Förderung in der Postdoc-Phase

Für die Karriere: Jetzt bis zum 15. November bewerben

04.10.2019

Nachwuchswissenschaftlerinnen und -wissenschaftler können sich ab sofort in neuer Ausschreibungsrunde für die Postdoc-Förderprogramme der TU Darmstadt bewerben. Zur Auswahl stehen die Förderlinien Athene Young Investigator, Career Bridging Grant und Ernst Ludwig Mobility Grant, Ingenium Support Package sowie die neu konzipierte Förderlinie ´Future Talent´ Guest Stay.

Die TU Darmstadt fördert seit dem Jahr 2011 den wissenschaftlichen Nachwuchs unter dem Dach der Graduiertenorganisation Ingenium – Young Researchers at TU Darmstadt. Die Karriereentwicklung von Promotionsinteressierten, Promovierenden und Postdocs wird mit breitgefächerten Informations-, Qualifizierungs- und Vernetzungsangeboten sowie mit strukturierten Förderprogrammen durchgängig unterstützt. Jetzt sind die Postdoc-Förderprogramme erneut ausgeschrieben.

Gemäß ihrer Strategie zur Nachwuchsförderung legt die TU Darmstadt einen Fokus auf die Unterstützung von Postdocs. Die Zeit nach der Promotion ist ausschlaggebend für die wissenschaftliche Qualifizierung und Profilierung. Um in dieser Phase bei kurzzeitigen Finanzierungslücken zwischen den einzelnen Karrierestufen zu unterstützen und die finanzielle Selbstständigkeit der Postdocs zu erhöhen, hat die TU Darmstadt spezifisch darauf abgestimmte Angebote für Postdocs geschaffen.

Das Förderprogramm unterstützt bereits zu Beginn und in der frühen Postdoc-Phase, um besonders qualifizierten Talenten einen optimalen Karrierestart an der TU Darmstadt zu ermöglichen. Auf diese Weise sollen begabten jungen Menschen hervorragende Entwicklungschancen geboten, attraktive Karriereperspektiven aufgezeigt und die wissenschaftliche Strahlkraft der TU Darmstadt weiter gestärkt werden, vor allem im zunehmenden internationalen Wettbewerb um die besten Köpfe.

Die Förderlinien

´Future Talent´ Guest Stay – für internationale Postdocs: Als Gast die TU Darmstadt besuchen und die Universität und ein Fachgebiet näher kennenlernen. So können internationale Postdocs ihre wissenschaftlichen Karrieremöglichkeiten an der TU Darmstadt ausloten und gegebenenfalls eine Postdoc-Phase gemeinsam mit dem Fachgebietsleiter planen. Das geht künftig in zwei Optionen: initiiert durch den internationalen Postdoc oder durch die Fachgebiete der TU Darmstadt – für wenige Tage und bis zu sechs Wochen.

Ernst Ludwig Mobility Grant: Reisen Sie zu Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern Ihrer Disziplin ins Ausland, betrachten Sie Ihre Forschungsarbeit im internationalen Kontext und erweitern Sie Ihr Netzwerk. Das Ernst-Ludwig-Mobilitätsstipendium wird von der Vereinigung der Freunde der Technischen Universität Darmstadt e.V. administriert durch Ingenium vergeben und fördert gezielt die internationale Mobilität von herausragenden Postdocs der TU Darmstadt.

Career Bridging Grant: Sie benötigen finanzielle Unterstützung, um Ihren individuellen Förderantrag mit dem Ziel der eigenen Stellenfinanzierung schreiben zu können? Wenn Sie Bezug zur TU Darmstadt haben, unterstützen wir Sie bei Ihrem Next Step mit einer Überbrückungsfinanzierung.

Athene Young Investigator: Sie verfolgen als Karriereziel die Professur und haben schon eine gewisse wissenschaftliche Selbstständigkeit. Die TU Darmstadt fördert Sie auf Ihrem Weg zur Professur mit der Förderlinie Athene Young Investigator.

Ingenium Support Package: Sie wollen an einer Konferenz teilnehmen oder eine Forschungsgruppe aufbauen? Jederzeit und ohne Bewerbungsfrist können Sie sich um finanzielle Unterstützung für besondere Forschungszwecke bewerben.