besondere Hygienekonzepte. Studierende informieren sich bitte bei den entsprechenden Fachbereichen über die Anmeldemodalitäten.


Die Öffnungszeiten und Nutzungsbedingungen der Universitäts- und Landesbibliothek (ULB) finden Sie unter www.ulb.tu-darmstadt.de


Die Öffnungszeiten der Mensen Stadtmitte und Lichtwiese finden Sie auf den Seiten des Studierendenwerks.


Die Servicetheken des HRZ können nach vorheriger Anmeldung (Mail an mit Nennung eines Wunschtermins) besucht werden.