Neues Präsidium komplett

Universitätsversammlung der TU Darmstadt stimmt dem Personaltableau von Präsidentin Brühl zu

18.12.2019

Eine Vizepräsidentin und drei Vizepräsidenten neu ins Amt gewählt, der Kanzler im Amt bestätigt: Die Universitätsversammlung ist in ihrer Sitzung den Wahlvorschlägen von Präsidentin Professorin Tanja Brühl gefolgt. Die Universitätsleitung nimmt in ihrer neuen Zusammensetzung die Arbeit zum 1. Januar 2020 auf.

Das neue Präsidium der TU Darmstadt (v.li.n.re.): Kanzler Manfred Efinger, Präsidentin Prof. Tanja Brühl, Prof. Heribert Warzecha, Prof. Barbara Albert, Prof. Herbert De Gersem und Prof. Jens Schneider.

Professorin Barbara Albert übernimmt das Amt der Vizepräsidentin für Forschung und wissenschaftlichen Nachwuchs. Für sie votierten 40 der 56 anwesenden Mitglieder der Universitätsversammlung. Albert ist seit 2005 Professorin für Anorganische Festkörperchemie an der TU Darmstadt. Sie folgt auf die Informatik-Professorin Mira Mezini, die seit 2014 dem Präsidium angehörte.

Neuer Vizepräsident für Studium und Lehre sowie Diversität ist Professor Heribert Warzecha, der seit 2007 im Fachbereich Biologie der TU Darmstadt forscht und lehrt. Er vereinigte 55 Stimmen auf sich. Bisher verantwortete der Arbeitswissenschaftler Professor Ralph Bruder sechs Jahre lang das Ressort Studium, Lehre und wissenschaftlichen Nachwuchs.

Ins Präsidium rückt zudem Professor Jens Schneider aus dem Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, 2009 an die TU Darmstadt berufen. Schneider zeichnet für die Ressorts Transfer und Internationalisierung verantwortlich. Er erhielt in der Universitätsversammlung 51 Stimmen. Schneider folgt auf den Chemie-Professor Matthias Rehahn, der im September einen Ruf an das Helmholtzzentrum Geesthacht angenommen hatte.

Neuer Vizepräsident für Wissenschaftliche Infrastruktur und Digitalisierung ist Professor Herbert De Gersem, seit fünf Jahren Direktor des Instituts für Teilchenbeschleunigung und Elektromagnetische Felder im Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik der TU Darmstadt. Für ihn stimmten 55 Mitglieder der Universitätsversammlung. Bisher hatte die Germanistik-Professorin Andrea Rapp das Amt drei Jahre lang inne.

Der Kanzler der TU Darmstadt, Dr. Manfred Efinger, wurde für eine dritte Amtsperiode von weiteren sechs Jahren mit 43 Stimmen im Amt bestätigt. Seit 2008 verantwortet Efinger die Ressorts Haushalt, Personal, Bauen und Immobilien, Infrastruktur und Rechtsangelegenheiten an der TU Darmstadt.

„Ich freue mich, dass das neu konstituierte Präsidium mit einem so großen Vertrauensvorschuss der Universitätsversammlung starten kann“, sagte die TU-Präsidentin Professorin Tanja Brühl, die zugleich den ausscheidenden Präsidiumsmitgliedern für „hervorragende Arbeit“ dankte. Das neue Präsidium werde den Anspruch verfolgen, „als Team eng zu kooperieren und gut zu kommunizieren“. Schließlich betonte Brühl, dass sie bei den Ressortzuschnitten mit „Internationalisierung, Digitalisierung und Diversität zusätzliche Akzente gesetzt“ habe.

feu

Präsidentin Brühl dankte den scheidenden Präsidiumsmitgliedern Prof. Andrea Rapp, Prof. Ralph Bruder und Prof. Mira Mezini für ihre Arbeit (v.li.n.re.).

Hintergrund

Der Universitätsversammlung gehören 61 stimmberechtigte Mitglieder an – 31 Mitglieder der Professorengruppe, 15 Studierende, zehn wissenschaftliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie fünf administrativ-technische Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Die Amtszeit der Vizepräsidentin und der Vizepräsidenten beträgt drei Jahre, die des Kanzlers sechs Jahre.

Kurz-Biografien:

geboren 1966

1995
Promotion, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn (Anorganische Chemie)

1995 – 1996
Postdoktorat, Materials Research Laboratory, University of California, Santa Barbara, USA

2000
Habilitation in Chemie, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn

2001 – 2005
Professorin (C4), Universität Hamburg

seit 2005
Professorin (W3) für Anorganische Festkörperchemie, TU Darmstadt


Ämter/Mitgliedschaften

2007 – 2011
Dekanin Fachbereich Chemie, TU Darmstadt

seit 2007
Europäische Herausgeberin der Zeitschrift Solid State Sciences

2012 – 2013
Präsidentin der Gesellschaft Deutscher Chemiker

2008 – 2018
Leiterin des Merck-TU Darmstadt-Juniorlabors

seit 2016
Mitglied im Fachkollegium Chemie der Deutschen Forschungsgemeinschaft

seit 2016
Mitglied der Berlin-Brandenburgischen Akademie der Wissenschaften

seit 2014 und 2016
Aufsichtsrätin bei Evonik Industries und Schunk

geboren 1971

2001
Promotion, KU Leuven/Belgien (Elektrotechnik)

2006
Habilitation, TU Darmstadt

2006 – 2014
Professor (ass. prof.) für Physik, KU Leuven

seit 2014
Professor (W3), Fachbereich Elektrotechnik und Informationstechnik, TU Darmstadt


Ämter/Mitgliedschaften

seit 2014
Direktor des Instituts für Teilchenbeschleunigung und Elektromagnetische Felder (TEMF), TU Darmstadt

seit 2018
wissenschaftlicher Direktor des Zentrums für Computational Engineering, TU Darmstadt

geboren 1969

2001
Promotion, TU Darmstadt (Bauingenieurwesen)

2001 – 2007
Tragwerksplanung und Projektsteuerung in Ingenieurbüros

2007 – 2009
Professur (W2) für Konstruktiven Ingenieurbau, Baumechanik, Baustatik, FH Frankfurt/ M.

seit 2009
Professur (W3) für Statik, Fachbereich Bau- und Umweltingenieurwissenschaften, TU Darmstadt


Ämter/Mitgliedschaften

seit 2004
Mitglied im Sachverständigenausschuss Glas im Bauwesen und Klebetechnik Deutsches Institut für Bautechnik (DIBt)

seit 2010
Mitglied im Vorstand Forschungsvereinigung Baustatik – Baupraxis e.V.

seit 2015
Project Team Leader: Europäischer Normenausschuss für Norm Eurocode 10 (Glass Structures)

seit 2015
Editor-in-chief Journal Glass Structures & Engineering

geboren 1968

1998
Promotion, Universität Mainz (Pharmazeutische Biologie)

1999 – 2001
Postdoc, Boyce Thompson Institute for Plant Research, Cornell University, Ithaca, NY, USA

2007
Habilitation Universität Würzburg (Pharmazeutische Biologie und Botanik)

seit 2007
W2-Professor für Botanik (Pflanzenbiotechnologie), TU Darmstadt


Ämter/Mitgliedschaften

2009-2012
Studiendekan Fachbereich Biologie, TU Darmstadt

seit 2010
Vertrauensdozent der Studienstiftung des deutschen Volkes

seit 2011
Mitglied des wissenschaftlichen Beirates des Wissenschaftscampus Halle

2011 – 2015
Chair European Cooperation in Science and Technology Action "Plant Metabolic Engineering for high value products“ (PlantEngine)

seit 2016
Mitglied im Vorstand der International Society for Plant Molecular Farming

seit 2016
Leiter des Merck-TU Darmstadt-Biologie-Lehr- und Lernlabors für Schülerinnen und Schüler

geboren 1959

1991
Promotion, Universität Tübingen (Politikwissenschaft)

1991 – 2001
Wissenschaftsverwaltung, Universität Koblenz-Landau

2001 – 2008
Referent und Haushaltsbeauftragter im Wissenschaftsministerium Rheinland-Pfalz

Seit 2008
Kanzler der TU Darmstadt


Ämter/Mitgliedschaften

Mitglied im Aufsichtsrat der Wissenschafts- und Kongresszentrum Darmstadt GmbH & Co. KG

Mitglied im Kuratorium der Carlo und Karin Giersch-Stiftung an der TU Darmstadt

Mitglied und 2. Vorsitzender im Verein Begegnungszentrum Kurhaus Trifels e.V